buchInhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Gästezimmer gemütlich einrichten - 10 geniale Ideen

Sie wollen Ihr Gästezimmer gemütlich einrichten? Hier finden Sie unsere Top10 Ideen, Bilder sowie Möbel- & Deko-Tipps für jede Lebenslage!

GÄSTEZIMMER GEMÜTLICH EINRICHTEN

Wie kann ein Gästezimmer eingerichtet werden?

Egal ob die Schwiegereltern, Geschwister oder Freunde aus dem Studium – Besuch kündigt sich langfristig an oder kommt oft auch spontan. Dann ist es wichtig, dass Sie vorbereitet sind. Sie haben nicht genügend Platz und wissen noch nicht, wo Sie Ihren Besuch übernachten lassen sollen? Kombinieren Sie doch einfach Ihr Wohn- oder Arbeitszimmer mit dem Gästezimmer. Multifunktionsmöbel wie das Schlafsofa bieten Ihnen hier eine schnelle und komfortable Übernachtungsmöglichkeit. Wir zeigen Ihnen 10 geniale Ideen, Bilder und Möbel-Tipps für Ihr Gästezimmer und wie Sie Ihr Arbeitszimmer mit wenigen Handgriffen in ein komfortables Gästezimmer umgestalten können.

 

Artikel anhören

Artikel Anhören

-

Lesedauer

 

ANFORDERUNGEN AN EIN GÄSTEZIMMER

Welche Anforderungen sollte ein Gästezimmer erfüllen?

Sie haben Ihre Küche, Ihr Schlafzimmer und Ihr Wohnzimmer bereits gemütlich und stilvoll eingerichtet? Doch wie sollen Sie Ihr Gästezimmer einrichten? Ein Gästezimmer sollte vor allem Gemütlichkeit und Komfort ausstrahlen – für Ihre Gäste und auch für Sie selbst. Schließlich verbringt Ihr Besuch hier etwa acht Stunden seines Tages und will sich wohl und geborgen fühlen. Heißen Sie Ihre Gäste mit einladenden Farben, Möbeln und farblich abgestimmten Gardinen herzlich in Ihrer Wohnung willkommen – setzen Sie gekonnte Akzente mit Pflanzen, Leuchten und der Dekoration. Hier sind 10 Einrichtungsideen und dazu passende Bilder wie Sie Ihr Gästezimmer gemütlich einrichten und Ihrem Besuch  garantiert „süße Träume“ bescheren werden. Hinterlassen Sie Ihrem Besuch doch eine süße Botschaft mit einem kleinen Präsent. So werden Ihre Gäste sich bei Ihnen wie Könige fühlen.

 

PASSENDE MÖBEL FÜR IHR GÄSTEZIMMER

Welche Möbelstücke dürfen in einem Gästezimmer nicht fehlen?

Die Möbel bilden den Kern der Gemütlichkeit eines jeden Gästezimmers. Sie werden zuerst von Ihrem Besuch gesehen und direkt auf Herz und Nieren geprüft. Habe ich die Möglichkeit, meine Kleidung in einem geräumigen Schrank zu verstauen? Ist das Bett/die Couch bequem oder spürt man bereits die Federung? Diese Fragen stellt sich Ihr Besuch. So dürfen auch in Ihrem Gästezimmer ein großes Bett, eine Schlafcouch, zwei Nachttische, ein geräumiges Regal und ein großer Schrank nicht fehlen.

 

Das Mobiliar des Gästezimmers sollte zur restlichen Einrichtung passen.

Das Mobiliar des Gästezimmers sollte zur restlichen Einrichtung passen.

 

Die passende Schlafgelegenheit im Gästezimmer

Schlafcouch, Bett oder doch lieber beides? Sie sind sich noch unsicher, welche und wie viele Schlafgelegenheiten Sie für Ihre Gäste benötigen? In vielen Wohnungen wird das Wohnzimmer aus Platzmangel zum Gästezimmer umfunktioniert. Dann dient die Couch gleichzeitig als Schlafgelegenheit. Eine Kombination aus Gäste- und Arbeitszimmer ist ebenfalls möglich. In diesem Fall wird Ihr Arbeitszimmer immer dann zum Gästezimmer, wenn sich Besuch ankündigt. Um die Frage nach einem Bett oder einer zu beantworten, sollten Sie sich selbst die folgenden zwei Fragen stellen: Wie häufig bekomme ich Besuch? Und wie lange bleiben meine Gäste? Eine Schlafcouch bietet sich für kürzere, spontane Übernachtungen an; ein Bett eher für längere Besuche von Freunden oder der Familie.

 

 

Vor- und Nachteile eines Schlafsofas

Wenn Sie wenig Platz in Ihrer Wohnung haben und daher das Arbeitszimmer mit dem Gästezimmer kombinieren müssen, bieten sich multifunktionale Möbel an. Ein Schlafsofa ist ein echter 2-in-1 Allrounder: Tagsüber dient es als Sitzmöglichkeit für mehrere Personen, in der Nacht lässt es Ihre Gäste komfortabel schlafen. Das Funktionssofa bietet den entscheidenden Vorteil: Mit nur wenigen Handgriffen wird die Rückenlehne zur zweiten Sitz-/Liegefläche und bietet Platz für mehrere Gäste. So wird die Schlafcouch schnell und einfach zur komfortablen Alternative zum Bett. Achten Sie jedoch bei der Anschaffung Ihres Schlafsofas auf den Preis. Niedrigpreisige Modelle sind oft schlecht verarbeitet und bieten eine geringe Qualität. Quietschende und knarrende Geräusche bei jeder Bewegung sind nicht nur lästig und rauben Ihnen den Schlaf – im schlimmsten Fall droht sogar ein Zusammenbruch, der auf eine unzureichende Belastbarkeit zurückzuführen ist. Zu harte oder zu weiche Sitz- und Liegeflächen können weiterhin in der Nacht zu Rückenschmerzen führen. Für kurze und spontane Besuche empfiehlt sich deshalb der Einsatz einer Schlafcouch. Alternativ kann auch ein Schlafsessel als platzsparende Übernachtungsmöglichkeit dienen. Bekommen Sie regelmäßigen Besuch, der mehr als zwei Nächte bleibt, lohnt sich die Investition in ein bequemes Bett.

 

Vor- und Nachteile eines Betts

Sie haben genügend Platz für ein Bett in Ihrem Gästezimmer und wollen Ihren Gästen einen sanften und geborgenen Schlaf bieten? Eine schöne Idee. Doch auch das Bett bietet im Gästezimmer einige Vor- und Nachteile. Im Vergleich zur Schlafcouch hat das Bett in puncto wohlfühlen und komfortabel schlafen die Nase vorn. Auch die zusätzlichen Verstaumöglichkeiten in den Bettkästen machen das Bett zu einem absoluten Gästezimmer-Liebling. Doch nimmt Ihnen das Bett mit seiner Größe auch den Raum für Gestaltungsmöglichkeiten. Anders als beim Schlafsofa ist die Funktionalität aufs Schlafen begrenzt. Eine Schlafcouch kann kreativ und stilvoll mit anderen Möbeln des Gästezimmers kombiniert werden. Zusätzlich bietet die fehlende Rückenlehne des Betts Gästen wenig Komfort im Sitzen. Diese kann aber durch Kissen ausgeglichen werden.

 

Sowohl ein Bett, als auch ein Sofa eignet sich als Schlafplatz im Gästezimmer.

Sowohl ein Bett, als auch ein Sofa eignet sich als Schlafplatz im Gästezimmer. © photographee.eu – Depositphotos.com

 

Nachttisch als Ablage im Gästezimmer

Egal ob für das nächtliche Glas Wasser oder als Ablage für die abendliche Lektüre –zusätzlicher Stauraum neben dem Bett bietet der Nachttisch. Als Beistelltisch oder kleiner Schrank auf beiden Kopfseiten bietet er eine zusätzliche Ablagefläche, schafft Symmetrie im Raum und rundet das Bett optisch ab. Seine Schubladen eröffnen praktischen Stauraum für Smartphones, Tablets oder kleinere elektronische Geräte. Auch Ketten und Ohrringe können in den Schubladen des Nachtschranks sicher aufbewahrt werden, ohne verloren zu gehen.

 

Regale & Schränke für Gästezimmer

Große Schränke gliedern Ihr Zimmer optisch und bieten viel Stauraum für Ihre Gäste. Doch was tun, wenn nur wenig Platz für einen Schrank vorhanden ist? Greifen Sie doch einfach zu Regalen. Einzelne, an der Wand angebrachte Holzregale lockern nicht nur den Raum auf, sondern bieten Ihnen auch die Möglichkeit, Stauraum selbst in kleinen Räumen zu schaffen. Weiterhin können Sie Ihre Pflanzen, Bücher oder Dekoration auf den Regalen platzieren und ihnen einen luftigen Schwebe-Effekt verleihen.

 

 

Gästezimmer Wohnideen

Sie haben ein freies Zimmer und überlegen, ein Gästezimmer herzurichten? Damit das Gästezimmer zum Wohlfühlort wird, müssen Bett, Schränke, Tapete und Dekoration zueinander passend ausgewählt werden. Ein gemütliches Bett und eine Möglichkeit Kleidung zu verstauen dürfen natürlich nicht fehlen. Der Gast soll sich hier rundum wohl fühlen. Oftmals wird ein Gästezimmer multifunktional als Arbeitszimmer oder Hobbyraum genutzt und muss dementsprechend flexibel eingerichtet werden. Fehlt es Ihnen noch an Einrichtungsideen? Dann lassen Sie sich inspirieren und in wenigen Schritten ist auch Ihr Gästezimmer schon einsatzbereit.

 

Platzsparende Garderoben & Ablagemöglichkeiten für Ihr Gästezimmer

Ideal für das kleine Gästezimmer oder die Kombinationslösung aus Gäste- und Arbeitszimmer ist die platzsparende Garderobe. Diese kann aus einem faltbaren Gestänge bestehen, das sich bei Bedarf aufstellen lässt. Alternativ lässt sich auch ein Brett mit Haken anbringen. Wer es gern kreativ mag, kann auch einfach Haken oder Knäufe an der Wand verteilt befestigen. Somit überlassen Sie Ihrem Besuch die Wahl, wo er seine Kleidung aufhängen möchte.

 

 

Gastfreundschaft ist die Kunst, seine Besucher zum Bleiben zu veranlassen, ohne Sie am Aufbruch zu hindern.

 

 

TEXTILIEN IM GÄSTEZIMMER

Welche Textilien machen ein Gästezimmer gemütlicher?

Kissen, Vorhänge oder kuschelige Bettbezüge – Textilien machen ein Gästezimmer gemütlicher und wohnlicher. Warme, weiche Bettwäsche versüßt Ihren Besuchern im Winter die Nächte. Kuschelige Kissen laden zum längeren Verweilen im Bett ein oder sorgen für einen höheren Komfort auf dem Schlafsofa. Auch ein Teppich ist ein optischer Hingucker in Ihrem Gästezimmer und sorgt dafür, dass Ihre Gäste garantiert wieder kommen werden.

 

Die richtigen Textilien machen einen Raum erst richtig gemütlich.

 

Gemütliche Teppiche im Gästezimmer

Teppiche bieten optimalen Schutz vor kalten Füßen, insbesondere im Winter. Ein Teppich vor dem Bett erhält die Körperwärme und sorgt so für ein angenehmes Wohlgefühl beim Zubettgehen und Aufstehen Ihrer Gäste. Egal ob Hochflor oder die gewebte, flache Variante – ein Teppich erhöht den Komfort in Ihrem Gästezimmer um ein Vielfaches! In einem Grau- oder Beige-Ton gewählt, fügt er sich nahezu in jedes Gästezimmer nahtlos ein.

 

Passende Vorhänge & Gardinen

Mithilfe von Vorhängen und Gardinen können Sie die Lichtverhältnisse in Ihrem Zimmer steuern. Dunklere, blickdichte Vorhänge schirmen zu viel Licht von außen ab und schaffen eine gemütliche Atmosphäre in Ihrem Gästezimmer. Dickere Stoffe eignen sich vor allem für lichtdurchflutete Räume. Leichtere und dünnere Stoffe schenken Ihren Fenstern eine schöne Rahmung, ohne einen dunkleren Raum zusätzlich zu verdunkeln. Vorhänge können auch bewusst Akzente setzen. Gestalten Sie die Möbel Ihres Zimmers beispielsweise in dunklem grau, können Sie Vorhänge & Gardinen in zarten Rosé-Tönen wählen und damit die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher bewusst auf die Lichtpunkte des Raums zu lenken.

Einladende Bettwäsche

Die Bettwäsche ist das wichtigste Element der Übernachtung und somit sehr wichtig für den Komfort des Betts im Gästezimmer. Denn diese spüren Ihre Gäste die ganze Nacht lang am Körper. Dass frisch gewaschene Bettwäsche die Grundlage für eine gute Nacht bietet, ist allgemein bekannt. Mit Weichspüler oder Duftsprays können Sie zusätzlich angenehme Gerüche verströmen, die Ihrem Besuch „süße Träume“ bescheren. Warme Farben wie ein dunkles Rot oder ein beruhigendes Blau wirken angenehm für Ihre Gäste und beschert ihnen einen tiefen Schlaf. Thermobettwäsche aus Microfaser sorgt im Winter für kuschelig-warme Nächte.

 

 

PASSENDE FARBEN FÜR EIN GÄSTEZIMMER

Welche Farben eignen sich für ein Gästezimmer?

Die Wandfarbe bietet die Basis eines jeden Raums. Haben Sie sich für leuchtende Farbtöne in Ihrer Wohnung entschieden, so empfehlen wir Ihnen: Gestalten Sie auch Ihr Gästezimmer in fruchtigem Orange oder maritimen Türkis. Wenn Sie einen Ort der Ruhe schaffen wollen, eignen sich Erdtöne wie ein helles Braun, ein zartes Beige oder ein kräftiges Grau für Ihr Gästezimmer sehr gut. Ein leichter Mint-Ton kann Ihrem Gästezimmer luftige Leichtigkeit verleihen. Im Kontrast zu den vorwiegend leichten Erdtönen setzen kräftige Rottöne Akzente. Braun- und Grautöne mit hoher Sättigung ergänzen einen natürlichen, geerdeten Look.

 

 

DEKORATIONEN FÜR MEHR GEMÜTLICHKEIT IN GÄSTEZIMMERN

Wie kann ein Gästezimmer gemütlich dekoriert werden?

Sie möchten Ihr Gästezimmer gemütlich dekorieren und eine warme, natürliche Atmosphäre schaffen? Holz ist der Schlüssel zur perfekten Dekoration in Ihrem Gästezimmer und zusätzlich preiswert. Birkenholzäste an den Wänden können als Rahmen für Bilder oder als Garderobe dienen. Wein- oder Holzkisten schaffen zusätzlichen Stauraum für Schuhe, Decken oder Kissen. Kombinieren Sie die Holzelemente mit Glas- und Betonvasen oder Schalen, um den natürlichen und gemütlichen Look in Ihrem Gästezimmer abzurunden.

 

Wandgestaltung in Lila mit moderner Wanddeko

Dekorieren Sie das Gästezimmer harmonisch, fühlen sich Ihre Gäste umso wohler.

 

Kissen als Eyecatcher

Kissen machen es Ihren Gästen leichter, sich ihre individuelle, komfortable Schlafposition zu schaffen. Naturmaterialien wie Leinen- oder Baumwollbezüge haben dazu den Vorteil, dass sie auch für Allergiker geeignet sind. Eingestickte Muster setzen liebevolle Akzente und dienen Ihren Kissen als Eyecatcher. Naturprint verschiedener Pflanzen auf Ihren Kissen unterstreichen den natürlichen, gemütlichen Look Ihres Gästezimmers.

 

Leinwandbilder

Die Wahl der Bilder für Ihr Gästezimmer birgt einige Herausforderungen. Schließlich wollen Sie den Geschmack Ihrer Gäste treffen oder zumindest neutrale Leinwandbilder an den Wänden Ihres Zimmers anbringen. Abstrakte Gemälde verleihen Ihrem Gästezimmer schnell den Charme eines Arztzimmers. Setzen Sie lieber auf die Fotokunst Ihres Lieblingskünstlers in Leinwandformat – gern auch in schwarz-weiß. Mit dem urbanen Leben in New York oder einer Kleinstadt wissen Ihre Gäste sicher eher etwas anzufangen, als mit einem Pollock-Gemälde.

Ausgewählte Dekoelemente

Sie haben sich für eine Farbe entschieden, die passenden Möbel ausgesucht und Ihr Gästezimmer nun in eine Wohlfühloase verwandelt? Nun verleihen kleinere, ausgewählte Dekoelemente und Pflanzen Ihrem Raum noch den letzten Funken Gemütlichkeit. Das i-Tüpfelchen der Gestaltung sind kleine Figuren aus Holz oder Keramik, wie zum Beispiel Buddhafiguren. Sie verleihen Ihrem Gästezimmer einen Hauch von Spiritualität. Alternativ können Naturmaterialien ihr Zimmer komfortabler und natürlicher gestalten. Federn, Holz oder Sand sind nicht nur günstig, sondern verleihen in Kombination mit Leinwandbildern in blau Ihrem Gästezimmer einen maritimen Look.

 

Pflanzen im Gästezimmer sind nicht nur dekorativ, sondern auch luftreinigend.

Pflanzen im Gästezimmer sind nicht nur dekorativ, sondern auch luftreinigend. © Photographee.eu

 

Zimmerpflanzen

Darf es nun noch etwas grün sein? Pflanzen lockern die Raumatmosphäre auf und sorgen für mehr Gemütlichkeit. Eine Yuccapalme bringt zum Beispiel ein südliches Flair und das Gefühl von Sommer, Urlaub und Erholung in Ihr Zimmer. Eine platzsparende Alternative bieten Hängepflanzen, die in einem Korb mit einem Seil an der Decke befestigt werden. Wer keinen grünen Daumen hat, kann auf künstliche Alternativen zurückgreifen.

 

 

Einrichten heißt Leben und Leben heißt wohlfühlen.

 

 

DIE BELIEBTESTEN EINRICHTUNGSSTILE FÜR GÄSTEZIMMER IM ÜBERBLICK

Welche Einrichtungsstile für das Gästezimmer sind am beliebtesten?

Sie mögen es eher modern und minimalistisch oder doch lieber romantisch-verspielt? Wie Sie Ihre Gäste beherbergen, sagt viel über Sie selbst aus. Doch welcher Stil ist für Ihr Gästezimmer der richtige? Hier finden Sie die beliebtesten Einrichtungsstile für Ihr Gästezimmer und worauf Sie beim Einrichten achten sollten.

 

Einrichtungsstile für das Gästezimmer im Überblick.

Einrichtungsstile für das Gästezimmer im Überblick. © PuroVivo.de

 

Modernes Gästezimmer

Modern ist ein weitläufiger Begriff und wird oft mit vielen minimalistischen und künstlerischen Elementen assoziiert, was sich in den Möbeln und Bildern an den Wänden widerspiegelt. Wenn Sie ein modernes Gästezimmer gestalten wollen, setzen sie auf die Baumaterialien der Moderne: Stahl, Beton und Glas. Schwere Ledersessel verschwinden aus Ihrem Gästezimmer und werden durch Stühle oder Polstersessel mit leichtem Aluminiumunterbau ersetzt. Tischplatten und Nachtschränke werden auf leichtfüßige, quadratische Stahlstreben gesetzt und scheinen in der Luft zu schweben. Farblich ist das moderne Gästezimmer oft grau oder reinweiß gestrichen und auch die Möbel bleiben  entsprechend grau oder weiß. Kontraste finden sich oft nur in den minimalistischen Deko-Elementen. Kerzenhalter und Vasen setzen in den Farben gold, roségold oder silber stilvolle Akzente.

 

Romantisches Gästezimmer

So muss wohl das Zimmer einer Prinzessin aussehen! In einem romantischen Gästezimmer überwiegen die Farben rosa und weiß in der Wandgestaltung sowie in den Möbeln. Die Möbel sind geschwungen und schnörkelig verspielt. Ein großes Boxspringbett thront in der Mitte des Raumes und lädt Ihren Besuch direkt zum Einkuscheln ein. Oberhalb des Betts an der Decke befindet sich natürlich ein cremefarbener Baldachin (Betthimmel). Auf dem Bett selbst sind zahlreiche Kissen in schlichten Farben und orientalischen Mustern. Zarte Rosen schmücken das Zimmer. Die Dekoration greift mit alten Bildern und mädchenhaften Vintage-Haarspangen auf den romantischen Charme vergangener Zeiten zurück.

 

Schlichtes Gästezimmer

Sie wollen Ihren Gästen ein schlichtes Zimmer anbieten, ohne viel Dekoration? Halten Sie die Wandfarbe und Ihre Möbel in einem einheitlichen Farbton. Hierfür bieten sich neutrale Töne wie weiß, grau oder schwarz an. Wählen Sie die Bettwäsche und Bettbezüge ebenfalls in einem neutralen, der Farbe des Zimmers angepassten Farbton. An Dekoration oder Bilder brauchen Sie für Ihr Gästezimmer nicht denken, denn Dekorationselemente gibt es in einem schlichten Gästezimmer eher nicht.

 

Ein Gästezimmer im schlichten Design ist elegant und verströmt Ruhe.

Ein Gästezimmer im schlichten Design ist elegant und verströmt Ruhe. © denisismagilov – Depositphotos.com

 

Rustikales Gästezimmer

Holz ist hier das Stichwort. In einem rustikalen Gästezimmer hält die Natur Einzug. Egal ob Stein, Sand, Holz oder Kunstfell – hier ist alles erlaubt. Ihre einzige Vorgabe ist die Natur selbst. Seien Sie kreativ, sammeln Sie Holz und Blätter und verwandeln Sie Ihr Gästezimmer in einen natürlichen und rustikalen Hingucker!

 

Mediterranes Gästezimmer

Sie und Ihre Gäste lieben Pflanzen? Dann ist das mediterrane Gästezimmer für Sie genau die richtige Lösung. Erdtöne schaffen ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit. Blaue, oft selbst lackierte Keramikvasen machen Lust auf Urlaub am Meer. Grüne Pflanzen wie Palmen, Zitronenbäume oder Kräutertöpfe in den Fenstern runden den mediterranen Look perfekt ab. Kombinieren Sie Muster, seien Sie mutig! Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Gästezimmer im Landhausstil

Der Landhausstil verspricht die Ruhe und Romantik des Landlebens. In einer zunehmend hektischen Zeit schenkt er Entspannung und entschleunigt. Mit weiß, grau, Braun- oder Schwarztönen wird Ihr Gästezimmer im Landhausstil Ihren Besuch durch seine natürliche Klarheit verzaubern. Kombinieren Sie gern auch Omas alten Küchenschrank oder eine Vintage-Vitrine mit neuen Möbeln. Auch Fundstücke vom Flohmarkt vermitteln natürliche Bodenständigkeit. Raue, schnörkelige Antiquitäten lassen sich gut in Kontrast zu glatten, modernen Möbeln setzen, die Ihr Gästezimmer im Landhausstil im sogenannten Vintage-Stil oder Shabby-Chic-Look erweitern.

 

 

ARBEITSZIMMER IN EIN GÄSTEZIMMER VERWANDELN

Wie kann aus einem Arbeitszimmer ein Gästezimmer gemacht werden?

Sie haben zu wenig Platz, um Ihrem Besuch ein eigenes Gästezimmer zu bieten? Hier sind  drei einfache Tricks, wie Sie Ihr Arbeitszimmer in ein Gästezimmer verwandeln.

 

Tipp 1: Stellen Sie ein Schlafsofa auf!

Tagsüber eine Couch, in der Nacht eine komfortable Schlafgelegenheit. Schlafsofas lassen Ihre Gäste gut schlafen, ohne Ihrem Zimmer zu viel Platz zu rauben.

 

Tipp 2: Regale sorgen für Stauraum!

Egal ob Aktenordner oder die Kleidung Ihrer Gäste – Regale bieten ausreichenden Stauraum für Sie und Ihren Besuch.

 

Tipp 3: Mobile Möbel auf Rollen machen aus Ihrem Arbeitszimmer ein Gästezimmer!

Haben Sie schon einmal  daran gedacht, unter Ihre Nachtschränkchen Rollen zu montieren? So lassen sich Nachtschrank und Co. ganz einfach in das Zimmer schieben und in ein Gästezimmer verwandeln.

 

Gästezimmer und Arbeitsbereich lassen sich wunderbar kombinieren.

 

 

GÄSTEZIMMER IM KELLER - DARAUF SOLLTEN SIE ACHTEN

Worauf kommt es beim Einrichten eines Gästezimmers im Keller an?

Ein Gästezimmer im Keller kann durch fehlende oder zu tief liegende Fenster dunkel wirken. Achten Sie beim Einrichten daher darauf, nicht zu dunkle und schwere Möbel oder Farben zu wählen. Auch bei der Wahl der Vorhänge sollten Sie sich eher für leichtere Stoffe entscheiden.

 

 

KLEINE GÄSTE-WCS UND -BÄDER GESTALTEN

Wie können kleine Gäste-WCs und Gästebäder gestaltet werden?

Kleine Räume platzsparend und trotzdem schön zu gestalten, ist oft eine Herausforderung. Hier zeigen wir Ihnen vier Ideen, wie Ihr Gästebad trotzdem zu einem Stauraum-Wunder wird.

 

Waschtisch & kleine Badmöbel

Handelsübliche Waschtische und Badmöbel finden keinen Platz in einem kleinen Gäste-WC oder Gästebad. Möbelwaschtische mit integrierten Waschbecken bieten Ihnen Stauraum zum Lagern von Handtüchern oder Putzmitteln. Zusätzliche Haken an der Seite des Beckens bieten Ihnen die Möglichkeit, Haarbürsten oder Handtücher aufzuhängen.

 

Ablagemöglichkeiten

In einem kleinen Gästebad gilt: Ist wenig Platz vorhanden, bauen Sie nach oben. Regale bieten ebenfalls neue Ablagemöglichkeiten und  schaffen Stauraum.

 

Fliesen, Tapeten, Licht & Spiegel

Mit der richtigen Beleuchtung können Sie Ihr Gästebad/WC optisch vergrößern. Setzen Sie mit LED-Strahlern verschiedene Lichtpunkte, um die Aufmerksamkeit Ihrer Gäste bewusst zu lenken. Helle Fliesen und Tapeten wirken nicht nur freundlicher, sondern lassen Ihr Gästebad zusätzlich geräumiger wirken. Clever angebrachte Spiegel in der Nähe von Lichtquellen reflektieren das Licht und schaffen so eine natürliche, indirekte Beleuchtung.

 

Handtücher & Accessoires

Setzen Sie mit einheitlichen Handtüchern farbige Akzente. Wie wäre es, wenn Sie Ihren Gästen flauschige Handtücher in blau bieten? Die knallige Farbe stimmt Ihre Gäste gelassen. Pflanzen, Kerzen und Accessoires sorgen auch in kleinen Räumen für Gemütlichkeit.

 

 

 

KLEINE AUFMERKSAMKEITEN BEREITSTELLEN

Mit welchen Aufmerksamkeiten kann Gästen eine Freude gemacht werden?

Sie möchten Ihrem Besuch gleich beim Betreten des Gästezimmers ein Lächeln auf die Lippen zaubern? Machen Sie Ihren Gästen mit einem kleinen Präsent eine Freude! Besonders gut dafür eignen sich Duftseifen, Bodylotion oder eine kleine Tafel Schokolade.

 

 

CHECKLISTE - DIE WICHTIGSTEN PUNKTE IM ÜBERBLICK

Welche Aufgaben sollten Sie vor dem Eintreffen von Besuchern erledigen?

 

To Do Liste zum Einrichten des Gästezimmers.

To Do Liste zum Einrichten des Gästezimmers. © PuroVivo.de

 

ZUSAMMENFASSUNG

Worauf sollte beim Einrichten eines Gästezimmers geachtet werden?

Beim Einrichten Ihres Gästezimmers kommt es auf das richtige Fingerspitzengefühl an. Schauen Sie sich zunächst die Lage des Zimmers an. Liegt es im Keller oder im Dachgeschoss? Ist es hell oder eher dunkel? Mithilfe dieser Einschätzung können Sie Ihre Farben und Möbel wählen. Stellen Sie sich dabei folgende Fragen: Möchte ich einen bestimmten Stil verfolgen? Welche Farben eignen sich für mein Gästezimmer? Wenn Sie ein gemeinsames Gäste- und Arbeitszimmer nutzen, wird diese Frage noch interessanter. Auch die Wahl der Möbel ist nun bedeutender. Statt eines Betts bietet sich hier ein Schlafsofa an. Unser Tipp: Verlassen Sie sich auf Ihr Bauchgefühl und schaffen Sie in Ihrem Gästezimmer Ihre persönliche Wohlfühloase.

Gästezimmer Inspirationen

Sie haben ein freies Zimmer und überlegen, ein Gästezimmer herzurichten? Damit das Gästezimmer zum Wohlfühlort wird, müssen Bett, Schränke, Tapete und Dekoration zueinander passend ausgewählt werden. Ein gemütliches Bett und eine Möglichkeit Kleidung zu verstauen dürfen natürlich nicht fehlen. Der Gast soll sich hier rundum wohl fühlen. Oftmals wird ein Gästezimmer multifunktional als Arbeitszimmer oder Hobbyraum genutzt und muss dementsprechend flexibel eingerichtet werden. Fehlt es Ihnen noch an Einrichtungsideen? Dann lassen Sie sich inspirieren und in wenigen Schritten ist auch Ihr Gästezimmer schon einsatzbereit.

Bilder - Hinweis für Websitenbetreiber

Bilder - Hinweis für Websitenbetreiber

Unsere Bilder können frei & kostenlos geteilt werden unter der Bedingung, dass unterhalb des Bildes eine Quellenangabe mit URL Verweis angebracht wird:

Beispiel zum Kopieren: Bildquelle:Purovivo.de

Über den Autor

Über den Autor: Dierk Werner

Dierk ist Gründer, Ideengeber und Inhaber von PuroVio.de. Mit über 3 Millionen Produkten im Bestand kümmert er sich zusammen mit seinem Team, um die Koordination und die Weiterentwicklung des Produktvergleiches.

Bewerten Sie diese Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen

1 Stern: wenig hilfreich, 5 Sterne: sehr hilfreich.

Lade Bewertung der Seite...Loading...

Unsere neuesten Inspirationen

Unsere neuesten Inspirationen