bis Euro
Unterkategorien
Filtern & Sortieren
Die Erntesaison verlängern mit einem Foliengewächshaus
Entdecke Foliengewächshäuser auf purovivo.de
So kann es im inneren aussehen

Folie drüber und fertig – mit Foliengewächshäusern Tomaten, Gurken und Co. ernten wie ein Profi

Es gibt doch nichts schöneres als Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten. Leicht und flexibel aufzubauende Foliengewächshäuser bieten Dir die Möglichkeit mit wenig Aufwand zum eigenen Gewächshaus zu kommen. Die Bausätze sind besonders leicht aufzubauen. In der Regel wird lediglich eine Metallkonstruktion zu einem Grundgerüst zusammengesteckt, über Haken im Erdreich befestigt und mit vor UV-Strahlung schützender Folie überzogen. Foliengewächshäuser eignen sich bestens für anfällige Gemüsesorten wie Tomaten, Paprika oder Gurken und generell für alle Pflanzen, die es warm und trocken brauchen. Tomaten erkranken beispielsweise bei Regen schnell an Braunfäule und sterben in Folge frühzeitig ab. Tipp: Möchtest Du Gurken und Tomaten anpflanzen, empfehlen sich zwei Foliengewächshäuser, da beide Pflanzenarten nicht gut zusammenpassen und getrennt gepflanzt werden sollten. Du kannst Dein Foliengewächshaus auch zur Kultivierung von Jungpflanzen wie z.B. Salat, Bohnen, Kohl oder Porree nutzen, bevor Du sie ins Freiland pflanzt. Neben dem adäquaten Schutz Deiner Pflanzen liegt ein wesentlicher Vorteil von Foliengewächshäusern klar auf der Hand: Du kannst früher und länger ernten. Bei richtig aufgestellten und winterfesten Foliengewächshäusern kannst Du deswegen schon im Februar mit dem aussähen beginnen. Du siehst der Weg zum Profi ist nicht weit!

4 Expertenmeinungen

nach oben