X

+ 288 Gartenideen

Filtern

288 Ergebnisse Filtern

Terrassen Ideen

Terrassen Gestaltung - Schöne Ideen & Gestaltungsmöglichkeiten für die Terrasse + Bilder

Suche
Terrasse

Vielfältige Terrassenideen zum Träumen

Eine große Terrasse mit Pool im eigenen Garten oder eine schön bepflanze Dachterasse ist für viele Menschen ein lang ersehnter Traum. Eine individuell und gemütlich gestaltete Terrasse lädt dazu ein mal durchzuatmen und dabei die Aussicht zu genießen. In unseren Gartenideen sind zahlreiche Ideen zur Gestaltung von Terrassen jeglicher Art zu entdecken, von modernen Dachterrassen bis hin zu Terrassen im Landhausstil. Wir möchten Ihnen zeigen wie sie beispielsweise durch hochwertige Holzfließen oder mit einfachen Kübelpflanzen Ihrer Terrasse einen exklusiven Charakter geben können. Für kleine Terrassen haben wir auch stilvolle und schöne Ideen. Lassen Sie sich von schönen Gestaltungsideen mit Bildern und Beispielen inspirieren.

mehr erfahren

Filtern

Sie haben X von XX Inspirationen gesehen

Terrassengestaltung

Na, noch auf der Suche nach Ideen, Beispielen und Bildern für Deine Terrassengestaltung? Das Internet ist mittlerweile voll von Bildern auf Pinterest oder „mein schöner Garten“. Hier findest Du alles was Du wissen musst zum Thema Garten und Terrassengestaltung von Sichtschutz bis Pflanzen auf einen Klick. Stell Dir nur mal vor: es ist Sommer und nach einem harten Arbeitstag flüchtest Du Dich schnellstmöglich auf Deine Terrasse mit dem modernen Bodenbelag aus Granit und Beton, umringt von kleinen Steinbeeten. Oder Doch lieber auf Deiner Gartencouch auf der Holzterrasse, mit den vielen Pflanzen und dem bewussten Hauch Kitsch? Egal wie Du es machst, lass Dich auf purovivo inspirieren und mach einen Garten zu Deinem Garten!

 

Terrassen-Stilarten im Überblick

Es gibt verschiedene Stilarten die sich bei der Gestaltung der Terrasse berücksichtigen lassen. Gern kannst Du mit der Terrassengestaltung an die Innenraumgestaltung anknüpfen, indem Du ähnliche Stilelemente  wie im Indoor-Bereich verwendet.

 

Moderne Terrassen

Moderne Styles zeichnen sich stets durch klare und geradlinige Formen aus. Moderne Terrassen arbeiten zumeist mit bearbeiteten Granit- oder Betonplatten. Es dominiert somit Anthrazit, Schwarz oder Grau. Auch Werkstoffe wie WPC sind üblich. Eine moderne Terrasse gilt eher als architektonisches Schmuckstück. Soll bedeuten, dass Du Pflanzen eher spärlich verwendest. Am besten kannst Du mit Formgehölzen, Hecken aber auch mit Ziergräsern und Bambus Akzente setzen. Die Formel lautet: wenig Pflanzen, aber streng geschnitten und platziert. Freunde der Wasserspiele können darüber hinaus mit rechtwinkligen Becken oder modernen Terrassenbrunnen in geometrischen Formen auftrumpfen.

Landhausstil, der Gemütliche

Im Landhausstil dominieren für gewöhnliche Naturmaterialien wie Naturstein und Holz. Vor allem massives Echtholz wird bewusst mit Möbelstücken oder Bodenbelägen in Szene gesetzt. Apropos Möbel, die sind typischerweise verschnörkelt, verspielt und mit floralen Mustern oder karierten Decken und Kissen dekoriert. Der Landhausstil ist von hellen Holztönen und Pastellfarben gezeichnet. Als Dekoration verwendest Du Alltagsgegenstände wie z. B. Gießkannen. An dieser Stelle sei aber betont, Landhausstil ist nicht Landhausstil. Während früher vor allem der bayrische Landhausstil im Trend lag, mit alpinen Schnitzereien und Co., findet mittlerweile auch French Country mit Einflüssen des Shabby Chic und der englische Cottage Look viele Anhänger.

Mediterrane Terrasse

Mediterrane Terrassen verlangen nach Stein, viel Stein sogar. Der Boden ist in der Regel aus Naturstein und sollte sich an der Fassade des Hauses orientieren. Für ein südländisches Lebensgefühl auf der Terrasse verwendest Du Sonnenliegen, Hängematten oder geflochtene Terrassenmöbel. Terrakotta in Form von Vasen und Pflanzenkübeln darf natürlich ebenso wenig fehlen wie ein Mosaiktisch. Für einen Hauch Exotik sorgst Du mit einer üppigen Pflanzenpracht von Palme, Kaktus bis Zitronenbäumen, Magnolien und Agaven.

 

Terrasse nach Feng Shui

Im Feng-Shui kommt es auf den Einklang der fünf Elemente Wasser, Feuer, Holz, Erde und Metall, sowie der verwendeten Farben an. Positive Energien sollen gestärkt und negative abgeschwächt werden. Terrassen sind meist aus natürlichen Materialien wie Holz. Gut eignen sich Kombinationen aus harten und weichen Hölzern, z. B. Eiche und Rattan. Die goldene Regel dabei bleibt: Weniger ist mehr. Verwende viele Pflanzen aber nicht zu viel. Deine Terrasse und Dein Garten brauchen Raum zur Entfaltung. Plane daher auch bewusst Freiräume ein.

 

Tipp: Egal für welchen Style Du Dich entscheidest, eine Terrasse sollte den Charakter Deines Hauses im Freien weiterführen. Das heißt Du verwendest z. B. auf Dein Haus abgestimmte Materialien und führst das Design Deiner Inneneinrichtung weiter. Das erzeugt ein harmonisches Gesamtbild.

Terrassen in verschiedenen Größen gestalten

Terrassen für Reihenhäuser & Doppelhäuser

Bewohner von Reihenhäusern & Doppelhäusern kennen das Problem: Nur zu oft liegen die Gärten und Terrassen dicht beieinander. Daher stehen bei Reihenhaus- & Doppelhausterrassen vor allem Sichtschutz und Abgrenzung im Fokus. Beliebte Varianten sind dabei immergrüne Hecken. Um diese natürlichen Wände aufzulockern kannst Du beispielsweise Rosenbeete vor ihnen anlegen. Auch zum Sichtschutz aus Holz wird gerne gegriffen. Auch diesen kannst Du mit ein paar Kletterranken gekonnt aufhübschen. Je nachdem wie das Verhältnis zu Deinen Nachbarn ist, kannst Du auch bewusst Durchgänge lassen, oder z. B. transparentere Grenzen durch Kiesgärten schaffen.

 

Kleine Terrassen

Auf kleinen Terrassen z. B. auf dem Balkon musst Du kreativ werden. Es geht um wenig Platz, der viel genutzt werden soll. Daher beginnst Du schon bei den Bodenbelägen mit optischen Tricks. Warme und helle Farben lassen auch kleine Flächen größer und harmonischer erscheinen. In Frage kommen vor allem Holz, aber auch WPC und Naturstein. Wenn es um Möbel geht, verwendest Du möglichst Klappvarianten von Tisch bis Stuhl. Wem das nicht gefällt setzt bewusst auf weniger. Auch zwei schöne Rattansessel mit kleinem Beistell- oder Mosaiktisch setzen Deine kleine Terrasse in Szene. Bei der Bepflanzung setzt Du vorrangig auf Topfpflanzen oder kleine Beete. Arrangiere doch letztere mal in einer hochkant gestellten Palette.

 

Egal ob große oder kleine Terrasse, es gibt viele Möglichkeiten eine Terrasse stilvoll zu gestalten und zu bepflanzen.

 

Große Terrassen

Kaum ist Mann oder Frau Besitzer einer großen Terrasse, beginnen schon die Luxusprobleme: Was tun mit all dem Platz? Ein Vorteil vorneweg, Du kannst Dich definitiv austoben, was besonders Freunden von individueller Einrichtung imponieren sollte. Wie wäre es z. B. mit einem Außenkamin auf Deiner Terrasse? Einem ausladenden Landhausesstisch mit langer Polsterbank? Auch großzügige Liegeflächen ermöglichen Urlaubsfeeling und ein Blick gen Himmel. Wer sich zudem an üppiger Flora erfreut, der kann ganz im Stile seiner Terrasse auch üppig pflanzen. Große Blumenkübel und Beete oder kleine Stein- und Kiesgärten rahmen Deine große Terrasse gekonnt ein. Doch Vorsicht ist geboten: Selbst große Terrassen und große Gärten wirken ab einem bestimmten Punkt überfüllt. Auch bei großen Flächen ist weniger manchmal mehr.

Spezielle Terrassen

Du hast einen Garten am Grundstück, doch leider auch einen Hang? Kein Problem, auch Du brauchst nicht auf eine Terrasse verzichten. Auch speziell gelegene Terrassen ermöglichen Dir eine Menge an Gestaltungsideen. Bei Gärten am Hang kommt es auf die Platzierung der Terrasse an; am Fuß, am Gipfle oder als Plateau zwischendurch? Egal, wo Du sie platzierst, arbeite, wenn möglich mit großen flachen Abstufungen, um Deine Terrasse zu erreichen. Kleinere und hohe Treppenstufen sparen zwar Platz, aber werden mitunter im Alter zur Belastung. Auch Familien kommen am Hang auf ihre Kosten. Verwende z. B. das natürlich gegebenen Gefälle und installiere eine Rutsche neben der Treppe. Deine Kinder werden sich freuen.

Terrassen Bauen, einrichten & Bepflanzen / Zubehör & Co.

Baulicher Sichtschutz (Zaun & Co.)

Klar, der Zaun gehört zum Garten wie die Schlagsahne zur Torte. Er grenzt nicht nur Deinen Garten oder Deine Terrasse ab, sondern schützt Dich auch gekonnt vor neugierigen Blicken und lädt Dich zur Entspannung ein. Achte darauf, die Zaunfarbe abhängig zur Terrasse und zur Fassade zu wählen. Auch eine einstimmige Materialkombination aus Holzzaun und Holzterrasse kommt gut zur Geltung. Wem ein Zaun zu wuchtig ist, der kann diesen mit Beeten und Kletterpflanzen am Gartenzaun auflockern. Auch ein Rankengitter passt gut an dieser Stelle und verleiht Deinem Garten zusätzlich einen romantischen Touch.

 

Mit dem perfekten Sichtschutz hältst Du lästige Blicke der Nachbarn fern.

 

Hecken & Pflanzen als Terrassensichtschutz

Die immergrüne Hecke ist im wahrsten Sinne der Evergreen im Garten und der natürliche Sichtschutz schlechthin. Je nach Pflanzengattung fällt der Pflegeaufwand höher oder geringer aus. Gerade bei kleinen Terrassen, wie z. B. auf dem Balkon, eignen sich aber auch Hochbeete oder mehrere Pflanzenkübel als Heckenersatz. Pflanze z. B. Bambus in ein Hochbeet ein. Das verleiht Deiner Terrasse nicht nur einen Sichtschutz, sondern auch Exotik.

 

Terrassenbeläge

Der Terrassenbelag ist das A und O bei der Terrassengestaltung. Hier hast Du die Qual der Wahl: Terrassenfliesen, Steinfußboden oder Holzfußboden? Erst wenn der Bodenbelag fertig ist, kann mit der eigentlich Gestaltung und Dekoration der Terrasse begonnen werden, daher ist es essenziell einen Boden zu wählen, der später mit den Terrassenmöbeln und der Gartendekoration harmoniert.

 

Fliesen

Die Terrasse sollte die Inneneinrichtung und das Aussehen der Fassade weiterführen und dient als optischer Übergang vom Innenraum zum Garten. Wenn also Dein Wohnzimmer gefliest ist, eignet sich auch für Deine Terrasse ein gefliester Untergrund bestens. Einen besonderen Look liefern Dir beispielsweise „Rainbow“-Fliesen, also unterschiedlich farbige Fliesen. Fliesen mit unterschiedlichen Grau- und Schwarzschattierungen verbreiten Eleganz. Magst Du lieber natürliche Atmosphäre? Dann denk doch bei Deiner neuen Terrasse mal an Holzfliesen mit den perfekten Terrassenmöbeln.

 

Steinfußböden (Naturstein & Beton)

Freunde des mediterranen Lebensgefühls werden sich mit Steinfußböden bestens aufgehoben fühlen. Die Rede ist hierbei natürlich von Naturstein. Arrangiere Deine Terrasse am besten mit mediterranen Accessoires aus Terrakotta, sowie Rattanmöbel. Aber auch im modernen Terrassenstil dominiert der Steinfußboden. Hier sind es besonders in Form gebrachte Granit- & Betonplatten in dunklen Farbgebungen wie Anthrazit. Der bewusst puristische Look unterstreicht die Geradlinigkeit und Reinheit des modernen Stils perfekt.

 

Sonnenschutz

Du kennst es sicher: im Sommer kann es auf der Terrasse ziemlich warm werden, wenn sich die Terrassenfliesen aufheizen. Terrassen Sonnenschutz spendet angenehmen Schatten. Neben den klassischen Sonnenschirm gibt es noch weitere Arten um Schatten auf der Terrasse zu schaffen.

 

Markisen

Wenn es um Sonnenschutz geht, fällt uns nicht zuletzt die gute alte Markise ein. Am häufigsten kommt hierbei die Gelenkarmmarkise vor. Der Klassiker wird einfach an einer Hauswand befestigt und zieht sich dann je nach Größe auch über mehrere Meter und größere Terrassen. Wer es Premium mag, greift zur Kassetten-Markise. Hier lagert die Markise bei Nicht-Gebrauch witterungsgeschützt in einer Kassette. Viele Modelle verfügen über einen Motor und können per Funk ausgefahren werden. Wer besonders große Flächen vor Sonne schützen will, kann auch zu freistehenden Markisen greifen.

 

Pergola & Pavillon

Im Vergleich zu einer Markise wirkt eine Pergola etwas luftiger. Sie ist klassischerweise eine Terrassenüberdachung ohne Seitenwände und ohne geschlossenes Dach. Traditionell wird die Pergola bepflanzt und bildet im Sommer einen floralen Baldachin und natürlichen Sonnenschutz. Selbst ohne Bepflanzung ist einer Pergola nach wie vor dekorativ. Sie wirkt dann zusätzlich sehr puristisch und eignet sich auch für moderne Wohnkonzepte. Ein Pavillon hat im Gegensatz zu einer Pergola ein geschlossenes Dach und dient somit voll und ganz als Sonnenschutz. Eine Pergola oder ein Pavillon muss übrigens nicht ausschließlich über der Terrasse stehen: Auch als Laubengang setzt Du sie gezielt in Szene.

 

Sonnenschirme

Bei kleinen Terrassen oder überschaubaren Sitzgruppen werden Sonnenschirme ganz groß. Sie sind in der Regel schnell aufgestellt und vor allem flexibel umgestellt und können so ideal an den Stand der Sonne angepasst werden. Achte aber auf einen sicheren Stand Deines Sonnenschirms, damit auch ein laues Lüftchen Dein Gartenvergnügen nicht gefährdet. Zusätzlich ist es praktisch, wenn Du beim Kauf Deines Gartenesstisches auf eine kreisrunde Aussparung in der Tischplatte achtest. Dann kannst Du Deinen Sonnenschirm direkt in der Mitte des Esstisches platzieren.

 

 

Möbel & Einrichtung von Terrassen

Gartensofas

Gartensofas machen Deinen Garten zur Lounge! Oft sind ihre Gestelle aus Massivholz, Rattan oder Polyrattan. Polyrattan ist zumeist am beliebtesten, da es einen geringen Pflegeaufwand bei schöner Flechtoptik vereint. Auch metallene Gestelle sind möglich, hier solltest Du aber auf eine ausreichende Polsterung achten, um den Komfort zu gewährleisten. Gartensofas & Loungesofas eignen sich für große Flächen und bieten oft mehreren Personen Platz. Achte darauf Gestell- und Polsterung dem Rest Deiner Einrichtung und an Deinen bevorzugten Wohnstil anzupassen.

 

Esstische

Warum Du einen Esstisch im Garten brauchst? Na logisch, das nächste BBQ kommt bestimmt! Gängige Esstischvarianten sind oft aus Massivholz, Kunststoff, Glas und Metall. Jedes Material hat dabei Vor- und Nachteile bezüglich Preis und Pflegeaufwand. Passe die Größe an Deine Terrasse und an die Zahl der potenziellen und hungrigen Mäuler an. Wie wäre es z. B. mit einem stilvollen Landhausesstisch aus Massivholz? Dazu darf eine Holzbank mit karierten Kissen und Decken, sowie eine üppige Blumenvase auf dem Tisch nicht fehlen.

Sonnensegel

Der Vorteil am Sonnensegel? Du kannst es, musst es aber nicht an der Hauswand spannen. Das ist auch einer der entscheidenden Unterschiede zur Markise. Sonnensegel sind perfekt um z. B. kleine Balkonterrassen oder einzelne Bereiche auf größeren Terrassen zu überdecken. So findest Du auch im Hochsommer stets ein schattiges Plätzchen. Und bei besonderen Anlässen, oder wenn Du mal wieder umdisponieren musst, befestigst Du Dein Sonnensegel einfach an anderer Stelle. Sonnensegel sind also der perfekte Terrassen Sonnenschutz. Achte lediglich darauf, das Segel schräg aufzuhängen, um bei Regen Wassersäcke zu vermeiden.

Sichtschutz

Für die meisten von uns ist der Garten eine Wohlfühloase, ein kleines Paradies, das zum Verweilen einlädt und uns Ruhe und Frieden bieten soll. Damit das auch wirklich der Fall ist, solltest Du im Zweifel Deine Terrasse mit einem Sichtschutz versehen, um dich vor neugierigen Blicken zu schützen. Die Möglichkeiten sind variabel und sollten am Gesamtbild des Gartens angepasst werden. Von kleinen mediterranen Steinmauern, bis zu modernen Steinkästen oder Gabionen, von Klassikern wie Holzzaun und Hecke bis luftigeren Abgrenzungen wie Rankengittern oder Hochbeeten: erlaubt ist was Dir gefällt.

 

Grillplatz

Die wahrscheinlich beliebteste Beschäftigung des Deutschen im Sommers ist und bleibt das Grillen. Vom herkömmlichem Kugelgrill, bis Gasgrill und selbst designten Grillplätzen ist alles erlaubt. Wie wäre es mit transportablen Feuerschalen in Schubkarrengestalt? Bei viel Platz kannst Du Dir aus Naturstein und Holz sogar eine kleine Grillzeile zimmern. Was eine Grillzeile ist? Quasi eine Küchenzeile für Deinen Garten. Mit dem perfekten Grill wird die nächste Grillparty definitiv zum Vergnügen.

 

Pflanzen

Bei der Bepflanzung entscheidet vorrangig der persönliche Geschmack. Grob unterschieden wird in einheimische und exotische Pflanzen. Letztere machen sich z. B. in mediterranen Gärten toll. Einheimische Pflanzen wirken auf Deiner Landhausterrasse stilvoll. Während in kleinen Gärten Deine Terrasse sich über Pflanzenkübel freut, kannst Du bei ausladenden Flächen Deine Terrasse ruhig mit üppigen Beeten umrahmen. Wer lieber nicht so viel gärtnert ist mit Steinbeeten und vereinzelten Sträuchern gut beraten.

Über den Autor

Dierk
Über den Autor: Dierk

Dierk ist Gründer, Ideengeber und Inhaber von PuroVivo.de. Mit über 3 Millionen Produkten im Bestand kümmert er sich zusammen mit seinem Team, um die Koordination und die Weiterentwicklung des Produktvergleiches.

Bewerten Sie diese Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
0,00 von 5 Sternen

1 Stern: wenig hilfreich, 5 Sterne: sehr hilfreich.

Loading...