X

+ 131 Grabideen

Filtern

131 Ergebnisse Filtern

Grab Ideen

Grab Ideen – Grabgestaltung & Grabbepflanzung Frühling, Sommer & Herbst

Suche
Grab Ideen

Wie gestalte ich das Grab meiner Angehörigen?

Sie suchen Ideen und Inspirationen zur Grabgestaltung und Grabbepflanzung für ihre Grabanlage und sind beim Friedhofsgärtner mit der vielfältigen Blumen- und Grabschmuckauswahl überfordert? Dann lassen sie sich doch von unseren Gestaltungsbeispielen für zahlreiche Grabvarianten für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter inspirieren. Wir zeigen Ihnen Ideen, Bilder & Beispiele für die Grabgestaltung und Grabbepflanzung zum Nachmachen.

mehr erfahren

Filtern

Sie haben X von XX Inspirationen gesehen

Grabideen - Grabgestaltung mit Grabbepflanzung & Deko

Das Dekorieren der Grabstätte eines geliebten Menschen ist ein Teil der Personalisierung seines Denkmals und der Erinnerung an ihn. Es gibt viele Gründe, warum Sie das Grab Ihres geliebten Menschen schmücken möchten. Möglicherweise tun Sie dies als Teil Ihres Trauerprozesses. Vielleicht möchten Sie, dass Andere wissen, dass Ihr geliebter Mensch immer noch vermisst und geliebt wird. Vielleicht haben Sie das Gefühl, dass Ihr Familienmitglied weiß, wann Sie den Friedhof besuchen, weshalb Sie den Grabstein reinigen und eine Grabdecke über das Grabstück legen. Aus diesem Grund haben wir einen Leitfaden für die Grabgestaltung und Grabdekoration für Sie zusammengestellt. Wir haben viele Grabideen für Herbst, Winter, Sommer und Frühling, sowie pflegeleichte und ganzjährige Ideen für die moderne Grabgestaltung und Grabbepflanzung liebevoll ausgewählt. Sie können dabei zwischen Ideen für ein Urnengrab, Einzelgrab und Doppelgrab wählen. Lassen Sie sich von unseren Bildern und Beispielen inspirieren.

 

Beachten Sie, dass dies ein allgemeiner Leitfaden ist. Schauen Sie unbedingt in die Friedhofsordnung für weitere Informationen, was auf dem Friedhof erlaubt ist und was nicht !

 

Einzelgrab

Einzelgräber können sowohl bei einer Erdbestattung, als auch bei einer Feuerbestattung gewählt werden. Fast alle Steinformen sind für ein Einzelgrab denkbar. Sie können sich für einen traditionellen stehenden Grabstein entscheiden, eine liegende Schriftplatte oder ein Schriftkissen. Je nach verwendetem Material (Granit, Marmor, Sandstein, Basalt usw.) können verschiedene Oberflächenbehandlungen (poliert, geschliffen usw.) die Grabstätte in Szene setzen. Einzelgräber haben in der Regel eine Höhe von maximal 2m und eine Breite von 90cm. Eine Sondervariante ist das Kindergrab, was eine Höhe von 1,20m und eine Breite von ca. 60cm haben darf.

 

Doppelgrab

Doppelgräber dienen zur Bestattung von mehreren Personen auf einer Grabstätte. Hier werden beispielsweise Lebenspartner oder Eheleute gemeinsam bestattet. Genau wie ein Einzelgrab, kann ein Doppelgrab ganz unterschiedlich und nach persönlichen Wunsch gestaltet werden. Doppelgräber haben in der Regel eine Höhe von maximal 2m und eine Breite von 1,70m. Die meisten Doppelgräber haben eine längere Liegezeit als Einzelgräber, daher sollte die Wahl auf einen besonders robusten und langlebigen Grabstein mit Einfassung fallen. In unserem Doppelgrab Ideen finden Sie viele Beispiele für die Gestaltung dieser Grabform.

 

Urnengrab

Ein Urnengrab wird traditionell für die Bestattung einer Urne verwendet. Eine Feuerbestattung ist die Voraussetzung für ein Urnengrab. Die Grabstelle eines Urnengrabs ist etwa 80 x 80 cm groß und damit kleiner als ein Einzelgrab oder Doppelgrab. Es besteht die Möglichkeit, ein Urnengrab als Reihengrab oder Wahlgrab auszuwählen. Möchten Sie mehrere Urnen auf einem Grab beisetzen, so sollten Sie sich für ein Wahlgrab entscheiden.

 

Elemente für die Grabgestaltung

Es gibt bestimmte Elemente, die auf einem Grab nicht fehlen dürfen. Folgend haben wir Ihnen diese Elementen für die Grabgestaltung zusammengestellt.

 

Grabstein

Die meisten Grabsteine bestehen heutzutage aus Naturstein. Naturstein-Grabsteine sind wartungsfreundlich, pflegeleicht und halten den Wetterbedingungen stand. Eine lange Lebensdauer des Grabsteins ist von Vorteil, wenn das Grab über mehrere Jahrzehnte auf dem Friedhof bestehen bleiben soll. Es gibt besondere Unterschiede zwischen verschiedenen Natursteinen. Granit, Marmor und Sandstein sind die beliebtesten Materialien für die Grabsteinherstellung. Grabsteine aus Holz, Metall und Glas sind ebenfalls auf dem Friedhof möglich. Die darauf geschriebenen Grabsteininschriften enthalten normalerweise den Namen des Verstorbenen, das Geburtsdatum, das Todesdatum und manchmal einfache Sprüche oder Verse. Unterschiedlich hohe Grabstelen können das Zusammenleben beider Ehepartner zum Ausdruck bringen. Polierte und satinierte Grabsteine sind sehr einfach sauber zu halten und sehen auch nach vielen Jahren, ohne großen Wartungsaufwand, wie neu aus. Möchten Sie später noch weitere Personen auf dem Grab bestatten, dann sollte die Größe des Grabsteins so gewählt werden, dass zwei oder mehr Inschriften darauf platziert werden können.

 

Grabeinfassung

Eine Grabeinfassung hebt die Grabpflanzen hervor und begrenzt die Grabstätte des Verstorbenen von außen. Grabeinfassungen gibt es für Gräber unterschiedlicher Größe, wie Urnengräber, Einzelgräber, Doppelgräber oder Familiengräber. Wenn Sie den Grabstein und die Grabeinfassung aus demselben Material wählen, erhalten Sie einen besonders eleganten und harmonischen Gesamteffekt. Grundsätzlich kann eine Vielzahl von Materialien für die Grabeinfassung verwendet werden. Es reicht von elegantem Marmor über edlen und flexiblen Granit bis hin zu warmem Sandstein und leicht zu verarbeitendem Kalkstein.

 

Grabbepflanzung ist eine besondere Art der Gartenkunst

 

Grabbepflanzung

Viele Familien und Bekannte erinnern sich an verstorbene Angehörige mit Grabblumen, insbesondere an Feiertagen wie dem Gedenktag, Allerheiligen, Ostern, dem Sterbetag und Geburtstag des Verstorbenen. Früher, in den Tagen vor öffentlichen Parks, dienten Friedhöfe sowohl als Begräbnisstätte als auch als ruhige öffentliche Zufluchtsorte voller Bäume, Sträucher und Blumen. Pflanzungen auf Friedhöfen bringen ihre eigenen Herausforderungen mit sich. Bevor Sie Pflanzen kaufen, schauen sie nach, ob es bestimmte Pflanzrichtlinien auf Ihrem Friedhof gibt. Handelt es sich um ein freistehendes Grab mit viel Sonne? Oder steht das Grab den ganzen Tag im Schatten eines Baumes? Die Pflanzenwahl richtet sich nach den Witterungsverhältnissen, der Sonneneinstrahlung, Bodenbeschaffenheit und Niederschlagsmenge.

 

 

Schattenpflanzen für den Friedhof:

  • Sedumpflanzen
  • Günsel
  • Hundszahn
  • Gefleckte Taubnessel
  • Efeu
  • Heuchera

 

Friedhofspflanzen für einen sonnigen Standort:

  • Verschiedene Stauden
  • Frauenmantel
  • Gänsekresse
  • Blaukissen
  • Storchschnabel

 

Tipp: Schauen Sie, was andere Menschen auf dem Grab pflanzen. Das kann Ihnen gute Inspirationen und Vorstellungen davon geben, was bei der Grabbepflanzung funktioniert – und was nicht. In unserem Gartenmagazin und Gartenideen finden Sie weitere Informationen über Pflanzen für jeden Standort.

Grab Deko Ideen

Mit stilvoller Grabdekoration kann die Grabstätte ansprechend gestaltet werden und die persönlichen Gefühle gegenüber des Verstorbenen lassen sich zum Ausdruck bringen. Vor allem viele christliche Symbole finden sich in Grabschmuck und Grabdekoration wieder. Ein Kreuz auf dem Grab zeigt den Schmerz und die Auferstehung Jesu Christi. Grabvasen, Grabschalen, Grabfiguren und Grablaternen gibt es in vielen Größen und Varianten und sind ebenso beliebte Formen für Grab Deko. Folgend haben wir Ihnen verschiedene Ideen mit Grab Deko zusammengestellt. Nicht jede Art von Grabschmuck und Grabdekoration ist auf dem Friedhof erlaubt. Bei Grabdekoration aus Kunststoff und Glas lohnt sich der Blick in die Friedhofsordnung.

 

Grablaternen, Grablichter & Grabkerzen

Grablaternen und Grablichter strahlen ewiges Licht aus und repräsentiert die menschliche Seele und Auferstehung. Eine Trauerkerze wird angezündet, um denen zu gedenken, die nicht mehr bei uns sind. Grablichter gibt es beispielsweise aus Aluminium, Granit, Edelstahl und Bronze. Sie sind in vielen verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich und lassen sich entweder auf den Grabstein stellen oder direkt auf das Grab. Grablaternen können mit Grabvasen im selben Design kombiniert werden. Auf Gräbern mit moderner Grabdeko findet man häufig Solar Grablaternen und Grablichter mit LED Beleuchtung.

 

Grabfiguren & Grabskulpturen

Die Kosten für Grabfiguren und Grabskulpturen variieren sehr stark. Handgefertigte Grabfiguren, die sorgfältig von einem Steinmetz hergestellt wurden sind hier am kostenintensivsten. Es gibt jedoch auch kleine, günstige Grabskulpturen zu kaufen. Ein Grabengel stellt beispielsweise die Toten und ihre Verwandten unter besonderen Schutz. Die Gestaltung von herzförmigen Figuren oder Figuren mit Edelsteinen kann eine besonders tiefe Liebe für den verstorbenen Menschen ausdrücken. Generell können Sie zwischen Grabfiguren und Grabskulpturen aus Bronze und verschiedenen Steinarten wählen.

 

Grabgestecke & Trauerflorstik

Ehren Sie das Leben eines geliebten Menschen, indem Sie ein wunderschönes Grabgestecke, Grabsträuße oder Grabkränze auf das Grab legen oder stellen. Obwohl weiße Blumen am häufigsten mit Verlust verbunden sind, können bunte Blumen hilfreich sein, um die Atmosphäre auf dem Grab aufzufrischen. Besonders beliebt sind Blumen für Grabgestecke mit symbolischer Wirkung. Die traditionelle Sprache der Trauerblumen bietet eine Möglichkeit, Ihre Gefühle zu vermitteln und eine aussagekräftige Botschaft zu senden.

 

 

  • Lilien: Die Lilie ist die Blume, die am häufigsten mit Bestattungsdiensten in Verbindung gebracht wird, da sie die Unschuld symbolisiert, die der Seele der Verstorbenen wiederhergestellt wurde. Die weiße Lilie drückt Majestät und Reinheit aus, wobei weiße Sternguckerlilien Sympathie symbolisieren
  • Gladiolen: Gladiolen verkörpern Charakterstärke, Aufrichtigkeit und moralische Integrität. Sie sind in einer Vielzahl von Farben erhältlich, darunter Weiß, Rosa, Rot, Lila, Gelb, Orange, Lachs und Grün.
  • Chrysanthemen: In Europa sind Chrysanthemen ein Symbol für den Tod und werden daher gern für die Grabbepflanzung oder für Trauerfloristik verwendet.
  • Rosen: Als eine der bekanntesten Trauerblumen können Rosen ein sehr schöner Bestandteil der Grabgestaltung sein. Weiße Rosen rufen Ehrfurcht, Demut, Unschuld und Jugendlichkeit hervor. Rote Rosen vermitteln Respekt, Liebe und Mut. Rosa Rosen bedeuten Liebe, Anmut und Wertschätzung. Dunkelrote Rosen bedeuten Trauer. Gelbe Rosen werden gern von Freunden des Verstorbenen geschenkt, um ihre starke Bindung zu symbolisieren.

 

Grabvasen & Grabschalen

In Grabvasen und Grabschalen werden Grabgestecke und Blumen auf dem Grab ausgestellt. Eine Grabvase oder Friedhofsvase soll Blumen an einem Grab halten. Sie können wählen, ob Sie eine Vase als Einzelstück oder als Teil eines größeren Element haben möchten. Grabschalen und Grabvasen aus Granit, Bronze, Aluminium und Edelstahl sind aufgrund ihrer Langlebigkeit sehr beliebte Optionen. Granit eignet sich am besten für einfachere Designs. Welche Elemente für die Grabgestaltung auf Ihrem Friedhof zugelassen oder verboten sind, können Sie in den meisten Fällen aus der Friedhofsordnung entnehmen.

 

Grabgestaltung mit Kies & Steinen

In der modernen Grabgestaltung werden in der heutigen Zeit neue Wege beschritten, die sich deutlich von den traditionellen Gestaltungselementen für Gräber abheben. Während früher ein homogenes Erscheinungsbild die Regel war, sind heute asymmetrische Linien und ungewöhnliche Pflanzensorten gefragt. Außerdem haben die meisten Menschen nicht mehr genug Zeit, um sich um das Grab und seine Pflege zu kümmern. Pflegeleichte, dicht wachsende und immergrüne Pflanzensorten werden daher in Kombination mit Kies, Grabschalen und Natursteinen immer beliebter. Vor allem auch weiße Kieselsteine sehen zwischen Pflanzen sehr edel aus und bringen die Farben der ausgewählten Pflanzen und Grabblumen optimal zur Geltung. Der große Vorteil von Kies ist, dass er Unkraut und Moos das Leben schwer macht, da die Zufuhr von Sauerstoff und Licht unterbrochen wird.

 

 

Grabgestaltung mit Steinplatten

Auf vielen Friedhöfen ist auch eine vollständige Abdeckung des Grabs, zum Beispiel mit Steinplatten, zulässig. Dies ist besonders für Verwandte nützlich, die das Grab auf dem Friedhof nicht jeden Tag besuchen oder pflegen können, es aber dennoch in einem gutem Zustand halten möchten. Die Kosten für diese pflegeleichte Grabgestaltung mit Grababdeckung sollten die Kosten für die jährliche Bepflanzung ausgleichen, so dass sich die Abdeckung normalerweise während der Laufzeit auszahlt.

 

Achtung: Dekorieren Sie nicht mit Gegenständen, die durch Regen, Wind oder andere Wetterelemente beschädigt werden könnten. Außerdem sollte das Grab aus Sicherheits- oder Wartungsgründen nicht mit Gegenständen dekoriert werden, die im Falle einer Entfernung aufbewahrt werden sollen. Insgesamt ist es am besten, sich vorher auf dem Friedhof zu erkundigen was erlaubt ist, um Pannen zu vermeiden. Auch zu Feiertagen kann es spezielle Regeln für die Grabgestaltung und Grabdekoration geben.

Grabgestaltung zu jeder Jahreszeit

Auf einem Grab können verschiedene Arten von Pflanzen gepflanzt werden. Frühlingszwiebeln, einjährige und mehrjährige Pflanzen sowie blühende Sträucher eignen sich in der Regel sehr gut, sofern die Wachstumsbedingungen dies zulassen. Wichtiger als die Wachstumsbedingungen sind jedoch die Vorschriften des jeweiligen Friedhofs. Einige Friedhöfe beschränken die Höhe der Pflanzen sowie die Verwendung bestimmter Behälter zur Aufbewahrung von Grabgestecken und Grabsträußen. Da jede Jahreszeit unterschiedliche Witterungsbedingungen und Niederschlagungen mit sich bringt, machen es sich viele Menschen zur Aufgabe eine Wechselbepflanzung auf der Grabstätte zu erstellen. Nachfolgend haben wir Ihnen Idee für Grabbepflanzung im Frühling, Sommer, Herbst & Winter zusammengestellt, sowie Beispiele für immergrüne und ganzjährige Grabgestaltung.

 

Frühling & Sommer

Nach einem dunklen und kalten Winter sind farbenfrohe Grabpflanzen Balsam für die Seele. Besonders Zwiebelpflanzen, wie zum Beispiel Krokus, Tulpen und Narzissen eignen sich für die Grabgestaltung im Frühling. Diese Pflanzen können entweder direkt auf das Grab gepflanzt oder in schönen Grabschalen oder Töpfen auf das Grab gestellt werden. Besonders an Ostern kann die Grabgestaltung sehr auffällig gestaltet sein. Der Sommer ist die Zeit des Jahres, in der die meisten Pflanzen und Blumen herrlich blühen. Bodendecker können den Boden vor dem Austrocknen schützen und dem Wachstum von Unkraut auf dem Grab entgegenwirken. Flachs (Nanum) hält viel Sonnenlicht aus und braucht nur sehr wenig gegossen werden. Der Storchenschnabel (Geranie) mag Schatten und Kühle, kann aber auch Trockenheit problemlos standhalten.

 

 

Herbst & Winter

Und Herbst sind viele Tage grau und trist, und meist sehr störmisch. Das heißt aber noch lange nicht, dass die Grabstätte dementsprechend gestaltet werden muss. Sie können gern die Atmosphäre mit farbenfrohen und stilvollen Grabpflanzen auflockern. Die besten Grabpflanzen für den Herbst sind Purpurglöckchen, Hornveilchen, Alpenveilchen und Stiefmütterchen. Sobald die Tage zu kalt werden, sollten Sie jedoch über eine Winterbepflanzung nachdenken. Einige finden Trost, wenn sie eine dekorative Grabdecke im Winter über die Grabstätte des Verstorbenen legen. Diese Decken bestehen oftmals aus viel Grün und werden normalerweise den ganzen Winter über auf dem Grab gelassen. Im Winter sind die Tage kurz und es wird früh dunkel – viele Menschen schmücken das Grab in den Wintermonaten daher mit Grablaternen und Grablichtern. Optimal für den Winter ist zum Beispiel der “Rote Teppich”. Diese Pflanze wird maximal 15 cm hoch und bekommt rote Blüten von Oktober bis Mai.

 

Immergrüne & Ganzjährige Grabideen

Wenn Ihnen schlichtweg die Zeit fehlt für Grabbepflanzung, sollten Sie über eine immergrüne oder ganzjährige Grabgestaltung nachdenken. In unserem Grabideen finden Sie für die pflegeleichte und immergrüne Grabbepflanzung tolle Beispiele. Immergrüne und spät blühende Pflanzen können das Grab auch im Winter mit Farbakzenten schmücken. Ideal ist eine Mischung aus früh und spät blühenden Grabpflanzen. Wenn die späte Blütezeit vorbei ist, beginnen im Frühling und Sommer die anderen Pflanzen auf dem Grab wieder zu blühen. Auf diese Weise erstrahlt das Grab das ganze Jahr über in einer großartigen Blumenpracht. Saisonale und meist unkomplizierte Blütenpflanzen sorgen für eine schöne Abwechslung und frische Farbakzente. Darüber hinaus sind im Grab Pflanzen mit symbolischem Charakter sehr beliebt, die nicht nur die Gefühle der Trauernden ausdrücken, sondern auch die Züge der Toten beschreiben. Pflegeleichte und immergrüne Grabpflanzen sind beispielsweise Thymian (er bildet tolle Blüten und hat einen hervorragenden Duft), Heide, Fetthenne und Fiederpolster.

Über den Autor

Dierk
Über den Autor: Dierk

Steinbildhauer mit Leib & Seele! Seit Generationen leben wir diese Tradition zusammen mit unseren Bildhauern und erschaffen einzigartige Grabstätten aus Naturstein. Mit unserem großen europaweiten Steinmetz-Netzwerk können wir unsere Grabdenkmale zum Festpreis in Deutschland, Österreich & der Schweiz anbieten

Bewerten Sie diese Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen

1 Stern: wenig hilfreich, 5 Sterne: sehr hilfreich.

Loading...

Häufige Fragen (FAQ)

Wie viel kostet ein Grab?zuklappenaufklappen

Die Kosten des Grabes hängen unter anderem von der Größe und Lage des Grabes ab. Normalerweise sind die Kosten für Wahlgräber höher als die Kosten für Reihengräber. In der Regel liegen die Kosten zwischen 400 (reine Beisetzungs- / Bestattungsgebühr) und 5.000,- EURO im Jahr. Dies ist von Friedhof zu Friedhof und Grab zu Grab unterschiedlich. In kleinen Gemeinden sind Friedhöfe günstiger als in Großstädten.

Was ist der Unterschied von Einzelgrab und Doppelgrab?zuklappenaufklappen

Auf einem Einzelgrab wird, wie der Name schon sagt, nur eine Einzige Person bestattet und begraben. Die meisten Einzelgräber sind Reihengräber und werden für Särge, sowie Urnenbeisetzungen angeboten. Doppelgräber dienen der Bestattung von mehreren Personen an einem Ort. Oftmals dient ein Doppelgrab als gemeinsame Ruhestätte für Eheleute und Lebenspartner. Ein Doppelgrab bietet weitaus mehr Pflanzfläche als ein Einzelgrab. Die Ruhefrist von Einzelgräbern und Doppelgräbern ist gleich und beträgt ein Jahr.

Welche Dekoelemente eignen sich für ein Grab?zuklappenaufklappen

Mit Grabdekoration werden ganz besondere Elemente auf der Grabstätte gesetzt. Individueller und liebevoller Grabschmuck können beispielsweise große und kleine Grabfiguren, Grabvasen, Grabskulpturen oder Grabgestecke sein. Es gibt auch eine Reihe an Grablaternen und Grablichtern, im modernen Stil oder ganz rustikal, die gern bei der Grabgestaltung zum Einsatz kommen. In unseren Grabideen finden Sie viele Beispiele für Grab Deko auf dem Friedhof.

Zu welchen Feiertagen kann man das Grab dekorieren?zuklappenaufklappen

Feiertage können sich besonders schwierig anfühlen, wenn Sie ein wichtiges Familienmitglied oder einen guten Freund vermissen. Lassen Sie Andere wissen, dass Sie während dieser besonderen Jahreszeiten an Ihren geliebten Menschen denken, indem Sie das Grab dekorieren. Feiertage, die sich für die Grabgestaltung & Dekoration eignen sind: Allerheiligen, Totensonntag (allgemein Gedenktage), Ostern und Weihnachten. Des weiteren eignen sich der Geburts-, sowie Sterbetag des Verstorbenen, der Hochzeitstag und weitere persönliche Tage für die Grabdekoration mit Grabkränzen, Sträußen oder Gestecken.

Wie kann ein Grab modern gestaltet werden?zuklappenaufklappen

Die moderne Grabgestaltung zeichnet sich durch eine Kombination verschiedener und vielfältiger Gestaltungselemente aus. Bei der modernen Version geht es um reines Design und einfache Pflege. In der Mitte eines Grabes befindet sich normalerweise ein Grabstein. Heutzutage werden traditionelle Grabsteine gern durch Skulpturen, raue Natursteine, Metallgräber und Grabpfeiler oder Grabstelen ersetzt, die dem Grab einen modernen Touch verleihen. Der Mix von Kies und Pflanzen hat einen hohen Stellenwert bei der modernen Grabgestaltung und Grabbepflanzung.