X

Kostenlose online Raumplaner & Wohnungsplaner – 2D & 3D

Hier findest Du kostenlose Raumplaner & Einrichtungsplaner im Überblick: 2D & 3D, online, ohne Download, virtuell & Co.

Ein Raumplaner & Einrichtungsplaner ist eine riesige Hilfe bei der Gestaltung von Zimmern oder dem ganzen Haus. Doch die Vielzahl an Programmen, Apps und Websites von den unterschiedlichsten Herstellern machen gefühlt noch mehr Arbeit. Jedes Planungsprogramm bietet Vorteile, verfügt aber auch über Schwächen. Doch in erster Linie kommt es auf Deine Bedürfnisse an, welches Programm für Dich am besten geeignet ist. Damit Du im Wirrwarr von Angeboten an Raumplaner-Programmen und -Apps nicht verloren gehst, bieten wir Dir hier eine Übersicht der beliebtesten Anbieter für Wohnungsplaner und Raumplaner und zeigen Dir die Stärken und Schwächen der jeweiligen Programme auf.  Wir zeigen Dir die top 10 Programme & Apps von IKEA, Schöner Wohnen etc.

kostenlose-3D-Raumplaner-Wohnungsplaner-Test

3D Programme erleichtern die Planung der Einrichtung von Räumen | Bildquelle: shutterstock.com

 

NUTZEN VON RAUMPLANERN

Wozu braucht man einen Raumplaner bzw. wie kann er unterstützen?

Du möchtest einen Raum in Deiner Wohnung oder ein ganzes Haus neu einrichten, renovieren oder umgestalten? Dann kann ein Raumplaner überaus nützlich sein, denn mit diesem Tool kann ein einzelnes Zimmer, eine Wohnung oder ein Haus maßstabsgetreu virtuell eingerichtet werden. So kannst Du Dir sicher sein, dass der Kleiderschrank, das Sofa oder die Küche an den dafür vorgesehen Platz passen. Außerdem kannst Du verschiedene Variationen ausprobieren und mehrere Pläne erstellen, die sich miteinander vergleichen lassen.

Doch nicht nur dafür eignet sich ein Raumplaner hervorragend. Je nachdem, für welches Programm Du Dich entscheidest, kannst Du damit die benötigten Möbel auswählen und direkt bestellen. Außerdem kannst Du Böden und Wandfarben direkt über das Programm ordern bzw. ausrechnen, wie viel Du davon benötigst. Möchtest Du Dir Möbel oder andere Einrichtungsgegenstände selbst anfertigen lassen, hilft eine ganze bestimmte Funktion vieler Raumplaner: Du kannst Deine Entwürfe als Foto speichern und so einem Experten zeigen, der direkt die Maße und das Aussehen der zu bauenden Einrichtung parat hat. So gibt es keine Missverständnisse und Du kannst Dir sicher sein, dass die Einrichtung später auch an die dafür vorgesehene Stelle passt.

 

RAUMPLANER FÜR WOHNUNGEN

Wie kann ein Raumplaner für eine komplette Wohnung hilfreich sein?

Eine gesamte Wohnung zu gestalten, ist für heutige Raumplaner keine Herausforderung mehr. Die meisten Programme ermöglichen es Dir, die genauen Maße Deines Zuhauses zu integrieren und so den Grundriss Deiner Wohnung als Basis für die Gestaltung zu verwenden. So kannst Du jeden einzelnen Raum in der 2D-Ansicht bzw. der Vogelperspektive gestalten, Wände einzeichnen, Möbel platzieren, drehen und verschieben und Dir später das fertige Ergebnis in der 3D-Ansicht anschauen oder virtuell durch Deine neu eingerichtete Wohnung laufen.

 

Raumplaner Vogelperspektive 2D

Die eigene Wohnung aus der Vogelperspektive zu betrachten hilft beim Einrichten. © delpieroo – Depositphotos.com

 

RAUMPLANER IM GANZEN HAUS

Wie kann ein Raumplaner im ganzen Haus eingesetzt werden?

Raumplaner können heutzutage deutlich mehr als nur einfache Skizzen von einzelnen Räumen darstellen und . So ist es mittlerweile möglich, das ganze Haus zu designen und die Entwürfe der einzelnen Räume herunterzuladen. Dadurch hast Du jederzeit den Überblick über die Gestaltung des ganzen Hauses und kannst die Räume immer passend zueinander gestalten, sodass das gesamte Haus in einem einheitlichen Bild erstrahlt.

Darüber hinaus helfen professionelle Programme dabei, das gesamte Haus zu planen und wichtige Elemente zu integrieren. Baust Du ein neues Haus oder renovierst ein älteres, ist eine Raumplaner-Software durchaus in der Lage, Leitungen und Rohre in die Planung mit aufzunehmen und so die Renovierung von Grund auf zu begleiten. Denn nicht nur das Designen einzelner Räume ist mit Raumplanern kein Problem – die modernen Programme ermöglichen es, ein mehrstöckiges Haus zu konstruieren und Zimmer für Zimmer einzeln zu gestalten. Dank Rendering kannst Du später die einzelnen Pläne zusammenfügen und hast den Plan für ein komplettes Haus immer dabei.

 

Raumplaner im Wohnzimmer anwenden

Gerade im Wohnzimmer ist ein Raumplaner ein hilfreiches Tool zum Planen der Einrichtung. Wenn Du planst, ein großes Sofa oder eine Wohnlandschaft zu kaufen, dann kannst Du mit einem Online-Raumplaner genau ausmessen, welche Maße in Dein Wohnzimmer passen, wie Du die Möbelstücke stellen kannst und welche Farben sich harmonisch kombinieren lassen. Für eine solch rein optische und unkomplizierte Planung reicht meist schon eine App aus, welche Du direkt vom Sofa aus nutzen kannst. Einige Apps bauen die Einrichtung auf ein vom Raum geschossenes Foto auf. So kannst Du den vorhandenen Platz fotografieren und dann ganz einfach verschiedene Möbelstücke ausprobieren.

 

 

Raumplaner für die Küche oder Wohnküche

Die Küche ist einer der wichtigsten Räume im ganzen Haus, deshalb sollte sie von Beginn an stimmig, aber auch praktisch geplant werden. Hier bieten sich vor allem Raumplaner an, die speziell auf die Planung von Küchen ausgelegt sind. Die meisten Raumplaner verfügen nur über eine geringe Küchenauswahl und legen größeren Wert auf andere Räume im Haus. Raumplaner-Programme für Einbauküchen, wie beispielsweise von IKEA entwickelt, stellen eine riesige Menge an Variablen zur Verfügung. So kannst Du Dir Deine Traumküche nach Belieben gestalten und meistens die einzelnen Produkte auch direkt bestellen.

 

 

Raumplaner im Schlafzimmer

Im Schlafzimmer ist ein Raumplaner vor allem deshalb wichtig, weil damit die sperrigen Möbel, wie beispielsweise große Betten, des kuscheligen Raumes genau geplant werden können. Da im Schlafzimmer Gemütlichkeit an erster Stelle steht, sind Online-Raumplaner von Möbelhäusern oder Baumärkten nützlich. Denn sie legen Wert auf Gestaltung und Harmonie. Es bietet sich an, für das Schlafzimmer spezielle Raumplaner für die Boden- und Wandgestaltung zu testen, sodass Du schon im Vorhinein die grundsätzliche optische Ausrichtung des Raumes festlegen kannst.

 

 

Raumplaner fürs Badezimmer

Das Badezimmer ist einer der schwierigsten Räume im ganzen Haus und bedarf deshalb besonders guter Planung. Oft ist das Badezimmer einer der kleinsten Räume, soll praktisch sein,  viel Platz für Badmöbel wie Regale bieten, aber auch ansprechend designt werden. Hier empfehlen wir Dir einen Raumplaner, der auch schwierige Konstruktionen bewältigen kann. Entscheidest Du Dich für ein Programm, mit welchem Du auch Leitungen und Elektronik planen kannst, wird das Renovieren eines Badezimmers deutlich einfacher. Wichtig hierfür ist vor allen Dingen, dass das Raumplaner-Programm präzise ist und Maße bis auf den Zentimeter genau eingestellt werden können.

 

 

Raumplaner im Kinderzimmer

Wenn Du für Deinen Nachwuchs das perfekte Kinderzimmer gestalten möchtest, dann hilft der Raumplaner beim Erstellen des Konzepts ungemein. Denn dort kannst Du nicht nur die Möbel des Zimmers positionieren, sondern auch Wandfarben in Kombination mit anderen Textilien testen. So ist es kein Problem auch einen großen Sessel im Babyzimmer zu platzieren, ohne dass dieser zu viel Platz wegnimmt. Auch wenn Du Dich dafür entschieden hast, das Kinderzimmer in einem speziellen Stil zu gestalten und vor Beginn der Gestaltung alle Elemente geplant haben möchtest, ist ein Raumplaner sehr hilfreich.

 

 

Raumplaner für Dachgeschoss & Dachschräge

Einen Raum mit Dachschräge umzugestalten, kann zu einer echten Herausforderung werden. Auch die Arbeit mit einem Raumplaner macht das Vorhaben nicht wirklich einfacher, wenn das Programm kein Einstellen unterschiedlicher Deckenhöhen zulässt. Professionellere Programme sind hier auf jeden Fall eine Hilfe. Entscheidest Du Dich für ein Programm, mit welchem Du die genauen Maße der einzelnen Wände eingeben kannst, hast Du die Möglichkeit, auch die Wandhöhe individuell zu bestimmen. Die Planung der Einrichtung wird dann zu einem Kinderspiel, wenn Du in Deinem Planer immer vor Augen hast, wie viel Spielraum Dir noch zur Verfügung steht. Hilfreich ist es in jedem Fall, wenn Du darauf achtest, dass eine 3D-Ansicht in Deinem Raumplaner integriert ist. So kannst Du nicht nur von oben oder aus der Vogelperspektive überprüfen, ob das Möbelstück, wie zum Beispiel einer großer Schrank, an den dafür vorgesehenen Platz passt. In der 3D-Ansicht ist das immer einfacher und Du kannst auch besser nachvollziehen, wie viel Platz Dir noch zur Verfügung steht.

 

ARTEN VON RAUMPLANERN IM ÜBERBLICK

Welche verschiedenen Raumplaner gibt es?

Die Auswahl an Raumplanern ist enorm und nicht jeder passt zu den eigenen Ansprüchen und vor allem zum Budget. Von kostenlos bis hin zu tausenden Euro ist für jeden Geldbeutel etwas in unserer Auswahl dabei. Achten solltest Du bei der Wahl des für Dich passenden Raumplaners darauf, dass das Programm zu Deinem Budget passt und dass alle Funktionen vorhanden sind, auf die Du Wert legst. Außerdem solltest Du immer überprüfen, ob der Raumplaner für Dein Betriebssystem geeignet ist und ob Dir eventuelle Sprachbarrieren das Leben schwer machen können. Natürlich hängt die Wahl des richtigen Raumplaners auch von Deinen Vorkenntnissen und Deinem analytischen Denken zusammen. Bist Du fit im Designen und gestalten, passt wahrscheinlich ein Programm besser zu Dir, welches visuell arbeitet und möglicherweise nicht auf den Zentimeter genau ist. Bist Du eher ein Zahlenmensch, solltest Du Dich für einen Raumplaner entscheiden, in welchem Du jede Wand, jeden Abstand und jede Größe mit genauen Maßen definieren kannst.

 

Raumplaner im Überblick

Raumplaner im Überblick. © PuroVivo.de

 

Professionellen Raumplaner buchen

Professionelle Raumplaner sind in der Regel Architekten oder Designer, welche sich Deinem Projekt annehmen und für Dich ein individuelles Konzept erstellen. Meistens sind Innenarchitekten von Anfang an dabei und planen den gesamten Innenausbau. Das heißt, dass auch das Verlegen von Leitungen, das Renovieren der Räume sowie die Gestaltung und das Einrichten Leistungen sind, die Du von einem Innenarchitekten erwarten kannst. Dabei hat dieser natürlich den Blick für Ästhetik, Erfahrung im Gestalten von Räumen und die notwendigen Kontakte. So stehen gelernte Raumplaner in der Regel nicht nur für die Planung zur Verfügung, sondern arbeiten meist mit Partnern zusammen, welche die Konzepte dann direkt in die Tat umsetzen. Besonders praktisch ist, dass sie auch komplizierte Probleme lösen und besondere Wünsche umsetzen können. Doch dieser Service hat seinen Preis: ein Innenarchitekt kostet laut MyHammer in der Regel etwa 4.500 bis 22.500 Euro für die Planung und Umsetzung des Projekts.

 

Online-Raumplaner

Eine günstigere Alternative sind hier definitiv Online-Raumplaner, die Du ganz einfach selbst nutzen kannst. Websites, die Dir ein Tool zur Raumgestaltung zur Verfügung stellen, können entweder kostenlos oder kostenpflichtig sein und eine Registrierung ist teilweise notwendig. Doch auch hier gibt es gewaltige Unterschiede: von einfachsten Mini-Programmen bekannter Möbelhersteller oder Bauhäuser, die nur über ein oder zwei Funktionen verfügen bis hin zu höchst professionellen Planern namhafter Software-Entwickler ist hier alles dabei.

 

Raumplaner helfen Dir Deinen Wohnbereich zu planen und zu strukturieren. Du brauchst dabei nicht einmal das Sofa verlassen.

 

Raumplaner-Software zum Download

Eine Raumplaner-Software funktioniert ähnlich wie die Online-Version. Der Unterschied ist, dass Du ein Programm herunterladen und dieses auf Deinem PC installieren musst. So kannst Du es jederzeit nutzen, auch wenn Du beispielsweise keine Internetverbindung hast. Software-Raumplaner sind oftmals für Unternehmen entwickelt, welche tagtäglich auf das Nutzen solcher Planer angewiesen sind. Diese sind mitunter sehr teuer, verfügen aber über unendlich viele Funktionen, mit welchen eine Planung bis ins kleinste Detail möglich wird. Ein großer Vorteil dieser Software-Raumplaner ist zudem, dass viele Anbieter ihre Programme für die private Nutzung kostenlos zur Verfügung stellen. Hier kannst Du dann zwar nur ein Projekt anlegen, doch dieses reicht für die Neugestaltung des eigenen Zuhauses absolut aus.

 

Raumplaner-Apps

Raumplaner-Apps sind deshalb so praktisch, weil sie ganz bequem auf dem Smartphone oder dem Tablet genutzt werden können. Auch hier gibt es kostenlose oder kostenpflichtige Versionen, wobei Du bei den kostenlosen Apps häufig mit viel Werbung leben musst. Ein großer Vorteil im Gegensatz zu Online-Programmen ist, dass Apps oftmals mit der Kamera des Tablets oder Smartphones arbeiten und einzelne Elemente, wie beispielsweise Möbel, direkt im Raum getestet werden können. Mit Bewegen des mobilen Geräts kannst Du Dich so im Raum umsehen. Diese Technologie nennt sich AR (Augmented Reality) und ermöglicht es, virtuelle Inhalte in der realen Welt zu sehen. Noch eine Stufe weiter ist die sogenannt VR (Virtual Reality), denn hier kannst Du komplett in eine virtuelle Realität eintauchen. Heute noch eine Seltenheit, wird es in Zukunft sicherlich zum Standard werden, das Haus oder die Wohnung mittels App zu gestalten und die neu gestaltete Welt dann durch eine VR-Brille zu begutachten.

 

Raumplaner für Grundrisse

Verfügst Du nicht über den Grundriss Deiner Wohnung oder Deines Hauses, kannst Du Dir diesen im Raumplaner selbst erstellen. Hierfür musst Du nur jede Wand in Deinem Zuhause ausmessen und in das Programm eintragen. Oft ist es auch möglich, Linien zu ziehen und so den Grundriss zu erstellen. Einige Apps können bereits Wände über die Kamera vermessen. Das heißt, dass Du nur mit Deinem Smartphone oder Tablet an einer Wand entlang fahren musst und die App berechnet für Dich die Maße ganz von selbst.

 

Ein Grundriss kann problemlos in den Raumplaner übertragen werden.

Ein Grundriss kann problemlos in den Raumplaner übertragen werden. © fabian19 – Depositphotos.com

 

Egal für welche Möglichkeit Du Dich entscheidest, solltest Du auf jeden Fall einen Grundriss Deiner Wohnung als Grundlage für die Raumplanung verwenden. So kannst Du Dir sicher sein, dass jedes Möbelstück am Ende auch dorthin passt, wo Du es Dir wünschst. Nimmst Du keine Daten zur Hand, kannst Du Dich ganz leicht verschätzen und Deine ganze Planung war umsonst.

 

 

TOP-10 ONLINE-RAUMPLANER

Welche Online-Raumplaner sind die beliebtesten?

Soll der Raumplaner genutzt werden, um das eigene Haus, ein Zimmer oder eine Wohnung zu gestalten, reicht oftmals schon ein kostenloses Programm. Denn auch diese Programme verfügen über jede Menge Funktionen, die Dir das Designen des Raumes und das Einrichten erleichtern. Die meisten Programme schränken die kostenlosen Versionen nämlich nicht in den dargebotenen Funktionen ein, sondern begrenzen die Anzahl der erstellbaren Entwürfe. So kannst Du alle Funktionen des Programms nutzen, doch nur ein Projekt erstellen und nicht mehrere.

 

Homestyler

Die Website Homestyler ist zwar kostenlos, allerdings auch nur englischsprachig verfügbar. Die Anwendung ist relativ unkompliziert, wenn Du der englischen Sprache einigermaßen mächtig bist. Das Programm verfügt über eine 2D- und eine 3D-Ansicht und bietet jede Menge Möbel, Beleuchtung und andere Accessoires. Für unterwegs kannst Du ganz einfach die dazugehörige App nutzen, die wir Dir weiter unten noch einmal genauer vorstellen.

 

Roomle

Roomle ist wohl eines der bekanntesten Programme und wird von vielen Anwendern hochgelobt. Auch hier steht Dir eine 2D- und eine 3D-Ansicht zur Verfügung. Die Grundfunktionen kannst Du ohne Registrierung nutzen. Wenn Du weitere Tools benötigst, musst Du Dich aber anmelden. Roomle ist nicht nur als kostenloses Online-Programm, sondern auch als App verfügbar.

 

Schöner Wohnen

Auch hinter dem Raumplaner von Schöner Wohnen steckt eigentlich Roomle. Das Programm erfüllt also die gleichen Voraussetzungen wie sein großer Bruder. Auch hier musst Du für die Anwendung an sich nichts bezahlen. Eine Registrierung wird aber von Dir verlangt. Das ermöglicht Dir allerdings, dass Du Deine Entwürfe speichern kannst und sie jederzeit wieder für Dich verfügbar sind. Vorteil dieses Programms ist, dass Möbel und andere Einrichtungsgegenstände vieler bekannter Möbelhäuser vorhanden sind. So kannst Du direkt die Möbel testen, die Du später auch tatsächlich kaufen möchtest.

 

PlanoPlan

PlanoPlan ist ein Raumplaner, mit welchem Du jedes Zimmer detailgetreu einrichten kannst. Hier stehen jede Menge Möbel, Bilder, Lampen und Pflanzen zur Verfügung, sodass Du Deine Wohnung bis ins kleinste Detail planen kannst. Auch hier fallen für das Erstellen der Pläne keine Kosten an. Allerdings sind einige Tools nur in der Pro-Version verfügbar, sodass Du manche Highlights nicht gratis nutzen kannst. Außerdem solltest Du beachten, dass auch dieses Programm nur englischsprachig verfügbar ist.

 

RoomSketcher

Auch RoomSketcher gehört zu den beliebtesten Raumplanern auf dem Markt. Hier gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, wie Du das Programm nutzen kannst. Für einfache Projekte kannst Du ohne Anmeldung eine Planung in der 2D-Ansicht erstellen. Möchtest Du die 3D-Version nutzen, musst Du Dich anmelden. Für Profi-Funktionen musst Du bezahlen, allerdings ist das Programm mit etwa 50 Dollar pro Jahr günstig. Auch RoomSketcher verfügt über eine App, welche allerdings nur mit iOS downloadbar ist. Die App dient dazu, dass Du Dir Deine Pläne auf dem iPad anschauen kannst.

 

Viele Möbelhäuser und Softwarefirmen bieten kostenlose Raumplaner an, bei denen Du mit verschiedenen Möbeln, Wandfarben und Dekoelementen Deinen Raum gestalten kannst.

 

IKEA

In Sachen Raumplanung gehört IKEA definitiv zu den Top-Anbietern, denn der Möbel-Riese stellt Dir eigene Planer für die unterschiedlichsten Räume und Möbel zur Verfügung. Das heißt, Du kannst nicht nur eine Küche oder ein Büro nach Deinen Vorstellungen planen (allerdings nur im Grundriss), sondern auch einzelne Möbelstücke nach Deinen Wünschen konzipieren. So ist beispielsweise der berühmte PAX-Schrank online ganz einfach individuell gestaltbar. Eine wichtige Voraussetzung, dass die Planung problemlos funktioniert, ist aber, dass der Adobe® Flash® Player installiert ist.

 

Roomstyler

Der Roomstyler stellt nicht nur einen einfachen Raumplaner dar, sondern versteht sich eher als Design-Community. Das heißt, Du kannst Deine Räume designen und diese als „Moodboards“ speichern. So können andere User Deine Designs anschauen, kommentieren und liken. Um das Programm nutzen zu können, musst Du nichts bezahlen, doch eine Registrierung ist notwendig, sodass Du immer wieder auf Deine gespeicherten Designs zurückgreifen kannst. Beachten solltest Du außerdem, dass das Programm englischsprachig ist. Die Nutzung ist allerdings intuitiv, sodass auch diejenigen das Programm nutzen können, welche die englische Sprache nicht perfekt beherrschen.

 

Hornbach

Der Raumplaner von Hornbach ist, im Gegensatz zu den bisher vorgestellten Programmen, eher einfach gehalten. Hier geht es in erster Linie darum, Böden und Wandfarben in einer Umgebung auszuprobieren. Deshalb kannst Du nur aus fertig eingerichteten Räumen auswählen, welcher Deinem Stil am ähnlichsten ist. Ziel ist es, den passenden Boden und eine geeignete Wandfarbe auszuwählen, die Du dann auch direkt kaufen kannst. Die Vorteile hierbei sind, dass das Programm kostenlos und ohne Registrierung nutzbar ist. Auch kannst Du verschiedene Kombinationen miteinander vergleichen, um die passenden Produkte für Dein Zuhause zu finden.

 

OBI

Ähnlich ausgestattet ist auch der Raumplaner von OBI. Auch hier ist nur eine 2D-Ansicht möglich und Du kannst nur den Bodenbelag und die Wandfarbe ändern. Dabei können die Produkte, welche OBI anbietet, verwendet, verglichen, abgespeichert und gekauft werden.

 

HomeByMe

HomeByMe ist ein Online-Raumplaner, welcher Dir massenhaft Funktionen zur Verfügung stellt. Drei Entwürfe sind kostenlos, wenn Du mehr benötigst, kannst Du Dir Pakete dazu buchen. Die Anwendung erfordert aber in jedem Fall eine Registrierung. Obwohl das Programm nur auf Englisch läuft, ist es einfach zu bedienen und Du kannst Deine komplette Wohnung designen. Mit einer VR-Brille kannst Du Dir Deine Entwürfe realistisch ansehen und überprüfen. Für Inspirationen kannst Du Dir Entwürfe anderer Nutzen anschauen und Dir dort Ideen holen. Zusätzliche Benefits: wenn Du keine Zeit oder Lust hast, Deine Wohnung selbst zu planen, kannst Du Dir ab 15 Euro einen Plan konzipieren lassen. Für etwa 150 Euro kommen Profis zu Dir nach Hause, um Deine Wohnung zu vermessen und einen Grundriss für Dich zu erstellen. Auch das Designen übernehmen die Experten von HomeByMe auf Wunsch und integrieren dabei bereits vorhandene Möbel wie zum Beispiel Esstisch und Stühle in den Plan. Für etwa 70 Euro kannst Du Dir eine Einrichtung nach Deinen Wünschen erstellen lassen.

 

Die 3D-Ansicht ist heutzutage Standard bei Raumplanern.

Die 3D-Ansicht ist heutzutage Standard bei Raumplanern. © Artjafara – Depositphotos.com

 

TOP-10 RAUMPLANER-APPS

Welche Raumplaner-Apps können empfohlen werden?

Möchtest Du Deine Räume neu gestalten, hast aber keinen PC zur Hand oder willst die Planung lieber vom Sofa aus oder von unterwegs in die Hand nehmen? Dann ist eine App für Dein Smartphone oder Tablet vielleicht genau das Richtige für Dich. Doch auch hier gibt es eine Vielzahl an Programmen, die unterschiedliche Vor- und Nachteile bieten. Zum Teil gibt es kostenfreie Apps, welche bereits viele Möglichkeiten haben. Andere sind in einer Light-Version kostenfrei, zusätzliche Funktionen oder Einrichtungen kosten dann aber etwas Geld. Zu beachten ist auch, dass einige Apps nur für iOS oder nur für Android verfügbar sind.

 

Palette@Home

Die App Palette@Home gehört zur Palette CAD GmbH und ist eine Ergänzung zur Software für den PC. Sie steht sowohl für iOS als auch für Android zur Verfügung und ist kostenlos. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: von einfachen Renovierungsarbeiten über komplette Rundumsanierungen lässt sich in der App jede Veränderung genau planen. Absoluter Bonus: die Entwürfe der App können ganz einfach mit der Software auf dem PC weiterverarbeitet werden.

 

Download iOS: hier

Download Android: hier

 

Raumplaner & Zimmer einrichten

Mit dieser App kannst Du ein Zimmer nach Deinen Vorstellungen gestalten und verschiedene Einrichtungen testen. Zum Gestalten ist es möglich, einen vorgefertigten Entwurf als Grundlage zu nehmen oder sich selbst von Grund auf ein eigenes Design zu gestalten. Möbel und andere Einrichtungen findest Du von bekannten Möbelhäusern, wie zum Beispiel IKEA. Die App ist kostenlos nutzbar, steht allerdings nur für iOS zur Verfügung.

 

Download iOS: hier

 

Pinterest

Nicht wirklich eine Raumplaner-App, aber unverzichtbar beim Einrichten eines Raumes, einer Wohnung oder eines ganzen Hauses ist Pinterest. Auf der App befinden sich tausende Bilder von Unternehmen, Privatpersonen, Designern und Co. die schöne, lustige und inspirierende Dinge zeigen. Auch für Einrichtungsfans gibt es hier jede Menge zu entdecken. So kannst Du tausende Ideen anschauen, speichern und herunterladen, die Dich inspirieren und Dir bei der Einrichtung Deines Zuhauses helfen.

 

Download iOS: hier

Download Android: hier

 

IKEA Place

Die IKEA Place App bietet tolle Funktionen, die beim Einrichten Deiner Wohnung hilfreich sind. So kannst Du Dir aus einer riesigen Möbel-Auswahl Deine Lieblingsprodukte heraussuchen und diese mittels AR (Augmented Reality) im Raum Deiner Wahl zeigen lassen. Ziel ist, das passende Möbelstück für eine bestimmte Stelle in der Wohnung zu finden bzw. den richtigen Platz für einen Schrank, ein Regal oder einen Esstisch zu ermitteln.

 

Download iOS: hier

Download Android: hier

 

Planner5D

Die App Planner5D bietet jede Menge Spielereien für die Wohnungseinrichtung. Nach dem Erstellen des Grundrisses kann es mit dem Designen auch schon direkt losgehen. Boden- und Wandgestaltung erfolgt intuitiv und auch das Platzieren von Möbeln, Deko, etc. ist einfach und unkompliziert. Zwar ist die App kostenlos, doch die meisten Möbel und andere Einrichtungsgegenstände kosten Geld, sodass Du in etwa 30 Euro investieren muss, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können. Ist Dir das Geld Wert, steht Dir eine hervorragende App mit vielen Funktionen als Helferlein bei der Einrichtung Deines Heims zur Seite.

 

Download iOS: hier

Download Android: hier

 

Houzz

Houzz gehört zu den beliebtesten Apps, wenn es um das Thema Einrichtung und Wohnideen geht. Hier findest Du nicht nur unzählige Bilder, Produkte und Ideen, sondern kannst diese auch direkt testen und ausprobieren, ob sie in Dein Zuhause passen. Die App ist kostenlos und sowohl für Android als auch für iOS verfügbar.

 

Download iOS: hier

Download Android: hier

 

Roomle 3D Home & Office Raumplaner

Passend zum Online-Programm für den PC stellt Roomle auch eine App zur Verfügung, mit welcher Du Deine Räume planen und einrichten kannst. Diese ist für iOS und für Android verfügbar, allerdings nur in englischer Sprache. Wenn Du ein Projekt damit erstellen möchtest, ist das kostenlos. Jedes weitere Projekt wird Dir mit etwa 5 Euro in Rechnung gestellt. Roomle bietet ebenso wie das Web-Programm eine Vielzahl an Funktionen. So kannst Du beispielsweise maßstabsgetreue Grundrisse erstellen und diese nach Deinen Vorstellungen gestalten. Du kannst zwischen der 2D- und der 3D-Ansicht hin und her wechseln und auch eine AR-Ansicht ist möglich. Damit kannst Du, wie beispielsweise in der IKEA-App, Möbel in Deiner echten Wohnung platzieren und Dir ansehen, ob dieses Möbelstück in Deine Wohnung passen würde.

 

Download iOS: hier 

Download Android: hier 

 

MagicPlan

MagicPlan ist eine App für iOS und Android, welche Du kostenlos herunterladen kannst. Sie bietet einige Funktionen, die bei der Raumplanung von Nutzen sein können. So kannst Du zum Beispiel über die Kamera Deines Smartphones Deine Wohnung abscannen und so einen Grundriss in der App erstellen. Danach ist es problemlos möglich, Deine Wohnung nach Deinen Wünschen einzurichten und zu gestalten. Mit der 3D-Ansicht kannst Du Dir Deine Fortschritte jederzeit anschauen.

 

Download iOS: hier 

Download Android: hier 

 

Home Design 3D

Home Design 3D kommt fast schon wie ein Spiel daher, weil die Möglichkeiten reichlich sind und sich auch außergewöhnliche Raumdesigns umsetzen lassen. Doch der Spiel-Charakter lässt Ernsthaftigkeit vermissen: es gibt viel Werbung, Du kannst Deine Entwürfe nicht speichern und die Grafik ist sehr skizzenhaft. Die App ist für Android und iOS verfügbar und bietet unterschiedliche Versionen zu verschiedenen Preisen. In der Gratis-Version kannst Du Entwürfe mit 200 Objekten erstellen und diese in 2D und 3D anschauen. Die Classic-Version bietet zudem die Möglichkeit, Deine Projekte zu importieren oder zu exportieren. Außerdem siehst Du hier keine Werbung mehr. Diese Version erhältst Du für etwa 7 Dollar. In der Gold- bzw. Gold Plus-Version stehen Dir 1.600 Objekte zur Verfügung und Du kannst Deine gestalteten Räume mit iOS in AR anschauen. Für diese Möglichkeiten musst Du allerdings etwa 20 Dollar ausgeben.

 

Download iOS: hier 

Download Android: hier 

 

Homestyler

Mit Homestyler hast Du nicht nur die Möglichkeit, einen Raum selbst zu gestalten, indem Du einfach ein Foto machst und dieses virtuell mit Möbeln, Accessoires und anderen Einrichtungsgegenständen versiehst. Die kostenlose App begeistert vor allem wegen der Community, mit welcher Du Dich austauschen und Deine Entwürfe teilen kannst. Homestyler ist für Android und iOS verfügbar und zudem gratis.

 

Download iOS: hier 

Download Android: hier 

 

TOP-10 RAUMPLANER ZUM DOWNLOAD

Welche Software-Raumplaner zum Download gibt es?

Eine Software zum Herunterladen kommt nicht für alle Nutzer infrage. Zum einen fühlen sich einige dabei unsicher, ein Programm auf den Computer herunterzuladen, welcher eventuell einen Virus mit sich bringen könnte. Zum anderen kann eine Installation des Programms eine zeitaufwendige und nervige Sache sein. Doch Software-Programme bieten auch große Vorteile: ist der Raumplaner einmal auf Deinem PC, kannst Du ihn jederzeit nutzen. Du brauchst dafür keine Internetverbindung, kannst jederzeit aufhören oder weitermachen und hast Deine Entwürfe privat für Dich alleine.

 

Envisioneer Express

Envisioneer Express ist eine Software, welche beinahe jede Funktion bietet, die Du Dir nur wünschen kannst. Die Menge an Funktionen, die das Programm mit sich bringt, kann zur echten Herausforderung werden, wenn Du nicht sicher im Umgang mit der englischen Sprache bist, denn viele Schritte verstehen sich nicht von selbst. Die Tools der Anwendung sind enorm vielfältig und bieten Dir jede Menge Möglichkeiten, Dir Dein Traumhaus oder Deine Traumwohnung einzurichten und nach Deinen Wünschen zu gestalten. Deine Entwürfe kannst Du in 2D oder in 3D ansehen, außerdem bietet das Programm einen VR- (Virtual Reality) Modus, in welchem Du Dir die Ergebnisse anschauen kannst. Vorteil des Envisioneer Express: Mit dem Programm kannst Du nicht nur Deine Wohnung oder Dein Haus planen, sondern auch das gesamte Grundstück. Der enthaltene Gartenplaner ermöglicht es Dir, alle Bereich in und um Dein Haus komplett zu gestalten. Das Programm steht im Moment nur für Windows-PCs zur Verfügung. Die dazu passende App kann aber mit Android und iOS heruntergeladen werden. Für den Envisioneer Express musst Du etwa 100 Dollar bezahlen, wenn Du Dich das Programm längere Zeit nutzen und beispielsweise einen kompletten Hausbau damit begleiten möchtest. Für einfachere Projekte steht aber eine Testversion von 30 Tagen kostenlos zur Verfügung.

 

 

Room Arranger

Room Arranger ist auch eine Raumplaner-Software, die einiges zu bieten hat. Jedoch ist sie nicht ganz so gut aufgestellt wie andere und wirkt etwas alt. Auch hier kannst Du ein Projekt starten und nach Deinen Wünschen aufbauen. Ebenso können hier Maße eingetragen, Möbel eingesetzt und der Garten gestaltet werden. Geplant wird die Wohnung aus der Vogelperspektive, Du kannst Dir die Ergebnisse aber auch in 3D anschauen. Wenn Du das Programm ausprobieren möchtest, kannst Du es 30 Tage lang kostenlos testen. Reicht Dir die Zeit nicht, um Deine Projekte zu planen, kannst Du Dir für etwa 20 Dollar eine Lizenz für die Vollversion kaufen.

 

 

Interior Design 3D

Wenn Du Dich durch die vorgestellten Profi-Programme überfordert fühlst, ist vielleicht die Software Interior Design 3D genau das richtige für Dich. Die Bedienung ist einfach und intuitiv, sodass Du Dich schnell zurechtfindest. Auch hier kannst Du genau arbeiten und die Einrichtung für Deine Wohnung oder Dein Haus von Grund auf planen. Die Grundrisse, die Du erstellst, kannst Du mit den genauen Maßen versehen und auch Möbel, Dekoration und andere Einrichtungsgegenstände kannst Du exakt platzieren, sodass Dein Ergebnis so genau wie möglich ist. Natürlich ist auch hier die Darstellung des Raumes in 3D möglich, sodass Du Dich in Deiner neuen Wohnung nach Belieben umschauen kannst. Umsonst bekommst Du allerdings nur die Testversion, welche nur einen kleinen Teil der Funktionen beinhaltet. Möchtest Du alle Funktionen voll auskosten können, musst Du etwa 50 Dollar in die Hand nehmen.

 

 

 

Home Design 3D

Das Programm Home Design 3D ist als Software eher einfach gehalten, dafür steht es aber auch für Windows und für MacOS zur Verfügung. Darüber hinaus kannst Du Dir Home Design als App für Android oder iOS holen, sodass Du auf jedem Deiner Geräte die Entwürfe anschauen und optimieren kannst. Die Anwendung kostet etwa 7 Euro und schlägt somit nicht sehr stark zu Buche.

 

 

Palette CAD

Palette CAD ist die Software-Version des Online-Programms Palette Home. Die Software bietet alles, was Du für die Planung Deines Zuhauses benötigst. Du kannst hier nicht nur einzelne Pläne erstellen, sondern diese auch rendern. Das Programm steht als Download nur für Windows zur Verfügung, kann aber auch als App für Android oder iOS heruntergeladen werden. Die Bedienung ist einfach und dank des deutschen Herstellers läuft die Kommunikation mit dem Support problemlos. Das Programm Palette CAD richtet sich allerdings eher an Unternehmen, welche täglich damit arbeiten möchten. Für private Zwecke eignen sich einfachere Programme etwas besser. Das spiegelt sich auch im Preis wider: die Grundversion kostet etwa 3.000 Euro, zusätzliche notwendige Erweiterungen müssen separat dazu gekauft werden. Wenn Du Dich erst einmal umschauen und das Programm testen möchtest, kannst Du mit Palette Home die kostenlose Online-Version nutzen.

 

 

Roomeon

Roomeon ist eine Software, die Du als Privatperson gratis nutzen kannst. Eine Registrierung ist notwendig, Du kannst Dich aber auch ganz einfach mit Facebook anmelden. Auch hier kannst Du Deine Entwürfe in 3D anschauen. Du kannst für das Einrichten der Räume die Möbel und anderen Produkte von bekannten Möbelherstellern nehmen und Dir so Deine Traumwohnung direkt mit echten Einrichtungsgegenständen gestalten.

 

 

pCon Planner

Der pCon Planner ist ein professionelles Tool für Architekten, Designer und Hersteller, welches ein Rundum-sorglos-Paket für Industrie, Handel und Servicebereiche bietet. Mit dieser Software kannst Du alle nur möglichen Ideen planen – vom Grundriss bis hin zu kleinsten Details. Für Privatpersonen bietet das Programm mehr als genug, da es sich eher an Unternehmen richtet. Dennoch kannst Du es kostenlos herunterladen und Deine Raumgestaltung planen, in 3D anschauen und fotorealistische Bilder erstellen.

 

 

Sweet Home 3D

Der Raumplaner von Sweet Home 3D ist dagegen etwas einfacher gehalten, bietet aber alles, was man für die Raumgestaltung braucht. Hast Du Dir das Programm heruntergeladen, kannst Du im Grundriss in 2D die Gestaltung des Raumes vornehmen. In der 3D-Ansicht kannst Du Dir dann die Ergebnisse Deiner Arbeit anschauen. Als Open Source-Projekt ist es möglich, das Programm anzupassen. Allerdings sind hierfür sehr gute Programmierkenntnisse Voraussetzung. Möchtest Du das Programm herunterladen, gibt es eine kostenlose Version mit 100 Möbelstücken und 26 Texturen. Für einen Betrag von etwa 15 Euro erhältst Du eine Version mit 1.400 Möbelstücken und 418 Texturen.

 

 

Live Home 3D

Das Programm Live Home 3D ist sowohl für Amateure als auch für Profis geeignet. Die Demoversion ist für Windows und auch für macOS kostenlos verfügbar, allerdings kosten zusätzliche Optionen zwischen etwa 5 und 20 Dollar. Auch die Pro-Version schlägt mit etwa 20 Dollar zu Buche. Dafür erhältst Du ein Programm, welches kaum Wünsche offen lässt und mit dem Du Deine Räume genau nach Deinen Vorstellungen gestalten kannst.

 

 

PlanoPlan

Der Planoplan Raumplaner ist nicht nur, wie wir Dir bereits weiter oben vorgestellt haben, eine Website zum Gestalten von Räumen. Du kannst Dir das Programm auch herunterladen und auf Deinem PC nutzen. Die Starter-Version ist kostenlos und richtet sich an alle, die renovieren oder sich einfach mal am Designen versuchen möchten. Hier kannst Du ein Projekt mit bis zu 350 m² und einer Etage kostenlos erstellen. Möchtest Du noch mehr, kannst Du Dir die Pro-Version für 9 Euro pro Monat dazu buchen. Hier hast Du ein deutlich größeres Kontingent und kannst Dich etwas professionalisieren. Für größere Projekte steht Dir die Pro+-Version und die Business VR-Version für 25 Euro bzw. 120 Euro monatlich zur Verfügung.

 

 

ZUSAMMENFASSUNG

Worauf sollte man bei Raumplanern achten?

Die Auswahl an Raumplanern ist beinahe unendlich groß. Egal ob Du nur ein Zimmer neu gestalten oder einen Hausbau von der Planung bis zur kompletten Einrichtung mit einem Raumplaner begleiten möchtest – für jedes Bedürfnis findet sich das passende Programm. Die einfachste Version ist sicherlich eine App, denn diese kannst Du von überall benutzen und Dich ganz einfach vom Sofa, der Straßenbahn oder dem Bett aus damit beschäftigen. Doch hier gibt es wenige Apps, die kostenfrei zufriedenstellend sind. Deshalb solltest Du den einen oder anderen Euro in die Hand nehmen, um eine werbefreie und gut funktionierende App nutzen zu können. Eine ebenfalls einfache Methode, Räume ohne großen Aufwand zu planen, sind Online-Programme. Hier kannst Du Dich kreativ ausleben, bist aber immer von einer optimalen Internetverbindung abhängig. Auch bieten alle möglichen Baumarkt-Unternehmen Online-Raumplaner an, welche mangelhaft an Funktionen sind oder lediglich dazu dienen, die eigenen Produkte zu verkaufen. Möchtest Du Dein Projekt von Grund auf professionell aufziehen und jedes kleine Detail genau planen, dann ist eine Software zum Herunterladen eher das richtige für Dich. Zwar kosten die meisten Programme etwas Geld, dennoch gibt es auch kostenlose Programme auf dem Markt, die den kostenpflichtigen Programmen technisch gesehen in nichts nachstehen.

 

 

Schöne Wohnideen

„Home is where your heart is“ - das besagt ein amerikanisches Sprichwort. Denn das eigene Haus, die Wohnung oder das eigene WG-Zimmer sind Rückzugsort, Ruhepol und Ort der eigenen, kreativen Selbstverwirklichung. Hier verbringen Sie die meiste Zeit ihres Tages – im Bett, im Badezimmer, der Küche oder im Wohnzimmer beim Spieleabend mit der Familie. Deshalb sollte Ihr Haus oder Ihre Wohnung auch stilvoll und vor allem gemütlich eingerichtet sein. Wir zeigen Ihnen kreative und schöne Wohninspirationen mit Bildern.

Über den Autor

Jenny Röck
Über den Autor: Jenny Röck

Jenny Röck ist mit Leidenschaft Redakteurin für PuroVivo, weil sie sich gerne mit den neuesten Einrichtungsideen für das ganze Haus auseinandersetzt und ihre Tipps zum Gestalten der eigenen vier Wände teilt. Sie interessiert sich für alles rund um das Thema Interior und ist immer auf der Suche nach kreativen Ideen für ein gemütliches Zuhause.

Bewerten Sie diese Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen

1 Stern: wenig hilfreich, 5 Sterne: sehr hilfreich.

Loading...

Exklusive Möbel entdecken

Unsere neuesten Inspirationen

Unsere neuesten Inspirationen
vorherige Inspiration
nächste Inspiration
×

Und hier finden Sie all diese schönen Produkte: