Wie zufrieden bist Du mit diesen Suchergebnissen?

buch1/12 Inhaltsverzeichnis

1/12 Inhaltsverzeichnis

Beerdigung & Bestattung - Kosten & Ablauf von Trauerfeier & Beisetzung

Wie wird eine Beerdigung und Bestattung geplant und organisiert? Hier finden Sie Informationen zum Ablauf und den Kosten von Trauerfeier und Beisetzung im Überblick - über die klassische Beisetzung im Sarg bis hin zur Urnenbeisetzung, Seebestattung & Co.

 

 

 Inhalt: Das erwartet Sie

Dierk Werner

Autor: Dierk Werner

Zuletzt aktualisiert: 23.06.2022

 

  1. Definition: Bestattung, Beerdigung & Beisetzung
  2. Infos zur Planung nach dem Todesfall
  3. Bestatter & Bestattungsinstitut finden
  4. Beerdigungskosten berechnen & vergleichen
  5. Bestattungsart bestimmen
  6. Informationen zur Tier-Bestattung
  7. Ablauf einer Beerdigung
  8. Arten von Beerdigungen
  9. Trauermusik finden
  10. Blumen & Kränze für die Beerdigung
  11. Private Trauerfeier / Leichenschmaus organisieren
  12. Dresscode für die Trauerkleidung

 

1. Unterschiede von Bestattung, Beerdigung & Beisetzung

Wenn ein naher Angehöriger stirbt, sei es die Partnerin, der Partner, der Ehegatte oder die Ehefrau, so ist das oft ein großer Schock. Viele organisatorische Dinge stehen an, die in der momentanen emotionalen Ausnahmesituation nur schwer zu überblicken sind. Die Themen Bestattungsinstitut, Beerdigungen und Bestattungen bestimmen die nächste Zeit. Hiermit geben wir Ihnen einen Überblick über alle auf Sie zukommenden Fragen und Antworten.

 

Was ist die billigste Bestattung?

Die günstigste Bestattungsart ist die Seebestattung. Hier wird der Leichnam nach der Einäscherung mit Urne auf See bestattet. Eine anonyme Seebestattung, ohne das Dabeisein der Angehörigen kostet etwa 1.500-2.000 €. Der genaue Ort der Bestattung auf See wird in einem Buch vermerkt und für die Hinterbliebenen auf einer Karte gekennzeichnet.

Wann finden Beerdigung & Bestattung statt?

Eine Beerdigung kann frühesten 48h nach dem Tod erfolgen. In der Regel erfolgt sie, je nach Bundesland, zwischen 4 und 10 Werktagen nach Feststellung des Todes.

Wie verhält man sich nach einer Einladung oder Traueranzeige zur Beerdigung?

Ist ein Trauerfall im engen Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis- aufgetreten und haben Sie über eine persönliche Einladung oder eine Traueranzeige erfahren, wann die Beerdigung stattfindet, so sollten Sie zunächst eine Kondolenz an die Hinterbliebenen vorbereiten. Die Worte zum Beileid können entweder persönlich oder postalisch erfolgen.

 

Was ist die Bestattung?

Die Bestattung ist die Gesamtheit einer Beerdigungszeremonie. Hierzu gehört also nicht nur die Beerdigung der Verstorbenen auf dem Friedhof, sondern auch die Trauerfeier in einer Trauerhalle mit entsprechendem Sarg. Aber es gehört auch die individuell sich nach den Wünschen richtenden Fremdleistungen wie offener Sarg, Trauerrede, Musik und sogar Empfang, der sogenannte Leichenschmaus dazu.

 

Bestattung bedeutet:

 

  1. Beerdigung / Beisetzung
  2. Trauerfeier plus Extras
  3. Leichenschmaus

Eine Bestattung und Beerdigung wird gemeinsam mit dem Bestattungsinstitut geplant.

Eine Bestattung und Beerdigung wird gemeinsam individuell mit dem Bestattungsinstitut geplant.

Bei der Beisetzung kommt der Moment des direkten Loslassens, sobald der Sarg oder die Urne unter der Erde sind.

Bei der Beisetzung kommt der Moment des direkten Loslassens, sobald der Sarg oder die Urne unter der Erde sind.

 

Was ist die Beisetzung?

Im Gegensatz zu dem etwas weiter gefassten Begriff der Bestattung meint der Begriff Beisetzung wirklich nur die Überführung der Urne oder des Sarges in das Grab. Das findet traditionell draußen auf dem Friedhof an der geöffneten Grabstelle statt. Dabei wird der Sarg oder die Urne in das zuvor frisch ausgehobene Grab gesenkt. Das geschieht in aller Regel durch Mitarbeiter des Bestattungsinstitutes.

 

Der Tod ist die Grenze des Lebens, nicht aber der Liebe.

Was ist die Beerdigung?

Die Beerdigung ist im Prinzip das Gleiche wie die Beisetzung, meint aber (sehr eng gefasst) ausschließlich Beisetzungsarten, wo der Verstorbene der Erde übergeben wird, also entweder als Leichnam im Sarg (Erdbestattung) oder als Asche in einer Urne (Feuerbestattung, die stets zuvor erfolgt). Andere Bestattungsarten, bspw. Seebestattung, sind damit nicht gemeint. Aber jedes Beerdigungsinstitut wird Sie richtig verstehen, egal ob Sie von Beerdigung, Bestattung oder Beisetzung reden.

 

Ablauf einer Beerdigung:

 

  1. Trauerfeier mit Trauerrede & Trauermusik
  2. Beisetzung
  3. Abschied am Grab

Haben Sie keine Angst die Worte Bestattung, Beerdigung und Beisetzung als Synonym zu verwenden. Der Bestatter wird Sie verstehen.

Haben Sie keine Angst die Worte Bestattung, Beerdigung und Beisetzung als Synonym zu verwenden. Der Bestatter wird Sie verstehen.

 

Bestattungsgesetz & Bestattungsrecht in Deutschland

Das Deutsche Bestattungsgesetz bestimmt das Bestattungsrecht oder die Bestattungsverordnung der einzelnen Bundesländer und wird separat von den einzelnen Bundesländern geregelt. Dennoch ähnelt es sich in den einzelnen Ländern sehr. Die Hauptthemen sind neben dem Friedhofsrecht:

 

  • Bestattungspflicht
  • Friedhofspflicht
  • Ruhezeit
  • Bestattungsfrist
  • Totenschein
  • Leichenschau
  • Zulässige Bestattungsarten
  • Definition Totgeburten
  • Definition Fehlgeburten
  • Beförderung und Einsargung von Leichen

 

Wichtiger Hinweis: Ihr Bestattungsinstitut wird Sie automatisch nach der für Sie gültigen Bestattungsverordnung und dem Friedhofsgesetz beraten.

 

 

 

2. Planung nach dem Todesfall – so geht es weiter

Was muss nach dem Todesfall alles geplant werden? Folgend erfahren Sie kurz zusammengefasst, welche Schritte eingeleitet werden müssen. Von der Auswahl des Bestattungsinstituts, bis hin zur Klärung von Formalien wie Nachlass, Krankenkasse und Co. muss viel beachtet werden.

 

  1. Auswahl eines Bestatters oder Bestattungsinstitut
  2. Planung der Bestattung & Trauergespräch
  3. Abschiednahme & Trauerfeier
  4. Klärung von Formalien (Nachlass, Krankenkasse, Amt & Co)

 

Bestatter auswählen

1 – Auswahl eines Bestatters

Um den richtigen Bestatter oder das richtige Bestattungsinstitut zu wählen, ist häufig der Leumund, also der Ruf des Instituts entscheidend. Ein weiteres Auswahlkriterium kann das Leistungsportfolio sein. Möchten Sie eine Bestattung im Friedwald, eine Seebestattung, oder wünschen Sie eine Überführung aus dem nichteuropäischen Ausland? Nicht zuletzt sollte auch hier ein Kostenvoranschlag eingeholt werden.

Bestattung Beerdigung Organisation

2 – Planung der Bestattung & Trauergespräch

Nachdem Sie also das für Sie richtige Institut gefunden haben, werden Sie bei einem gemeinsamen Trauergespräch alle Ihre Wünsche und Fragen loswerden können. Sie besprechen den gewünschten Termin (Termine), die gewünschte Bestattungsart und den Ablauf der Trauerfeier. Zu diesem Trauergespräch empfiehlt es sich aufgrund der emotionalen Ausnahmesituation eine oder mehrere Angehörige mitzunehmen.

Bestattung Beerdigung Urne

3 – Abschiednahme & Trauerfeier

Der Termin der Trauerfeier rückt heran. Alle Gäste sind gekommen, und das Beerdigungsinstitut hat am Eingangsbereich schon das Kondolenzbuch bereitgelegt. Um Ihnen an diesem Tag zu helfen, werden Ihnen die Angestellten des Instituts alle Wege und Handlungen weisen. Sie regeln die Sitzordnung und den Ablauf der Trauerfeier, die Plätze für Grabschmuck und den Weg zum Grab.

Bestattung Beerdigung Testament

4 – Klärung von Formalien (Nachlass etc.)

Nachdem Ihr Angehöriger verstorben ist, werden einige Formalitätn notwendig. Als aller  erstes muss der Arzt einen Totenschein (Todesbescheinigung) ausstellen. Damit können Sie nun eine Sterbeurkunde beantragen. Mit dieser können Sie nun alle für den Verstorbenen relevanten Verträge kündigen, Versicherungen informieren und eventuell einen Mietvertrag auflösen. Bei allen Formalitäten kann Ihnen auch das Bestattungsinstitut helfen.

 

3. Bestatter & Bestattungsinstitut finden

Was macht ein Bestatter und wo finde ich einen guten Bestatter?

 

Mit über 4.000 Bestattungsunternehmen scheint die Anzahl in Frage kommender Leistungserbringer erschlagend groß. Da aber der Bestatter bzw. das Bestattungsinstitut ein Ansprechpartner für alle Fragen, Sorgen, Nöte und Wünsche nach dem Sterbefall ist, zählt in erster Linie die persönliche Bindung, die Sympathie und der Ruf. Nehmen Sie bei allen Vorgesprächen immer einen Angehörigen oder Freund mit, der Sie unterstützt. Lassen Sie sich genau erklären, was, wann und zu welchen Kosten getan wird. Es ist hilfreich, mindestens zwei weitere Kostenvoranschläge einzuholen, bevor man sich entscheidet.

 

Finden Sie jetzt einen Bestatter in Ihrer Nähe!

Den passenden Bestatter in der Nähe zu finden kann, je nach Ort, eine sehr mühselige Arbeit sein. Auf Bestattung-Information.de finden Sie ganz einfach nach was Sie suchen:

  • PLZ & Ort angeben
  • Suche beginnen
  • Bestattungshaus vergleichen

 

Beerdigung & Bestattung ▷ Kosten & Ablauf von Trauerfeier & Beisetzung

 

4. Beerdigungskosten vergleichen & berechnen

Welche Kosten fallen bei Bestattung und Beerdigung an?

 

Zu den Bestattungskosten zählen in erster Linie die direkten Leistungen des Bestatters, Transport- und Aufbahrungskosten, natürlich der Sarg oder die Urne, Friedhofskosten und die Trauerfeier. Die Kosten setzen sich daher aus verschiedenen Kostenträgern und -arten zusammen. Daher differieren sie auch erheblich. Es kommt neben der Ausstattung und den persönlichen Wünschen auch auf das Bundesland, den Friedhof und den Anbieter an. Daneben fallen die unterschiedlichsten Kosten an, wenn andere zusätzliche Leistungen gebucht werden. Das kann der Trauerredner sein, der Blumenschmuck oder die Kaffeetafel.

 

  • Generell kann gesagt werden, dass die Erben der Verstorbenen einer Kostentragungspflicht unterliegen.
  • Erst wenn alle Erben das Erbe ausschlagen oder die Kosten nicht tragen können, kommt der Staat zum Einsatz.
  • Je nach Region bzw. Bundesland lassen sich ganz unterschiedliche Preisrahmen für eine Bestattung nennen.

Übersicht verschiedener Bestattungsarten und ungefähre Kosten

Übersicht verschiedener Bestattungsarten und ungefähre Kosten

 

Anbei eine kleine Übersicht möglicher Kosten in Euro:

 

Direkte Bestattungsleistungen

  • Überführung im Nahbereich : 100 bis 200€
  • Sarg, einfaches Holz: 300€ bis offen
  • Schmuckurne, einfach: 50 bis 200€
  • Ankleiden und Einsargung: 50 bis 200€
  • Totenbekleidung: 50€ bis offen
  • Verwaltungskosten: 100 bis 250€
  • Aufbahrung: 80 bis 280€

= Summe Bestatterleistungen: etwa 730€ bis offen

 

Friedhofsgebühren

  • für die Beisetzung: 300 bis 1000€
  • für die Grabnutzung: 1.000 bis 2.500€
  • für Nutzung der Trauerhalle: 150 bis 350€

= Summe Friedhofsgebühren: etwa 1.450 bis 3.850€

 

Zusätzliche Leistungen Dritter (Fremdleistungen)

  • Leichenschau/Totenschein: 60€
  • Sterbeurkunde: 10€
  • Krematorium: 150 bis 600€
  • Traueranzeige: 200 bis 400€
  • Kranz: 100 bis 250€
  • Trauerredner: 150 bis 300€
  • Musik, Gesang, Orgel: 150 bis 350€
  • Imbiss, Kaffeetafel: 250 bis 1.000€

= Summe Fremdleistungen: etwa 1.070 bis 2.970€

 

Insgesamt können Sie ungefähr Kosten in Höhe von 3.000 bis 5.000 Euro erwarten für eine günstige Bestattung.

 

Informationen zur Bestattungsvorsorge & Sterbegeldversicherung

Als Sterbegeldversicherung wird eine Kapitallebensversicherung mit dem Schwerpunkt “Absicherung des Todesfallrisikos” bezeichnet. Der Name ist etwas irreführend, da sie Geld im Todesfalle auszahlt. Diese ausgezahlte Summe wird beim Abschluss des Vertrages festgelegt. Abhängig von der Höhe und der Laufzeit gestalten sich die monatlichen Beträge. Sollten die vereinbarte Summe erreicht sein, bevor der Todesfall eingetreten ist, besteht die Sterbegeldversicherung weiterhin, dann beitragsfrei. Zur Bestattungsvorsorge kann auch gezählt werden, wenn diese Versicherung unter bestimmten Voraussetzungen auch pfändungssicher ist. Zur Vorsorge zählen ebenso die Vorsorgevollmacht und das Testament.

 

3 wichtige Fakten über die Versicherung & Vorsorge:

 

  1. Die Sterbegeldversicherung sichert ein würdevolles Begräbnis, auch ohne die finanziellen Mittel der Angehörigen.
  2. Sie können regelmäßig oder einmalig in die Versicherung mit einem selbstgewählten Beitrag einzahlen. Meist übersteigt dieser am Ende nicht die 8.000€.
  3. Die Höhe der Beitrag liegt an der Art der Versicherung und der Beantwortung von Gesundheitsfragen. Sterbegeldversicherungen ohne Gesundheitsfragen sind oft kostenintensiver.
  4. In der Sterbegeldversicherung können auch Zusatzleistungen sein, wie z.B. eine Kindermitversicherung.

 

 

5. Bestattungsart bestimmen

Wie unterscheiden sich Erdbestattungen und Feuerbestattungen, sowie die jeweiligen Kosten?

Im Laufe der Jahrhunderte haben sich viele verschiedene Arten von Bestattungen und Rituale in verschiedenen Kulturkreisen entwickelt. Folgend möchten wir Ihnen die in Deutschland gängigsten Bestattungsarten vorstellen, von der traditionellen Bestattung im Sarg bis hin zur besonderen Luftbestattung an Ostsee und Nordsee.

Bestattungsarten im Überblick

Bestattungsarten im Überblick

 

Traditionelle Erdbestattung im Sarg

Nachwievor zählt die Erdbestattung zu den Klassikern der Beisetzung. Hierbei wird der Leichnam in einem Sarg beerdigt. Das kann im Wald, auf dem Friedhof, in einem bekannten Grab (bsp. Einzelgrab, Doppelgrab oder Familiengrab) passieren oder auch anonym. Die Kosten für die traditionelle Erdbestattung sind höher als für die Feuerbestattung, da sowohl mehr Platz für die Grablege als auch ein kostenintensiver Sarg notwendig werden. Eine Erdbestattung kostet durchschnittlich 7.000 €.

 

Vorteile einer Erdbestattung:

  • Natürliche Art der Bestattung
  • Ort zum Trauern auf dem Friedhof

 

Nachteile einer Erdbestattung:

  • Größeres Grab als bei Urnenbestattung wird benötigt
  • Höhere Bestattungskosten im Vergleichs zur Feuerbestattung
  • Grabnutzungsgebühren und Grabpflegekosten relativ hoch

Die Bestattung im Sarg ist eine gängige Bestattungsart.

Die Bestattung im Sarg ist eine gängige Bestattungsart.

 

Feuerbestattung

Die Feuerbestattung meint eigentlich die Einäscherung des Leichnams in einem Krematorium. Das nennt man auch Kremierung oder Kremation. Die gewonnene Asche wird in einer Urne aufbewahrt. Diese kann verschieden bestattet werden. Aufgrund der Einäscherung kann die Trauerfeier und die Beisetzung an verschiedenen Tagen erfolgen. Vor der Einäscherung muss ein Amtsarzt eine zweite Leichenschau vornehmen. Die Einäscherung dauert etwa 50-90 Minuten bei 1.200 Grad Celsius.

 

Vorteile:

  • Günstige Art der Bestattung
  • Sehr individuell möglich (Friedhof, Wald, See & Co)

 

Nachteile:

  • Nicht immer fester Ort zum Trauern vorhanden (z.B. bei der Seebestattung oder Luftbestattung)
  • In manchen Religionen verboten, da die leibliche Auferstehung des Toten nicht mehr erfolgen kann

 

Arten der Feuerbestattung im Überblick

Folgend haben wir Ihnen die bekanntesten Arten der Feuerbestattung im Überblick zusammengestellt. Klicken Sie einfach auf die gewünschte Art und erfahren Sie mehr über den Prozess und die ungefähren Kosten:

 

  1. Urnenbestattung
  2. Seebestattung
  3. Waldbestattung & Baumbestattung
  4. Diamantbestattung
  5. Luftbestattung

 

 

Urnenbestattung / Urnenbeisetzung

Nachdem der Leichnam kremiert wurde, wird die Asche in einer Aschekapsel aufgefangen. Mittels einer Überurne, also das, was wir als Urne bei der Beerdigung sehen, werden nun die sterblichen Überreste beerdigt. Dieser Prozess kann auch anonym erfolgen. Dann wird die genaue Grabstelle nicht gekennzeichnet.

 

  • Die Kosten für eine einfache Urne beginnen bei ca. 50 €.

 

Stilvolle Urnen für die liebevolle Bestattung

Es ist möglich eine Urne auch privat zu kaufen, um diese bei der Beerdigung zu nutzen. Sie brauchen für die Wahl kein Bestattungsunternehmen. Schauen Sie sich gern in unserem Preisvergleich um und entdecken Sie kunstvolle Urnen.

 

Beerdigung & Bestattung ▷ Kosten & Ablauf von Trauerfeier & Beisetzung

 

Seebestattung

Für die Seebestattung ist eine spezielle Seeurne notwendig, die sich nach wenigen Stunden im Meerwasser auflöst. Sowohl an der Ostsee als auch an der Nordsee gibt es Reedereien, die sich darauf spezialisiert haben. Zwar fallen Überführungskosten an, aber keine Friedhofsgebühren.

 

  • Eine Seebestattung kostet durchschnittlich ca. 1.000 €.

 

In Thailand sind Seebestattungen auch eine gängige Beerdigungsart.

In Thailand sind Seebestattungen auch eine gängige Beerdigungsart.

 

Waldbestattung & Baumbestattung

Als eine günstige Form der Bestattung gilt die Waldbestattung oder auch Baumbestattung. Diese Bestattungsart ist noch relativ jung und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Hierbei wird die Urne in speziell dafür vorgesehene Forste unter einem Baum vergraben. Sehr bekannt ist heutzutage „FriedWald“ , da diese sich auf die Bestattung im Wald und in der Natur spezialisiert haben. In ganz Deutschland haben sich Ruheforste für Natur-Bestattungen etabliert, so finden Sie garantiert auch einen Ort für die Waldbestattung in ihrer Nähe z.B. in München, Leipzig, Berlin oder Hamburg.

 

  • Die Kosten differieren je nach Fläche, Alter des Baumes oder Lage ab 800 €.

 

 

 

Diamantbestattung

Die Diamantbestattung ist keine richtige Art der Bestattung oder Beerdigung. Hier wird ein kleiner Teil der aus der Feuerbestattung gewonnenen Asche mit hohen Druck zu einem Diamanten verarbeitet. Dieser Schmuckstein kann nun als ewige Erinnerung tagtäglich getragen werden. Der Rest der Asche wird herkömmlich in einer Urne bestattet.

 

  • Die Kosten bei Diamantbestattungen belaufen sich auf mindestens 3.500 €.

 

Trauersprüche für stilvolles Gedenken

Es müssen nicht immer die eigenen Worte sein. Eine Trauerkarte kann auch mit einem Zitat oder Spruch bestückt werden:

 

  • Zitate von Dichtern & Denkern
  • Religiöse Trauersprüche
  • Emotionale Trauergedichte

Beerdigung & Bestattung ▷ Kosten & Ablauf von Trauerfeier & Beisetzung

 

Luftbestattung

Die Luftbestattung ist wie auch die Seebestattung nicht ortsgebunden. Bei ihr wird aus einem Flugzeug, Hubschrauber oder Ballon die Asche gestreut. Diese Bestattungsart ist in Deutschland nicht erlaubt. Daher muss dafür Leichnam oder Asche in ein anderes Land überführt werden.

 

  • Die Kosten einer Luftbestattung sind sehr individuell, betragen aber mindestens 1.000 €.

 

Viele Hinterbliebene entscheiden sich für eine Luftbestattungen aus einem Heizluftballon.

Viele Hinterbliebene entscheiden sich für eine Luftbestattungen aus einem Heißluftballon.

 

Sozialbestattung beantragen

Als Sozialbestattung bezeichnet man eine Bestattung, deren Kosten vom zuständigen Sozialamt übernommen wird. Diese Leistung kann von Geringverdienern oder wenn die Einkommensgrenze sehr niedrig ist nach Paragraph 74 SGB XII beim Sozialamt beantragt werden. Das kann die Angehörigen des Verstorbenen betreffen, die per Gesetz dazu verpflichtet sind, die Kosten der Bestattung zu tragen. Das Sozialamt wird jedoch nur erforderliche Kosten übernehmen. In der Regel bedeutet das, dass nur eine sehr einfach Bestattung auf kosten des Sozialamtes möglich ist. Haben Sie zusätzliche Wünsche, so müssen Sie diese selbst zahlen.

 

Diese Kosten werden in der Regel vom Sozialamt übernommen:

  • Wahl der Bestattungsart, falls die Kosten nicht unverhältnismäßig sind
  • Kremationsgebühren
  • Deckengarnitur
  • Aufbewahrung des Körpers des Verstorbenen
  • Trauerhalle
  • Sargträger
  • Überführungskosten
  • Einfacher Sarg
  • Hygienische Vorsorge
  • Friedhofsgebühren

 

Diese Kosten werden nicht übernommen:

  • Dauergrabpflege
  • Trauerkleidung
  • Leichenschmaus
  • Traueranzeige
  • Reisekosten

 

Der Zuschuss vom Sozialamt beträgt etwa 1.481 Euro im Höchstsatz und variiert von Kommune zu Kommune.

 

 

 

6. Informationen zur Tier-Bestattung

Wenn das eigene Haustier stirbt, ist die Trauer meist genau so groß, als wenn ein Verwandter oder Familienmitglied stirbt. Freilich war der Hund oder die Katze auch jahrelang Teil der Familie und soll nun eine würdevolle Beerdigung bekommen. Kann man das Tier jedoch einfach so im Garten begraben? Auch für die Bestattung eines Tiere im Garten gibt es rechtliche Vorschriften und Gesetze, die beachtet werden müssen.

 

Das müssen Sie bei der Tier-Bestattung im Garten beachten:

  • Das Tier muss mindestens 50cm unter der Erde sein
  • Das Tier darf keine meldepflichtige Krankheit gehabt haben
  • In Wasserschutzgebieten ist die Überführung eines Tieres in die Erde verboten
  • Die öffentliche Sicherheit und Ordnung darf nicht gestört werden
  • Große Tiere (z.B. Pferde) müssen zu einer Tierkörperbeseitungsanstalt gebracht werden

 

Gedenksteine für Haustiere

Erweisen Sie Ihrem Haustier eine letzte Ehre und begraben Sie es würdevoll im Garten. Anschließen kann ein kleiner Gedenkstein mit Bild oder Name des Tiers aufgestellt werden.

 

Beerdigung & Bestattung ▷ Kosten & Ablauf von Trauerfeier & Beisetzung

 

7. Ablauf einer klassischen Beerdigung in Deutschland

Wie läuft eine Beerdigung ab?

 

Wie auch die Bestattungsart sehr unterschiedlich ist, so ist auch der Ablauf verschieden. Er wird sehr auf die Bedürfnisse der Trauernden zugeschnitten. Ein typischer und in Deutschland sehr häufiger Ablauf ist die Trauerfeier in der Kirche oder Friedhofskapelle mit Sarg oder Urne. Danach geleitet die gesamte Trauergemeinde den Verstorben auf seinem letzte Weg zum Grab. Dort findet dann die Beisetzung mit Rede und feierlicher Absenkung statt. Danach findet man sich meistens noch zu einem kleinen Imbiss zusammen (Leichenschmaus).

 

Abschied am Sarg

Bevor die Trauerfeier losgeht, haben Sie die Möglichkeit am offenen Sarg Abschied zu nehmen. Diesen Prozess nennt man auch offene Aufbahrung. Hier können Sie sich Zeit lassen. Für viele Menschen ist der Abschied am Sarg sehr wichtig, um die geliebte Person noch ein letztes mal zu sehen, bevor die Feier und letztendlich die Überführung in die Erde stattfinden.

 

  • Am geschlossenen und offenen Sarg möglich.
  • Findet meist im kleinen Kreis statt.
  • Kann am Tag der Trauerfeier oder auch Tage vorher sein.

Der Abschied am Sarg gehört für viele Hinterblieben zur Trauerverarbeitung dazu.

Der Abschied am Sarg gehört für viele Hinterblieben zur Trauerverarbeitung dazu.

Sitzordnung bei der Trauerfeier

Sitzordnung bei der Trauerfeier

Ablauf der Trauerfeier

Trauerfeiern, sowie die ganze Beerdigung können sehr individuell geplant werden. Allgemein kommt anfangs die Trauergemeinschaft zusammen und geht gemeinsam in die Kapelle oder Kirche. Bei der Platznahme muss die Sitzordnung (siehe Grafik) beachtet werden. In der Trauerrede folgt ein Rückblick zum Leben des Verstorbenen und sie soll Kraft und Trost spenden. Anschließend wird die Trauerfeier verlassen und es wird gemeinsam die Grabstelle besucht, wo die Urne oder der Sarg beigesetzt werden.

 

  1. Zusammenkommen mit Familie, Freunden und Bekannten
  2. Eintragung in ein Kondolenzbuch
  3. Beachtung der Sitzordnung bei der Trauerfeier
  4. Trauerrede
  5. Verlassen der Trauerkapelle & Gang zur Grabstelle

Erdbeisetzung

Die Erdbeisetzung ist die letzte Phase. Während die Trauergemeinschaft in Begleitung der Bestatter zum Grab läuft, lautet die Glocke der Kapelle oder Kirche. Nach einer Ansprache wird am Grab dann der Sarg oder die Urne hinabgelassen. Am Ende der Beisetzung können sich die Hinterbliebenen mit Blumen, Blütenblättern oder Erde verabschieden. Hier ist auch wieder eine gewisse Reihenfolge einzuhalten: die engen Familienmitglieder gehen als erstes, gefolgt von nahen Verwandten, Freunde und Bekannten. Nun ist es Zeit, das Beileid förmlich auszusprechen und gemeinsam über die Vergangene Zeit zu sprechen.

 

  1. Aufstellen am Grab
  2. Hinablassen der Urne oder des Sargs
  3. Verabschiedung mit Blumen, Blütenblättern oder Erde

Nach der Beisetzung werden können Blumen oder andere Erinnerungsstücke ans Grab gelegt werden.

Nach der Beisetzung werden können Blumen oder andere Erinnerungsstücke ans Grab gelegt werden.

Tipps zum Trauerrredner finden

Möchten Sie gern eine emotionale Trauerrede von einem professionellen Traurredner aufsagen lassen. Das Internet ist voll von seriösen und teils unseriösen Angeboten. Wir zeigen Ihnen worauf es ankommt!

 

  • Trauerredner in der Nähe suchen
  • Kosten vergleichen
  • Rede gemeinsam planen

 

Beerdigung & Bestattung ▷ Kosten & Ablauf von Trauerfeier & Beisetzung

 

8. Arten von Beerdigungen

Welche Arten von Beerdigungen gibt es und was sind die Unterschiede?

 

Beerdigungen und Bestattungsrituale sind so alt wie die Menschheit selbst. Uralte Steinzeugen und archäologische Funde bis hin zu den Pyramiden beweisen eine reiche Bestattungskultur in allen Zeitaltern der Menschheit. Die wichtigste Rolle neben der Totenverehrung spielt der Übertritt in das Totenreich. Diese Rituale tragen stets metaphysische, esoterische und spirituelle Züge. Alle Religionen dieser Erden haben auch ihre ganz eigenen Totenbegräbniskulturen.

 

Christliche Beerdigung Bestattung

Christliche Bestattung

Die christliche Bestattung kann in verschiedener Weise erfolgen und unterliegt keinem Verbot, ob der Leichnam beerdigt oder verbrannt werden darf. Die Zeremonie wird von einem Geistlichen, meistens einem Pfarrer durchgeführt. Eine evangelische Bestattung kann auch jemand bekommen, der nicht in der Kirche ist. Die Trauerfeier findet meistens in der Friedhofskapelle statt.

Islamische Türkische Beerdigung

Ablauf von islamischen Beerdigungen

Eine muslimische Beerdigung oder auch türkische Beerdigung beginnt mit der Waschung des Toten. Nur ein Mann darf einen Mann waschen und nur eine Frau eine Frau. Der Leichnam wird nun in ein weißes Tuch gehüllt und ohne Sarg beerdigt. Das ist in Deutschland nur auf speziellen muslimischen Friedhöfen gestattet. Eine Feuerbestattung ist nicht möglich.

Jüdische Beerdigung Judentum Synagoge

Beerdigung im Judentum

Im Judentum beginnt die Zeremonie mit der Totenwache. Der Verstorbene liegt mit geschlossenen Augen. Ein weißes Tuch bedeckt sein Antlitz. Eine Kerze symbolisiert seine Seele. Ein Jude wird ebenfalls gewaschen und in ein weißes Leichentuch gehüllt. Und auch er kann nur beerdigt werden. Feuerbestattung und Einbalsamierung sind auch hier nicht erlaubt.

Hinduismus Beerdigung

Beerdigung im Hinduismus

Der Hinduismus kennt keine Friedhöfe oder Grabsteine. Die übliche Bestattungsart ist die Verbrennung, manchmal noch am selben Tage. Die Asche wird so der Natur wiedergegeben. Da aber in Deutschland keine öffentliche Verbrennung erlaubt ist, wird meistens die Seebestattung gewählt. Der Leichnam wird verbrannt und anschließend mit einer sich auflösenden Urne seebestattet.

 

Informationen zur anonymen Beerdigung

Bei einer anonymen Bestattung geht es darum, keinen konkreten Ort des Gedenkens zu hinterlassen. Daher wird sowohl auf einen Grabstein verzichtet, als auch meistens vermieden, die Beisetzung in Anwesenheit der Hinterbliebenen durchzuführen. Daher nennt man sie auch stille Beisetzung. Eine Variante ist ein gemeinsamer Erinnerungsstein für sehr viele anonym Beerdigte.

 

Eine anonyme Beerdigung:

  • Erfolgt meist als Feuerbestattung mit Urnenbeisetzung
  • Die Beisetzung wird meist ohne Anwesenheit der Familienmitglieder gemacht
  • Auf Wunsch kann auch bei einer Anonymen Beerdigung eine Trauerfeier stattfinden

 

9. Trauerlieder & Trauermusik für Trauerfeier & Beerdigung

Wie finde ich die passende Trauermusik und einen Trauersänger oder Musiker?

 

Für eine individuelle Trauerfeier wünschen sich viele Angehörigen Musik. Eine passende Trauermusik zu finden, hängt natürlich sehr vom Geschmack, aber auch von der Tätigkeit des Verstorbenen ab. Ob Choräle, Kirchenlieder oder bekannte Trauerlieder, oft ergreift Musik mit Gesang die Trauergemeinde besonders stark. Jedes Bestattungsinstitut kann die verschiedensten Instrumentalisten und Sänger anbieten. Sie können aber auch selbst nach einem Trauersänger oder geeigneter Trauermusik suchen.

 

Emotionale Trauerlieder & Trauermusik

Entdecken Sie aus einer großen Auswahl die passende Musik für die Trauerfeier oder zur Trauerbewältigung. Wählen Sie aus:

  • Pop & Rock
  • Instrumentals
  • Schlager & volkstümliche Lieder
  • Religiöse Trauermusik & Kirchenmusik

 

Beerdigung & Bestattung ▷ Kosten & Ablauf von Trauerfeier & Beisetzung

 

Musik kann ebenso bei der Trauerbewältigung und Trauerverarbeitung helfen. Der Text von einzelnen Songs hilft, das Geschehene begreifbar zu machen und die Emotionen besser zu kontrollieren. Der Gänsehaut-Song von Robbie Williams „Angels“ ist ein gutes Beispiel dafür.

 

 

10. Blumen & Kränze für die Beerdigung

Die wohl wichtigste Ausstattung jeder Bestattung sind Blumen und Kränze. Verschiedene Formen von Trauerschleifen, Großgebinden, aber auch der Grabkranz und das Blumengesteck, bis hin zum Handstrauß für die Beerdigung sind denkbar. Verschiedene Floristen und Blumengeschäfte haben sich auf die Wünsche von Angehörigen und anderen Trauernden spezialisiert. Daneben bietet meistens auch das Bestattungsinstitut einen Katalog an möglichen Bindeformen und Blumenarten an.

 

Beliebte Trauerblumen im Überblick

Blume ist nicht gleich Blume, da sie ihre ganz eigene Symbolik haben. Daher ist es ratsam, sich bei der Wahl des Kranzes oder des Trauergestecks sein Verhältnis zum Verstorbenen zu vergegenwärtigen. Ein dunkelroter Rosenkranz kann die hinterbliebene Ehefrau nachhaltig irritieren. Hingegen kann man mit einer Calla relativ wenig falsch machen. Nachfolgend haben wir eine kleine Liste mit den beliebtesten Beerdigungsblumen für Sie zusammengestellt. Die Blumen können Sie jedoch auch unabhängig von der Beerdigung als Friedhofspflanzen oder Friedhofsblumen auf dem Grab anbringen.

 

  • Rosen: Stehen für Liebe & Hingabe und sind die beliebtesten Trauerblumen für Beerdigung, sowie Grabschmuck
  • Nelken: Sind ein Symbol für Freundschaft und Treue. Weiße Nelken bedeuten außerdem Hoffnung
  • Tulpen: Stehen für Glück, Liebe und Vergänglichkeit und werden ebenfalls gern als Trauerblumen genutzt
  • Lilien: Sie symbolisieren Liebe, Hoffnung, Unschuld und Tod
  • Calla: Diese Blume ist ein Symbol für Unsterblichkeit und reine Liebe, sowie Treue
  • Gerbera: Freundschaft, Licht und Kraft soll die Gerbera schenken

 

In welcher Form lassen sich Trauerblumen bei der Beerdigung einsetzen?

Während der Trauerfeier ist es häufig üblich, auf den aufgebahrten Sarg zu schauen. Dieser ist meistens reich geschmückt mit Trauerkränzen, Grabkranz, Schleifen mit letzten Grüßen und vielen Trauergestecken, die von Verwandten, Bekannten und der Freunde gestiftet wurden. Nach der Beisetzung werden diese dann auf dem geschlossenen Grab neu geordnet und arrangiert. Des Weiteren ist es Tradition einen Handstrauß für die Beerdigung zu Kaufen, um diesen dann an den Sarg oder später an das Grab zu legen.

 

 

11. Private Trauerfeier / Leichenschmaus organisieren

Wie organisiert man einen Leichenschmaus oder ein Trauerkaffee nach der Beerdigung?

 

Das Wort “Leichenschmaus” klingt immer ein wenig despektierlich, meint aber eine alte und schöne Tradition, nach der Trauerfeier und Beerdigung noch privat zusammen zu kommen und sich in Erinnerungen über den Verstorbenen auszutauschen. Dafür eignet sich ein der Trauergemeinde angemessen großer Raum, der aber möglichst ungestört ist. Üblich sind Kaffee und Kuchen oder kleine herzhafte Häppchen, große Gelage sind eher die Ausnahme. Je nachdem um welche Uhrzeit die Beerdigung ist, kann die private Feier nach der Beerdigung zum Mittagessen, zum Nachmittag oder sogar zum Abendessen stattfindet.

 

Orte, an denen ein Leichenschmaus stattfinden kann:

  • Restaurant
  • Café
  • Privat zu Hause

 

Trauerkarten & Beileidskarten mit Motiv

Finden Sie jetzt die passende Trauerkarte, Kondolenzkarte oder Beileidskarte zum Versenden oder zum persönlichen Übergeben.

  • Motiv auswählen
  • Shop besuchen
  • Nach Hause versenden lassen

Beerdigung & Bestattung ▷ Kosten & Ablauf von Trauerfeier & Beisetzung

 

12. Angemessene Trauerkleidung & Dresscode zur Beerdigung

Gibt es einen Dresscode für Beerdigungen?

 

Gerade heutzutage scheint in der Mode alles möglich zu sein. Aber in erster Linie geht es bei einer Trauerfeier nicht um die persönliche Präsenz, sondern um die Zurückhaltung und den Respekt vor dem Verstorbenen und der Trauer der Hinterbliebenen. Daher eignen sich für den Herren der schwarze Anzug mit schwarzer Krawatte genauso wie für die Damen ein schwarzes langes Kleid.

 

Trauerkleidung für Damen:

  • Dunkle Kleider oder Anzüge sind immer angemessen
  • Halten Sie die Schultern bedeckt
  • Lange Röcke oder Kleider bis über die Knie
  • Geschmackvolle Farbakzente können akzeptabel sein
  • Vermeiden Sie helle Sommerkleider
  • Vermeiden Sie alles, was zu aufschlussreich ist

 

Trauerkleidung für Herren:

  • Dunkle Anzüge oder geknöpfte Hemden sind immer angebracht
  • Langärmlige Hemden mit Kragen
  • Gürtel mit eingestecktem Hemd
  • Abendschuhe oder Slipper

 

Do’s

  • Schwarz ist eine traditionelle Farbe und passt immer
  • Nicht schwarze Kleidung ist im Allgemeinen akzeptabel, solange sie nicht grell gefärbt ist
  • Hemden/Kleider sollten bis zum Hals reichen
  • Hosen/Kleider sollten die Knie bedecken

Beerdigung & Bestattung ▷ Kosten & Ablauf von Trauerfeier & Beisetzung

Don’ts

  • Bunte Kleidung
  • Offener Kragen und tiefer Ausschnitt
  • Shorts und Miniröcke sind tabu
  • Außergewöhnlicher Style mit vielen Ketten etc.
  • Vermeiden Sie: Turnschuhe, Sportschuhe, Flip-Flops, Shorts und helle Jeans

Beerdigung & Bestattung ▷ Kosten & Ablauf von Trauerfeier & Beisetzung

 

 

 

Zusammenfassung

Der Tod eines nahen Angehörigen ist ein schwerer Schicksalsschlag. Es beginnt eine emotional sehr anspruchsvolle Zeit. Neben dem ganz persönlichen Abschied müssen viele äußerliche Dinge geregelt werden. Um das möglichst reibungslos hinter sich zu bringen und eine würdige Feierstunde zu erleben, helfen viele Institute bei der gesamten Organisation. Grundsätzlich sollte man zu allen Besprechungen einen Verwandten oder Freund als Hilfe mitnehmen. Es ist Ratsam, eine Checkliste anzufertigen, um genau zu Wissen welche Dokumente und Formalitäten zu erledigen sind.

 

Häufige Fragen (FAQ)

Wie viel kosten Bestattung und Beerdigung?zuklappenaufklappen

Eine gesamte Bestattung kostet ca. 3.000 bis 5.000 €. Die Grenzen nach oben ist natürlich offen, je nachdem welche spezielle Bestattungsart, Trauermusiker und weitere Dinge erwünscht sind. Die günstigste Bestattungsart ist die Kremation mit anschließender anonymer Seebestattung.

Wie läuft eine Bestattung ab?zuklappenaufklappen

Nach Ausstellung eines Totenscheins holt das Bestattungsinstitut den Leichnam ab und bespricht mit Ihnen Bestattungsart und -ablauf. Ein Termin für die Trauerfeier wird festgelegt. Danach folgt die Beerdigung in gewünschter Weise. Nach der Beerdigung trifft sich die Trauergemeinschaft meist auf ein Trauerkaffee oder Leichenschmaus (private Trauerfeier).

Was ist der Job eines Bestatters oder eines Bestattungsinstituts?zuklappenaufklappen

Das Bestattungsinstitut regelt die Überführung des Verstorbenen, gewährleistet die hygienische Versorgung und bahrt den Leichnam auf. Letzteres erfolgt oft in eigenen Räumen des Bestattungshauses, kann aber auch in einer Friedhofskapelle geschehen. Weiterhin übernimmt das Bestattungsinstitut das Management für viele Fremdleistungen. Es geht dabei in Vorleistung und organisiert einen reibungslosen Ablauf. Schlussendlich haben Sie eine Rechnung und einen Ansprechpartner für alles.

Wie unterscheiden sich Erdbestattung mit Sarg und Feuerbestattung?zuklappenaufklappen

Bei der Erdbestattung wird der Leichnam in einem Sarg bestattet. Bei der Feuerbestattung wird der Leichnam kremiert, also verbrannt. Dann wird seine Asche in einer Urne beerdigt.

Welchen Dresscode für Trauerkleidung gibt es bei Beerdigungen?zuklappenaufklappen

Schwarze und lange Kleidung eignet sich am besten, um Respekt sowohl dem Verstorbenen gegenüber als auch der Trauer der Hinterbliebenen zu zeigen.

Bilder - Hinweis für Websitenbetreiber

Bilder - Hinweis für Websitenbetreiber

Unsere Bilder können frei & kostenlos geteilt werden unter der Bedingung, dass unterhalb des Bildes eine Quellenangabe mit URL Verweis angebracht wird:

Beispiel zum Kopieren: Bildquelle:Purovivo.de

Über den Autor

Über den Autor: Dierk

Steinbildhauer mit Leib & Seele! Seit Generationen leben wir diese Tradition zusammen mit unseren Bildhauern und erschaffen einzigartige Grabstätten aus Naturstein. Mit unserem großen europaweiten Steinmetz-Netzwerk können wir unsere Grabdenkmale zum Festpreis in Deutschland, Österreich & der Schweiz anbieten

Bewerten Sie diese Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen

1 Stern: wenig hilfreich, 5 Sterne: sehr hilfreich.

Lade Bewertung der Seite...Loading...

Unsere neuesten Inspirationen

Unsere neuesten Inspirationen
Teilen-Icon für WhatsApp