X

+ 48 Wohnideen

Filtern

48 Ergebnisse Filtern

Weihnachtsdeko Ideen

Moderne Weihnachtsdeko Ideen & Beispiele für Fenster, Tisch & Türkranz - Weihnachten Deko Ideen für Innen

Suche
Weihnachtsdeko

Weihnachtsdeko & Adventsdeko Ideen zum Nachmachen

Weihnachten ist das Fest der Liebe - an diesen Tagen kommt die ganze Familie zusammen, um ein harmonisches Weihnachtsfest miteinander zu verbringen. Das weihnachtliche Schmücken der Wohnung oder des Hauses mit Weihnachtsdekoration & Adventsdekoration gehört selbstverständlich dazu. Heutzutage gibt es unzählige Ideen, wie man Weihnachtsdeko im Wohnzimmer, in der Küche oder im Schlafzimmer integrieren kann. In vielen Wohnungen sieht man Fenster Weihnachtsdeko mit Weihnachtssternen oder auch weihnachtliche Fensterbilder. Die Tische & Kommoden lassen sich mit Weihnachtsfiguren aus Holz oder Metall stilvoll dekorieren. Eins darf jedoch nicht fehlen: ein funkelnder Weihnachtsbaum geschmückt mit Weihnachtskugeln, Lametta und Lichterketten. Wir haben viele Inspirationen & Ideen mit Weihnachtsdeko für Innen zum Basteln & Selbermachen für Dich zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern!

mehr erfahren

Filtern

Sie haben X von XX Inspirationen gesehen

Weihnachtsdeko & Adventsdeko - Ideen & Beispiele

In der besinnlichen Jahreszeit verwandeln sich die Straßen, Innenstädte und auch unser Zuhause hin zu einem festlichen Mix aus warmen, liebevollen und sogar farbenfrohen Elementen. Während es draußen eisig kalt, verschneit und zugegebenermaßen viel zu früh dunkel ist, erstrahlt Dein Zuhause in einem ganz neuen Glanz, der sofort Assoziationen an Lebkuchen, Glühwein und einer schönen Zeit mit den Liebsten weckt. Die Weihnachtszeit ist also auch „Dekozeit„, nicht zuletzt deshalb, weil Du so viele verschiedene Möglichkeiten zur Hand hast, deine heimischen vier Wände in eine besinnliche Wohlfühloase zu verwandeln. Mit schöner Weihnachtsdeko und Adventsdeko wird der Dezember ein ganz besonderer Monat für Dich und alle anderen Bewohner.

 

 

Weiß, Grün und Rot sind prominente Farbtöne Deiner Weihnachtsdeko

Diese drei Farben assoziieren wir sofort mit dem Weihnachtsfest – nicht grundlos! Weiß weckt Erinnerungen an schneebedeckte Hügel und dicke Flocken, die vom Himmel in scheinbar schwereloser Leichtigkeit auf unsere Dächer und in unsere Vorgärten herunterprasseln. Grün ist die Farbe der Tanne, wo sich später all die schönen Geschenke und Leckereien befinden, die zum Mittelpunkt Deines Zuhauses avanciert und die zu schmücken für viele Menschen eine liebgewonnene Tradition darstellt. Rot ist das Kostüm des Weihnachtsmanns, zugleich aber auch eine warme Farbe, die wir mit Liebe, Zuneigung und Geborgenheit verbinden. Kaum überraschend, dass sie in der Adventsdeko immer wieder aufgegriffen wird. Dazu gesellen sich noch verschiedene braune Farbtöne, allen voran deshalb, weil Deko aus Holz viel Wärme ausstrahlt und wunderbar zu diesem besinnlichen Fest passt – beispielsweise über den Adventsbogen, der am Fenster stehend weihnachtliche Stimmung in die Nachbarschaft trägt.

 

 

Weihnachtsdeko ist vielfältig – am Fenster, auf Tischen, am Christbaum & überall da, wo sie behagliche Atmosphäre verströmt

Vielseitigkeit erwartet Dich nicht nur bei der Farbwahl, sondern auch bei den Materialien. Hölzer dominieren die Adventsdeko zweifelsfrei, ebenso aber sind Dekoelemente aus Metall sehr beliebt. Sie reflektieren das Licht geschickt, was für eine kuschelige und wonnige Atmosphäre sorgt. Unterschiedliche Stile gibt es natürlich ebenfalls, angefangen mit dem klassisch-zeitlosen Stil, über den sehr naturbezogenen, weihnachtlichen Landhausstil bis hin zum modernen, eher glamourös angehauchten Stil. Wie Du Dein Zuhause in ein behagliches Weihnachtsparadies verwandelst, bleibt Dir und Deinen Mitbewohnern überlassen. Sogar Papier erfüllt zur Weihnachtszeit einen ganz besonderen Zweck. Viele Accessoires aus dem Bereich der Weihnachtsdeko arbeiten mit glitzerndem Papier, welches die gleichen Vorzüge wie aus Metall hergestellte Deko-Accessoires vereint: es glitzert und funkelt schön. Lichtquellen kommt in der Weihnachtszeit eine besondere Bedeutung zu, allein schon deshalb, weil die Sonne so früh untergeht. Dann kannst Du es Dir mit Deinen Liebsten oder allein so richtig gemütlich machen – während die Adventsdeko Licht spendet, es reflektiert oder einfach richtig schön aussieht.

Weihnachtsdeko Trends aus aller Welt

Gefeiert wird das Weihnachtsfest in so ziemlich allen Ländern rund um den Globus – selbst in denen, wo Schnee Mangelware ist. Ein Blick durch die Schlüssellöcher der Wohnzimmer dieser Welt zeigt, dass die drei bekannten „Weihnachtsfarben“ (Weiß, Grün und Rot) keinesfalls nur in Deutschland omnipräsent sind. Bei genauerem Hinsehen wird aber auch deutlich, dass sich die Deko zu Weihnachten je nach geographischer Lage unterscheidet. Für Dich begaben wir uns auf eine symbolische Reise durch festlich geschmückte Wohnzimmer, um Dir aufzuzeigen, wie Adventsdeko außerhalb unserer Landesgrenzen aussieht.

 

 

Wie sieht amerikanische Weihnachtsdeko aus?

Die Amerikaner mögen es bekanntlich etwas prunkvoller und glamouröser. Zurückhaltung wird da auch rund um das Christfest nicht geübt – weder in den Innenräumen noch in den Vorgärten und Hausfassaden. Uns allen sind die festlich geschmückten Häuser aus Hollywood-Filmen in Erinnerung geblieben, wo grell beleuchtete Figuren die Vorgärten zieren oder bunte Lichterketten quer über das Dach gespannt werden. In den Innenräumen sieht es nicht anders aus. Der Weihnachtsbaum ist traditionell hoch und gut beleuchtet, beliebt sind auch pompöse Kronleuchter, die speziell zu Weihnachten ausgepackt werden. Die Adventsdeko in den USA wird vor allem von den Farben Grün und Rot dominiert, stärker noch als bei uns in Deutschland. Naturbelassene Deko finden wir in solchen Wohnzimmern dagegen seltener. Speziell in den USA dürfen natürlich auch die „Weihnachtssocken“ an der Treppe oder über dem Kamin nicht fehlen.

 

… und die Adventsdeko im skandinavischen Raum?

Den „Landhausstil“ haben die skandinavischen Länder mit Recht für sich beansprucht. Davon rücken sie natürlich auch zur Weihnachtszeit nicht ab. In vielen Ländern, beispielsweise Norwegen, übt man sich aber in Zurückhaltung – was insbesondere im direkten Vergleich zur typisch amerikanischen Weihnachtsdeko auffällt. Helle Elemente dominieren die Wohnzimmer der Innenstädte, teilweise auch mit beigen oder weißen Accessoires, Kontraste werden gern mit schwarzen Deko-Figuren oder Teppichen gesetzt. Die drei weihnachtlichen Farben sind in den skandinavischen Ländern weitaus weniger präsent, schon deshalb, weil die Skandinavier traditionell weitaus weniger Adventsdeko aufstellen.

 

Weihnachten wird nicht überall auf der Welt gleich gefeiert & geschmückt.

 

Was zeichnet Weihnachtsdeko in Russland aus?

Adventsdeko in Russland ist deshalb besonders interessant, weil sich zu den drei genannten Farben eine weitere prominente Farbe dazugesellt: Blau! Viele russische (Weihnachts-)Märchen kleiden ihre Protagonisten in blauen Gewändern, nicht zuletzt ist Väterchen Frost höchstpersönlich in eine blau-weiße Robe gehüllt. Zur Weihnacht dominieren in russischen Wohnzimmern aus Porzellan gefertigte Kunstfiguren in weihnachtlicher Kleidung, auch blaue Dekokugeln werden traditionell so aufgehängt, dass sie sofort ins Auge fallen.

 

Weihnachtsdeko in südamerikanischen Ländern

In den südamerikanischen Ländern ist die Weihnacht zwar nicht von so großer Bedeutung wie in Europa, den USA oder Russland, geschmückt wird aber häufig trotzdem – aber viel zurückhaltender. Rote Deko-Accessoires sind eine Seltenheit, stattdessen haben südamerikanische Länder wie Kolumbien oder Brasilien ein großes Faible für kunterbunte Lichterketten, die nicht selten durch die gesamte Wohnung und in den Außenbereichen aufgehängt werden. Auf Adventskränze oder Lichterbögen wird indes weitgehend verzichtet.

DIY Weihnachtsdeko basteln & nähen - welche Möglichkeiten gibt es?

Zu Weihnachten wird nicht nur geschmückt, sondern auch gebastelt – eine hervorragende Möglichkeit, um eine schöne Zeit mit den Liebsten zu verbringen. Mit Kindern im Haushalt hat die Weihnachtsbastelei sowieso Tradition, denn den Kleinsten macht das Schmücken gleich noch mehr Spaß, wenn sie dann den restlichen Dezember ihre eigenen Kreationen Tag für Tag bestaunen können. Einen weiteren Vorteil hat der Bastelspaß: Du kannst mit Deinen Liebsten das kalte, nasse Wetter meiden und Dich stattdessen Zuhause im Warmen einkuscheln. Wenn Dir das Basteln so viel Freude bereitet, dass Du mehr Adventsdeko hast, als Du eigentlich benötigst, erhältst Du gleich noch einige sehr persönliche, liebevolle Geschenke für die Verwandtschaft und Freunde.

 

Weihnachtsdeko im Glas

Kreiere Dir Dein ganz eigenes Weihnachtsfest – und zwar im Glas! Lebkuchen-Landschaften im Glas sehen richtig schön aus und lassen sich mit ein wenig Fingerfertigkeit selbst basteln. Dafür brauchst Du mehrere Gläser, Lebkuchen und andere Leckereien. Die Lebkuchen zerbröselst Du in das Glas, kleine Tannen kannst Du vorsichtig mit einer Pinzette in selbige hineinstecken. Etwas Kokosraspeln sorgen für den künstlichen Schnee. Mit Marzipan könntest Du einige weitere Highlights setzen.

 

Weihnachten ist Familienzeit – mit den Kindern gemeinsam zu basteln macht am meisten Spaß!

 

Selbstgebastelte Weihnachtssterne und -kugeln

Beides sind Klassiker der Weihnachtsdeko. Wenn Du sie nicht (ausschließlich) kaufen möchtest, kannst Du sie auch einfach selbst basteln. Für die Weihnachtssterne reicht schon ein wenig dicke Pappe, die Du in der gewünschten Form zurechtschneidest und dann mit Glitzer, Streuseln oder anderen Highlights verzierst. Weihnachtskugeln musst Du nicht unbedingt selbst anfertigen oder gar aus Glas blasen, Du kannst aber vorgefertigte Rohlinge kaufen und Sie dann ganz nach Deinen Wünschen gestalten. In vielen Familien hat es sogar Tradition, dass jedes Familienmitglied eine eigene Weihnachtskugel gestaltet, die dann prominent am Tannenbaum aufgehängt wird. So bekommt Deine Adventsdeko ein sehr persönliches Element.

 

 

Adventsdeko aus Papier

Weihnachtsdeko aus Papier ist günstig, schnell gebastelt und eignet sich deshalb auch für alle, die ein nicht ganz so großes handwerkliches Geschick mitbringen. Auf Deine Tische könntest Du selbst gebastelte Tannenwälder aufstellen. Dafür faltest Du einfach hochwertiges Papier so, dass es drei oder vier Ecken hat und optisch wie ein Tannenbaum aussieht. An der Spitze könntest Du mit etwas Draht einen Stern anbringen, den Du vorher natürlich auch selbst bastelst. Genauso kannst Du Dir eigene kleine Tischdeckchen basteln, indem Du sie faltest und dann Muster hereinschneidest. Vor allem in Kindergärten und der Grundschule ist das ein Klassiker, der auch dem Nachwuchs große Freude bereitet.

Tipps für die Weihnachtstischdeko & Fensterdeko

Neben dem Tannenbaum, Kronleuchtern und Co. sind es vor allem Tische und Fenster, die zur Weihnachtszeit besondere Aufmerksamkeit bekommen. Beide bieten reichlich Platz, um sie weihnachtlich zu schmücken, speziell die Adventsdeko an den Fenstern sorgt außerdem dafür, dass Du auch in der Nachbarschaft weihnachtliche Gefühle aufkommen lässt.

 

Welche Weihnachtsdeko begeistert an Fenstern?

Gleich drei Gelegenheiten gibt es in Fensternähe, wo Du Dein Faible für Adventsdeko ausleben darfst. Angefangen mit den Gardinen und Gardinenstangen, sind es außerdem noch die Fensterbretter sowie das Fensterglas selbst. Für festliche Stimmung sorgst Du sofort, wenn Du festlich bedruckte oder zart-weiße Gardinen aufhängst. Die wirken vor allem dann gut, wenn in der Mitte, auf dem Fensterbrett, noch genügend Platz für einen Schwibbogen ist. Damit sorgst Du am Abend für kuschelige Atmosphäre und kommunizierst auch Deinen Nachbarn, dass das Weihnachtsfest bei Dir voll angekommen ist. Für besondere Highlights sorgen Fensterfolien, zum Beispiel mit Schneeflocken, die Du direkt auf die Fensterscheibe klebst. Außen könntest Du Glöckchen oder Windspiele anbringen. Da solltest Du unbedingt auf eine sichere Anbringung achten, insbesondere wenn Du in einem Mehrfamilienhaus an einer Straße wohnst. Hausbesitzer können zudem noch ihren Garten, die Garage und den Zaun weihnachtlich ausschmücken.

 

 

… und was für Adventsdeko gibt es für Ess- und Beistelltische?

Mit ein wenig Weihnachtsdeko verwandelst Du einen herkömmlichen Esstisch schnell in eine Festtafel, die die perfekte Atmosphäre für schöne Zusammenkünfte und gemeinsame Stunden verströmt. Dafür kannst Du beispielsweise auf bedruckte Servietten zurückgreifen, ein Adventskranz darf als Weihnachtsdeko natürlich ebenfalls nicht fehlen – wo dann je nach Advent Kerzen abgebrannt werden. Möchtest Du bei der Adventsdeko noch etwas stärker auftragen, empfehlen sich thematisch passende Tischdecken oder sogar Girlanden. Für eine verspielte Note sorgen indes kleine Kunstfiguren, zum Beispiel von Waldbewohnern, Rehen, Schneemännern oder dem Weihnachtsmann höchstpersönlich. Goldene und silberne Deko harmoniert mit Tischen zur Weihnachtszeit besonders gut und bringt eine stilvolle Note in den Essbereich. Kerzen spenden Dir Wärme, behagliches, schummriges Licht und können, wenn es sich um Duftkerzen handelt, auch noch typisch weihnachtliche Noten wie Zimt, Bratapfel oder Lebkuchen verströmen.

Über den Autor

Dierk Werner
Über den Autor: Dierk Werner

Dierk ist Gründer, Ideengeber und Inhaber von PuroVio.de. Mit über 3 Millionen Produkten im Bestand kümmert er sich zusammen mit seinem Team, um die Koordination und die Weiterentwicklung des Produktvergleiches.

Bewerten Sie diese Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
0,00 von 5 Sternen

1 Stern: wenig hilfreich, 5 Sterne: sehr hilfreich.

Bewertung wird geladenLoading...

Häufige Fragen (FAQ)

Wie schmückst Du den Christbaum passend?zuklappenaufklappen

Der Christbaumschmuck ist in vielen Familien eine sehr persönliche Angelegenheit, die sich an Tradition und Vorlieben orientiert. Das fängt mit der Höhe des Baums an und hört beim Stern an der Spitze auf. Am besten schmückst Du den Christbaum zusammen mit Deinen Liebsten, so kann jedes Familienmitglied einige Dekoelemente da unterbringen, die dem persönlichen Geschmack entsprechen – am besten farblich passend zum Rest der Adventsdeko.

Welche Alternativen gibt es zu Weihnachtskerzen?zuklappenaufklappen

Bei Kleinkindern oder Haustieren in den heimischen vier Wänden sind Kerzen nicht immer empfehlenswert. Alternativ könntest Du dimmbare Lichter oder LED-Kerzen, die mit Batterie funktionieren, verwenden. So ist die offene Flamme kein Risiko, zudem kannst Du elektrische Kerzen mit Timer auch am Abend und in die Nacht hinein angeschaltet lassen. Viele davon imitieren das natürliche Flackern der Kerzen.

Was hilft gegen Kabelsalat bei der Weihnachtsdeko?zuklappenaufklappen

Bei so vielen neuen Lichtquellen sollte der Kabelsalat nicht die Überhand gewinnen. Du könntest Kabelbinder oder sogar festlich dekorierte, runde Pappen nutzen, um die vielen neuen Kabel unter Kontrolle zu bringen. Einige leuchtende Teile der Adventsdeko verwenden Batterien, dann sparst Du Dir den Kabelsalat sogar gänzlich.

Worin unterscheidet sich eine minimalistische von einer glamourösen Adventsdeko?zuklappenaufklappen

Glamouröser wirkt Deine Weihnachtsdeko, wenn Du viele glänzende Materialien wie Edelstahl, Glas oder silbernes und goldenes Papier verwendest. All diese Materialien reflektieren das Licht und sorgen damit für ein angenehmes, sehr edel wirkendes Schimmern im Raum. Magst Du Deine Weihnachtsdeko minimalistisch angehaucht, kannst Du auf gedecktes Weiß oder Grau und mattierte Oberflächen zurückgreifen. Außerdem wirken traditionell gestaltete Elemente der Adventsdeko immer etwas zurückhaltender, als bunte und luxuriös gestaltete Accessoires.

Wie bewahrst Du Deine Weihnachtsdeko sicher bis zum nächsten Jahr auf?zuklappenaufklappen

Dabei helfen Kartons mit abgetrennten Kammern, damit Weihnachtskugeln, Anhänger und andere leicht zerbrechliche Adventsdeko nicht aneinanderreibt. Außerdem kannst Du Freiräume mit ein wenig Papier oder Watte ausstopfen, um die Reibung weiter zu reduzieren. Seidenpapier und Luftpolsterfolie eignen sich für Windlichter, Deko aus Porzellan und andere zerbrechliche Accessoires, die Du unbedingt auch noch unbeschadet im nächsten Jahr aufhängen oder aufstellen möchtest.