X

Kinderzimmer Wohnideen

Kinderzimmer Ideen - Beispiele zum Einrichten & Gestalten + Inspirationen, Einrichtungsideen & Wohnideen

Suche
Kinderzimmer

Die schönsten Ideen & Inspirationen für Mädchen & Jungen Kinderzimmer

Für die kleinen Knirpse hat das Kinderzimmer eine große Bedeutung. Hier wird gespielt, gekrabbelt, gelesen und geschlafen. Hier findet die Prägungsphase unserer Kleinsten statt. Die Welt in der die Kinder & Babys aufwachsen ist faktisch eine Miniaturausgabe unserer Erwachsenenwelt. Im Rahmen der Kinderzimmergestaltung haben wir als Eltern die Chance unseren Kindern ein kleines Spielparadies zu erschaffen und die geistige und soziale Entwicklung auf diese Weise zu fördern. Auf diesen Seiten haben wir euch Bilder und Beispiele aus aller Welt zusammengetragen. Lasst Euch beim Einrichten und Gestalten inspirieren und findet tolle Ideen für das Kinderzimmer zum Nachmachen und Kombinieren.

mehr erfahren

Filtern

Sie haben X von XX Inspirationen gesehen

Kinderzimmer-Stile im Überblick

Die Planung des Kinderzimmers erweist sich für Erwachsene oftmals als ein heikles Unterfangen. Die Ansprüche sind schließlich besonders hoch, so soll dieser Ort gleichzeitig Schlafplatz, Lern- und Spielzimmer sein, sowie genügend Rückzugsmöglichkeiten bieten und Geborgenheit ausstrahlen. Auf dem Weg zum perfekten Kinderzimmer gibt es mehrere Stufen zu bewältigen. Der erste, grundlegende Gestaltungsschritt erfolgt dabei bereits bei der Auswahl eines Stils. Soll das Kinderzimmer im Landhausstil, Modern oder Barock gestaltet werden? Hier erhalten Sie einen Überblick über die schönsten und interessantesten Ideen und Inspirationen für die verschiedenen Kinderzimmer-Stile und Kinderzimmer-Deko!

 

Babyzimmer

Der erste eigene Raum ist oftmals das Babyzimmer. Einige essentielle Gegenstände dürfen da natürlich nicht fehlen. Der Wickeltisch sowie das Gitterbett sind solche Klassiker, die in vielfältigen Ausführungen angeboten werden. Zudem sind auch Stühle oder andere Sitzmöglichkeiten für die Eltern wichtig. Die Beschaffenheit der Möbel ist hier besonders ausschlaggebend. Da Kinder bereits ab einem sehr frühen Alter ihre Umgebung erkunden möchten und dabei wenig vorsichtig sind, sollten die Einrichtungsgegenstände im Babyzimmer fest installiert sein und keine scharfen Kanten oder Ecken besitzen. Auch beruhigende Wandfarben wie hellgrün oder rosé sorgen in Kombination mit dezenten, dimmbaren Lampen für eine Umgebung, in der Ihr Kind sich besonders wohlfühlt.

Kinderzimmer für Jungen

Sobald Kinder älter werden, entwickeln sie nicht nur eigene Vorlieben und Interessen, sondern auch ein steigendes Bedürfnis für einen individuellen Rückzugsort. Bei der Gestaltung des Jungen Kinderzimmers sollten Sie dies beachten und somit einen Raum ermöglichen, in dem sich ihr Kind gerne aufhält und sich entfalten kann. Für Jungen bietet sich ein Einrichtungskonzept an, welches mit Abenteuer und Entdecken verbunden ist. Anregende Farben wie gelb und hellblau können mit Kletterelementen und rustikalen Möbeln verbunden werden. Auch liebgewonnene Spielzeuge wie Autos oder Flugzeuge können als Inspiration für die Form des Kinderbetts oder für Stauräume genutzt werden.

 

Kinderzimmer für Mädchen

Ein Kinderzimmer für Mädchen sollte genau wie jedes andere Kinderzimmer dem Charakter und den individuellen Vorlieben entsprechen. Oftmals bevorzugen Mädchen hellere und beruhigende Farben wie weiß oder Rosé. Kreative Einrichtungsideen wie Spielteppiche sind sehr gefragt. Zudem sollte auf eine wohnliche und gemütliche Gestaltung geachtet werden, beispielsweise durch Kuschelecken und ein federweiches Bett. Genügend Stauraum für Spielzeug und Kleidung ist ebenso wichtig, hier bieten sich Möbel aus fein-lackiertem Holz an.

 

Jugendzimmer

Mit dem Heranwachsen entwickelt sich auch der Charakter eines Kindes weiter. Vorlieben verändern sich und die alte Gestaltung des Kinderzimmers kann da oftmals nicht lange mithalten. Dann müssen neue Ideen her. Wichtig ist es vor allem, Ihr Kind bei der Gestaltung des Jugendzimmers mit einzubinden. So fühlt es sich nicht übergangen und altersgerecht behandelt. Trotzdem gibt es einige Must-haves, auf die man nicht verzichten sollte. Dazu zählt unter anderem das Jugendbett, welches bereits Erwachsenenmaße haben sollte. Mit voranschreitendem Alter wird auch die in das Lernen investierte Zeit immer umfassender, daher sollte ein komfortabler und großer Schreibtisch nicht fehlen. Im Jugendalter wird auch das eigene Zimmer als Rückzugsort immer wichtiger. Daher sollten dort genügend Möglichkeiten zum Entspannen, wie beispielsweise ein Sofa oder eine Sitzecke integriert werden.

 

Dekorationen & Deko-Ideen für das Kinderzimmer

Dekorationen machen das Kinderzimmer wohnlich und verleihen ihm einen individuellen Charakter. Außerdem bietet sich hier die Möglichkeit, Einrichtungsideen ihrer Kinder aktiv in die Gestaltung einfließen zu lassen. Erhalten Sie hier Tipps und Inspirationen für Deko-Ideen im Kinderzimmer.

 

Kinderteppiche

Teppiche sorgen für eine besonders gemütliche Atmosphäre im Kinderzimmer. Sie sind weich, wärmend und können in der Not auch einen Fall abdämpfen und somit für Sicherheit sorgen. Ein besonderes Highlight sind Spielteppiche, auf denen beispielsweise Straßen, Meere oder Burgen abgebildet sind. Diese laden zur kreativen Beschäftigung ein und setzen farbenfrohe Akzente. Wichtig ist es, bei der Auswahl auf weiche Fasern und Pflegeleichtigkeit zu achten, damit die Freude am Teppich lange währen kann.

 

Vorhänge

Es lohnt sich aus mehreren Gründen, Vorhänge im Kinderzimmer anzubringen. Zum einen kann so die natürliche Lichtzufuhr reguliert werden, was besonders zur Schlafenszeit wichtig ist. Außerdem kann durch die Auswahl der Vorhänge das Einrichtungskonzept unterstützt werden. So können besonders schöne und kreative Farb- und Formakzente gesetzt werden. Ein Vorhang aus reißfestem Material ist hierbei ebenso wichtig wie die Anbringung, die gelegentlichem Ziehen standhalten muss.

 

Dekoration im Kinderzimmer ist sehr Vielfältig & kann je nach Belieben gewählt werden.

 

Messlatte

Eines der offensichtlichsten Merkmale des Älterwerdens ist das körperliche Wachstum. Gerade in jungen Jahren wachsen Kinder unglaublich schnell. Daher ist es ein besonderes Vergnügen, für sowohl Kind als auch Erwachsene, dieses Heranwachsen zu beobachten und zu dokumentieren. Hierfür eignen sich Messlatten, die oft kreativ verarbeitet sind und somit dem Kinderzimmer zusätzliche wohnliche und individuelle Atmosphäre verleihen. Besonders Messlatten aus geschliffenem Holz eignen sich für diese Zwecke, da sie robust sind und sogar an der Wand angebracht werden können.

 

Holzbuchstaben

Um die Kreativität zu fördern und gleichzeitig die Freude am Lernen zu entfachen, sind Holzbuchstaben ein beliebter Deko-Artikel. Diese ausgefallenen Accessoires bringen Abwechslung in das Kinderzimmer und lockern das Gesamtbild auf. Zudem können Eltern sie auf Bücherregalen, Schreibtischen oder anderen Möbeln platzieren und somit inspirierende und liebevolle Nachrichten an ihre Kinder richten. Einzig auf die Größe der Buchstaben sollte man achten, da sie in kleiner Ausführung nicht in der Reichweite von sehr jungen Kindern stehen sollten.

Einrichtungsideen für das Kinderzimmer

Das Kinderzimmer ist für die Kleinen oft der wichtigste Raum im Haus. Daher ist es wichtig, diesen auch entsprechend einzurichten. Wir bieten Ihnen im Folgenden einige Tipps und Inspirationen für Einrichtungsideen des Kinderzimmers.

 

Bett

Das Bett gilt als das Herzstück des Kinderzimmers. Hier soll ein gesunder Schlaf für die wichtige, täglich neue Energie sorgen. Es gibt zahlreiche Variationen, vom Hochbett mit Leiter über das Spielbett mit integrierter Rutsche bis zum Abenteuerbett, welches Erholung mit Spaß und Entdecken verbindet. Für Kinder ist oftmals vor allem die Optik entscheidend, Eltern sollten jedoch auch darauf achten, dass Bett gut verarbeitet ist und eine hohe Schlafqualität bietet. Die Kindermatratze sollte nicht zu weich und nach außen verstärkt sein, da spielen und herumtoben auf dem Bett keine Seltenheit ist. Bei kleineren Kindern bieten sich Gitterbetten an, um für die nötige Sicherheit während des Schlafs zu sorgen.

 

Schränke

Ein Kleiderschrank im Kinderzimmer sorgt für Ordnung und ist ein praktischer Aufbewahrungsort für Kleidungsstücke jeglicher Art. Er kann aber gleichzeitig auch ein ansprechender und integraler Bestandteil des Einrichtungskonzepts sein. Kinderkleiderschränke aus leichtem, jedoch robustem Material sind dabei optimal. Besonders wichtig ist es außerdem darauf zu achten, dass der Schrank fest installiert ist und dass sich die Türgriffe nicht zu weit oben befinden. So können Kinder den Kinderschrank auch ungehindert selbst nutzen und dadurch Verantwortung übernehmen.

 

Stauraum mit Regal, Schrank & Co. darf in einem Kinderzimmer nicht fehlen!

 

Regale und Aufbewahrungsboxen

Mit der Zeit sammeln sich viele liebgewonnene Gegenstände in Kinderzimmern an. Dazu zählen unter anderem Spielzeug, Bücher und Sportutensilien. Damit das Zimmer nicht im Chaos versinkt, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, diese Dinge praktisch und angemessen zu verstauen. Ein stabiles Bücherregal wirkt da schon Wunder und kann auch markante Farbpunkte setzen. Selbstgebastelte Regale, beispielsweise aus alten Skateboards oder Leiterregale verleihen dem Kinderzimmer einen aufregenden Touch und bieten Stauraum für Kleingegenstände. Ein Geheimtipp stellen Aufbewahrungsboxen dar. Diese sind praktisch, geräumig und können von den Kindern selbst befüllt und sortiert werden.

 

Lampen

Die Auswahl an Kinderzimmerlampen ist hoch, der Anspruch an sie jedoch auch. Sicherheit hat bei der Anschaffung Priorität, da Kinder die Gefahren durch Stromschläge oftmals noch nicht einschätzen können. Daher sollten sie auf freistehende Glühlampen und lange Kabellage verzichten. Generell empfiehlt es sich, die Leuchtkörper bis zu einem gewissen Alter immer außerhalb der Reichweite von Kindern anzubringen. Sind diese Maßnahmen getroffen, können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Eine Kombination von verschiedenen Lampen im Kinderzimmer ist sinnvoll, um unterschiedliche Bedürfnisse zu bedienen. Ein helles Deckenlicht sorgt abends oder an dunklen Tagen für den nötigen Durchblick. Eine konzentrierte Schreibtischlampe hilft beim Lesen oder dem Erledigen von Hausaufgaben. Nachtlichter und Nachttischlampen in einfallsreichen Formen können ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit vermitteln. Zusätzliche, aufregende Lichtakzente werden mit LED-Leuchtketten gesetzt. Somit können sie das liebevoll eingerichtete Kinderzimmer nun auch im richtigen und passenden Licht erstrahlen lassen!

 

Inspiration zur Wandgestaltung im Kinderzimmer

Betrachtet man die Wände des Kinderzimmers, so fällt auf, dass sie nicht nur den Raum umschließen, sondern auch selbst Teil der Kinderzimmereinrichtung sind. Daher lohnt es sich auch, über die Wandgestaltung und deren kreatives Potential nachzudenken. Hier erfahren Sie nun einige interessante Ideen und Tipps zur Wandgestaltung und Wanddekos im Kinderzimmer.

 

Farbe

Das offensichtlichste Merkmal der Wandgestaltung ist die Farbe. Oftmals ist das Malern der Wände der erste Schritt in der Gestaltung des Kinderzimmers. Die Auswahl der Wandfarben ist vielfältig, diese können jedoch ganz unterschiedliche Einflüsse auf Ihr Kind zeigen. So regen etwa Kinderzimmer in orangen und Kinderzimmer in gelb die Kreativität und den Wissensdrang an, während rosa und grün eher beruhigend und ausgleichend wirken. Aggressive Rottöne sollten ebenso vermieden werden wie zu viel dunkles Blau. Bei der Auswahl der Farben gilt jedoch allgemein, dass sich deren Wirkung nicht zwangsläufig ergibt, auch sollte man nicht davor zurückschrecken, Farbakzente zu setzen. Eine bunte Farbgestaltung kommt mit Sicherheit besser an als eine farblose Wand!

 

Tapete

Auch die Tapete kann im Kinderzimmer gestalterische Akzente setzen und für mehr Wohnlichkeit sorgen. Sie können aus einer großen Auswahl zwischen verschiedenen Farben, Mustern und Symbolen wählen. Beliebte Motive sind beispielsweise Pflanzen, Pferde, Schmetterlinge oder Sterne. Je nach Belieben kann das ganze Kinderzimmer oder nur ein kleiner Teil einer Wand mit einer Tapete geschmückt werden. Der Inspiration und Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

 

Die Kinderzimmer Wandgestaltung & Einrichtung soll so gut wie möglich miteinander harmonieren.

 

Wandtattoos

Neben farbenfroher Tapete ist vor allem das Wandtattoo eine ausgefallene Möglichkeit, um der Wandgestaltung im Kinderzimmer eine persönliche Note beizufügen. Die kreativen Gestaltungselemente gibt es in Vielzahl an Formen und Farben. Beliebte Motive sind beispielsweise Wolken, Blumen oder Dschungelpflanzen. Interessen und Vorlieben Ihres Kindes können somit ebenfalls zum Ausdruck gebracht werden und dem Kinderzimmer einen einmaligen Charakter verleihen.

 

Fenster

Für viele Leute sollen Fenster hauptsächlich den Zweck erfüllen, frische Luft und Licht hineinzulassen. Obwohl das natürlich auch für Kinderzimmer wichtig ist, kann doch in der Gestaltung mehr mit dem Fenster gemacht werden. Milchglasfolie kann beispielsweise als Sichtschutz angebracht werden. Fensterdekoration wie bunte Glassticker geben dem Raum eine individuelle Note und regen die Fantasie der Kinder an. Auch eine Fenstersitzbank zum Lesen bei natürlichen Tageslicht ist eine Option. Das Fenster bietet somit die Grundlage viele weitere, spannende Einrichtungsideen im Kinderzimmer

Über den Autor

Dierk Werner
Über den Autor: Dierk Werner

Dierk ist Gründer, Ideengeber und Inhaber von PuroVio.de. Mit über 3 Millionen Produkten im Bestand kümmert er sich zusammen mit seinem Team, um die Koordination und die Weiterentwicklung des Produktvergleiches.

Bewerten Sie diese Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen

1 Stern: wenig hilfreich, 5 Sterne: sehr hilfreich.

Bewertung wird geladenLoading...