Illustration Glockenwinde
bis Euro

Glockenwinde-Garten-Stauden für im Halbschatten liegende und sonnenlose Plätze

Gleichermaßen für minder von der Sonne verwöhnte Freiflächen und auch für Gartenbereiche unter Sträuchern bietet sich eine echte Palette an verwendbaren Stauden. Viele der Gartenstauden, welche Schatten vorziehen, zeichnen sich über ihre schöne Erscheinung und ihr zierendes Blattwerk aus. Die nachkommenden Gattungen sind außerordentlich bedürfnislos und belastbar:

- die Astilben
- der Herzerlstock
- Glockenwinde
- die Sockenblume (Epimedium diphyllum, Epimedium leptorrhizum)
- das Windröschen
- der Zwerg-Schlangenbart (Ophiopogon japonicus)

Gleichwohl humide und sogar morastige Gartenböden können Sie mittels der Bepflanzung mit Staudenpflanzen in farbenfroher Blütenpracht aufleuchten lassen. Glockenwinde - Auf ebendiesen Gartenböden fühlen sich besonders das Ausdauernde Vergissmeinnicht (Myosotis), die Bach-Anemone (Anemone rivularis), die Schirm-Aster (Aster umbellatus) oder der Purpurdost (Eupatorium fistulosum) wohl.

Hinweise für Anpflanzung und Anzucht von Stauden

Stauden für den Garten wie zum Beispiel Glockenwinde haben keine übermäßig hohen Begehren und fühlen sich in den unterschiedlichsten Gartenbereichen wohl. Man erhält eine Flut von Staudenarten für sonnige, dürre Pflanzorte und derartige, die humide und sonnenlose Plätze mögen. Die Überzahl der Garten-Stauden (Glockenwinde) gedeiht problemlos in gutem Gartenboden, der in der Lage ist, Nährstoffe und Feuchtigkeit zu speichern. Stehende Nässe sollte allerdings abgewendet werden. Um sich alljährlich abermals an der bunten Pracht der Blüten erfreuen zu können, sollte man wenige Regeln bei der Bepflanzung im Blick haben. Dazu zählt, dass die Garten-Pflanzen in keinster Weise zu dicht eingepflanzt werden dürfen. Vor dem Arrangieren wird das Erdreich gelockert und von Unkraut gesäubert. Das Wurzelwerk sollte vor der Pflanzung reichlich durchfeuchtet sein. Biologische Dünger fördert die Mikroben im Untergrund und deshalb die Fruchtbarkeit des Erdbodens. Gedüngt wird in aller Regel nach der Winterzeit im April. Bei Komposterde ist jedoch Bedacht geboten: Dieser enthält auch die Pflanzensamen des im Gartenbereich vorkommenden Unkrautes. Im Anschluss an das Setzen werden die Glockenwinde-Garten-Gewächse etwas festgedrückt und abermals bewässert. Vier Wochen im Anschluss an das Einpflanzen kann etwas mineralischer Dünger geradewegs auf die Pflanzstelle gegeben werden. Dies führt schon im ersten Jahr zu extrem gutem Wuchs der Gartenpflanzen. Im Anschluss an die Pflanzenblüte müssen von Pilz befallene Pflanzenblätter und Stiele entsorgt werden. Bei Lavendel, Schleifenblume (Iberis) und Sonnenröschen (Helianthemum) können die verdorrten Blüten bis auf die Laubspitzen zurückgeschnitten werden, um ansehnliche Polster zu behalten. Nicht zuletzt vor dem erneuten Austrieb sollten die alten Pflanzentriebe entfernt werden. Bei wenigen Staudenpflanzen ist ein Winterschutz im 1. Winter vonnöten. Anemonen, Fackellilien (Kniphofia) und zusätzliche sensible Gewächse werden im Bedarfsfall mit Blättern zugedeckt. Chrysanthemum indicum kann lose mit etwas Nadelbaum-Reisig zugedeckt werden. Das ist nicht zuletzt bei vielen Gewächsen für den Steingarten praktisch, die in ihrem natürlichen Lebensraum eine schützende Decke aus Schnee haben. Glockenwinde-Gartenstauden sollten nach ungefähr 5 bis 7 Jahren durch Spaltung gepflegt werden. Das hält die Garten-Pflanzen frisch, trägt jedoch besonders dazu bei, die Größe im Zaum zu halten. In diesem Zusammenhang wird der Wurzelballen vorsichtig ausgegraben und in ungefähr faustgroße Teile getrennt. Die alte Pflanzerde und abgestorbene Pflanzenteile werden entsorgt und die geteilten Gartengewächse an einem enarrangierten Pflanzort in lockere Pflanzerde eingesetzt, angedrückt und gewässert. Zusätzliche viel gekaufte Garten-Stauden sind:

Glockenwinde, Aronstab, Waldknoblauch, Bartfaden, Bergamotte, Bergenie, Berg-Flachs, Weihnachtsrose, Anis-Riesenysop, Edelweiß, Wunschkraut, Angelica-Arten, Federblüte, Fingerhut, Fingerkraut, Gelb-Frauenschuh, Fuchsie, Funkie, Geranie, Glockenwinde, Goldglöckchen, Götterblume, Igelblume, Goldmelisse, Indigoblume, Knabenkräuter, Knöterich, Verbascum-Arten, Physalis alkekengi, Leimkraut, Bitterwurz, Liriope, Leonotis, Lupine, Malva, Mammutblatt, Wiesen-Margerite, Fetthennen, Mittagsblume, Nelkenwurz, Orchideen, Orchideenprimel, Primula, Purpurglöckchen, Rittersporn-Arten, Schönorchis, Lilium, Seidenblume, Seifenkräuter , Silberdistel, Christophskräuter, Silberspatel, Sonnenauge, Helenium, Sonnenröschen, Wicken, Sterndolden, Stockmalve, Viola, Ehrenpreis , Wasserdost, Wiesenraute, Witwenblume, Zierblatt, Ahornblatt-Staude und Zier-Rhabarber.

Preise & Kosten im Blick behalten

Wie finde ich unter 14 Glockenwinde den günstigsten Deal zum besten Preis in diesem Katalog?

Wir konnten in unserer Anbieter & Händler Datenbank die Preise & Kosten für insgesamt 14 relevante Produkte aus der Kategorie „Glockenwinde“ im Preisvergleich ermitteln. Der günstigste & billigste Online Preis für Glockenwinde liegt bei 1 Euro – das exklusivste teuerste Produkt können Sie für 29 Euro online kaufen. Alternativ können Sie die Ergebnisliste mit den Angeboten hier einfach neu sortieren: Günstige Angebote zuerst, oder alternativ auch: Exklusive hochpreisige Glockenwinde zuerst anzeigen.

Sie sind hier: Startseite >
  1. Pflanzen >
  2. Blumen >
  3. Stauden Pflanzen >
Glockenwinde günstig bestellen & kaufen im Preisvergleich | Online Shop Preise & Kosten (14 Artikel)

Glockenwinde

bei PuroVivo.de (14 Angebote gefunden)

Stöbern & Bestellen Sie im aktuellen Glockenwinde Online Katalog 2018 • Riesige Produkt- Modell & Motivauswahl mit 14 hochwertigen Pflanzenangeboten von den besten Gärtnereien Forst- und Pflanzen-Online-Shops Europas • Jetzt Preise, Kosten von und Qualität von 1.00 bis 29.00 € vergleichen & Glockenwinde einfach günstig kaufen im Preisvergleich von PuroVivo

Wichtiger Hinweis zur Produktsuche auf unseren Seiten: Weitere Interessante und günstige Angebote zum Thema Glockenreben finden Sie auch in den Kategorien Glockenrebe überwintern, Glockenrebe Pflanzen und Glockenrebe Aussaat. Einen vollständigen Überblick über das große Gesamtsortiment finden Sie in der Kategorie Stauden Pflanzen.

Glockenwinde

Staudengewächse sind derart vielfältig, dass jene in jedwedem Außenbereich einen entsprechenden Pflanzort bekommen können. Keinerlei andere Pflanzensorte bietet ein so deutliches Erleben von Entfaltung und Vergänglichkeit im Jahresgeschehen wie Stauden. Glockenwinde - Im Verlauf der gesamten Pflanzensaison, vom Frühling an bis zum Spätherbst wird der Außenraum durch Blatt-Stauden sowie Stauden mit Blüten geschmückt.

Palette und Wert von Staudengewächsen

Man stößt auf bodendeckende, halbhohe und hoch wachsende Stauden für den Gartenbereich (Glockenwinde). Manche sind immergrüne Gewächse, andere mit Blüten übersät, bevorzugen sonnenbestrahlte Stellen oder das Schattenbeet. Für jede Variante der Gartengestaltung finden sich entsprechende Gartenstauden wie zum Beispiel Glockenwinde Diese sind ideale Gefährten zu Rosen und Ziergehölzen oder großartige Solitäre im Staudenbeet. Gartenstauden sind mehrjährige, frostsichere Gartenpflanzen, die annual aufs Neue ausschlagen und erblühen. Ihre oberen Pflanzenteile verholzen in keiner Weise, sondern bleiben soft und krautig und sterben in den Wintermonaten ab oder verbleiben als Rosette und niedriges Pflanzen-Polster. Am Anfang jeder Vegetationsperiode formen sie als Folge wiederholt neue Triebe aus. Demnach empfehlen sie sich ideal, um einen festen Teil des Gartens zu repräsentieren. Am adäquaten Standplatz gesetzt, können Sie sich bspw. an Aster-Arten
(Aster), Katzenminze (Nepeta cataria), Akelei-Arten (Aquilegia vulgaris) und Gamswurzen (Doronicum)
4-5 Jahre lang erfreuen. Prachtspiere, Windröschen und Herzerlstock (Lamprocapnos spectabilis) offerieren gar für bis zu 10 Jahren einen Hingucker. Die allerlei Sorten haben dabei unterschiedliche Ansprüche an Standplatz, Licht- und Bodenverhältnisse. Im Großen und Ganzen trennt man zwischen sonnigen, im Halbschatten befindlichen und schattigen Pflanzstellen sowie unter den verschiedenen Gartenzonen (Beetanlage, Randbepflanzung bei Gehölzen, Steingartenanlagen, Sumpfgebiet und Zierteich) des Gartens.

Glockenwinde: Bei unterschiedlichen Staudenpflanzen ist eine 2. Pflanzenblüte wie auch eine länger anhaltende Zeit des Blühens möglich, falls man die welken Blumenblüten zurückschneidet. Diese Fähigkeit von Stauden (Glockenwinde), nach der Blüte im Sommer oder Frühsommer ein 2. Mal zu erblühen, wird als Remontieren bezeichnet. Durch das rechtzeitige Zurückschneiden direkt im Anschluss an die erste Blüte ermuntert man die Zierpflanzen zu neuerlicher Blütenpracht. Am geeigneten Ort können noch einmal blühende Rosen von erblühtem Schleierkraut (Gypsophila repens) oder Silbermantel (Alchemilla) unterstützt werden. Einen treuen Gefährten bekommen selbige in der zweiten Blüte der Staudensalvien (Salvia nemorosa) mit ihren unterschiedlichen Tönungen von Blau. Nicht zuletzt übrige Varianten wie Scharlachlichtnelke (Lychnis chalcedonica), Feinstrahl-Aster (Erigeron hybride), Phlox, Echte Katzenminze (Nepeta cataria), Papageienblume (Gaillardia), Echinops, Margeriten-Arten (Leucanthemum), Salbei (Salvia) und Schafgarbe## werden durch das Remontieren zu einer erneuten Blütephase motiviert.

Glockenwinde-Garten-Stauden für sonnenverwöhnte Plätze

Glockenwinde: Vielmals sind wenig feuchte und sonnenbeschienene Areale des Gartens einzig mit Mühe zu bepflanzen. Für diese schwierigen Pflanzorte garantieren vielfältige Gartenstauden eine gleichermaßen hübsche wie anspruchslose Problemlösung. Gefragte Gattungen, welche sich an ungeschützten, sonnenbeschienenen Flächen heimisch fühlen, sind etwa:
- die Hellgelbe Schafgarbe (Achillea clypeolata)
- die Dunkle Akelei
- die (Campanula persicifolia)
- das Schönauge (Coreopsis verticillata)
- der Scheinsonnenhut#
- Glockenwinde

Vornehmlich für dürre Orte des Gartens sind zusätzlich ##Nelken (Dianthus), Lavendel (Lavandula), Fetthenne (Sedum) oder Mohn (Papaver) geeignet.