+ 51 Grabideen

Filtern

51 Ergebnisse Filtern

Helmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in SpeyerHelmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in Speyer
Helmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in SpeyerHelmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in Speyer
Helmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in SpeyerHelmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in Speyer
Helmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in SpeyerHelmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in Speyer
Helmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in SpeyerHelmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in Speyer
Helmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in SpeyerHelmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in Speyer
Helmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in SpeyerHelmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in Speyer
Helmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in SpeyerHelmut Kohl – Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in Speyer

Helmut Kohl - Grabstätte des ehemaligen Bundeskanzlers im Adenauerpark in Speyer

FAQ – Häufige Fragen zu Helmut Kohl

1. Mit welchen Ehepartnern war Helmut Kohl liiert?

Helmut Kohl hatte 2 Ehepartner. Von 1960-2001 war er mit Hannelore Kohl (geboren Renner) verheiratet, welche am 5. Juli 2001 Suizid begangen hat. Sieben Jahre Später heiratete Kohl seine zweite Ehefrau, Maike Kohl-Richter, mit der er bis zu seinem Tod liiert war.

 

2. Zu welcher Amtszeit war Helmut Kohl Bundeskanzler?

Mit 16 Jahren Regierungszeit war Helmut Kohl der sechste und gleichzeitig am längsten amtierende Bundeskanzler Deutschlands.

 

3. Wie ist Helmut Kohl zum Bundeskanzler geworden?

Der Bundestag wählt durch ein konstruktives Misstrauensvotum Helmut Kohl zum 6. Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Am 29. März wird Kohl vom Bundestag als Bundeskanzler bestätigt.

 

4. Wann & wo wurde Helmut Kohl bestattet?

Im Alter von 87 Jahren ist Helmut Kohl am 16. Juni 2017 in seinem Haus in Ludwigshafen verstorben. Rund zwei Wochen später, am 1. Juli 2017 fand die Beisetzung statt und der Altkanzler wurde auf seinen eigenen Wunsch hin in Speyer beerdigt.

 

5. Wer sind Helmut Kohls Kinder?

Helmut Kohl hat mit seiner ersten Ehefrau Hannelore Kohl 2 Kinder zur Welt gebracht. Diese sind Walter Kohl (58 Jahre) & Peter Kohl (56 Jahre). Beide sind Unternehmer und Autoren.

Amtszeit & weitere Eckdaten des ehemaligen Bundeskanzlers

Als jüngstes von drei Kindern wurde Helmut Josef Michael Kohl am 3. April 1930 in Ludwigshafen am Rhein geboren. Die Familie war sehr konservativ & römisch-katholisch geprägt. Sein Vater Hans Kohl war beruflich als Finanzbeamter tätig, was die zukünftige Veranlagung Kohls für eine berufliche Laufbahn mit Führungsqualität prägte. Bereits mit 16 Jahren trat der junge Kohl der christlich demokratischen Union (CDU) bei. Im Folgejahr zählte Kohl zu den Mitbegründern der Jungen Union in Ludwigshafen. Dies legte den Grundbaustein von Kohls zukünftigem politischen Engagement. Was folgte, waren Schul- & Studiums-Abschlüsse. Mit vergleichsweise jungen 39 Jahren, trat Helmut Kohl seine Amtszeit als Ministerpräsident an & behielt diese bis 1982.

 

Anschließend kam er durch ein konstruktives Misstrauensvotum als Bundeskanzler an die Regierung. Seine Amtszeit als Bundeskanzler von 1982 bis 1998 verschaffte ihm dabei den Titel: der „Kanzler der Einheit“. Als sechster Bundeskanzler war Kohl eine wirkliche Bereicherung für die deutsche Politik. Auch wenn einige seiner Taten kritisch betrachtet werden, kann man ihm einen Erfolg nicht nehmen – die maßgebliche Beteiligung an der deutschen Wiedervereinigung. Doch auch die bis heute längste Amtszeit kam früher oder später zu einem Ende. Nach seiner Amtszeit hatte Helmut Kohl mit vielerlei Vorwürfen und Aufdeckung politischer Skandale zu tun, allem voran die CDU-Parteispendenaffäre (1999). 2002 tritt Kohl mit dem Ende seiner Legislaturperiode aus dem Deutschen Bundestag aus.

 

Das Leben nach der Regierung – Das tragische Ende des Helmut Kohl

Als hätte Kohl nicht schon genug Probleme & Stolpersteine nach seiner Kanzlerschaft in den Weg gelegt bekommen, geschah im Februar 2008 ein großes Unglück. Kohl stürzt in seinem eigenen Haus, fiel unglücklich & verletzte sich dabei schwer. Dabei erlitt er ein Schädel-Hirn-Trauma. Seitdem war Kohl auf einen Rollstuhl angewiesen und er konnte nur noch schwer sprechen. Dies hinderte Kohl jedoch nicht daran, am 8. Mai desselben Jahres, seine Lebensgefährtin Maike Richter zu heiraten. Dennoch verschlechterte sich Kohl Gesundheitszustand seit seinem Unfall stetig. 2017, in einem stolzen Alter von 87 Jahren, verstarb der „Kanzler der Einheit“ am 16. Juni 2017 nach seiner langjährigen Krankheit in seinem Haus in Oggersheim (Ludwigshafen).

 

Grabstätte & Bestattung von Helmut Kohl

Knapp einen Monat nach seinem Sterbetag wurde Helmut Kohl am 1. Juli 2017 im Adenauerpark in Speyer bestattet. Bereits 2015 wurde Kohls Gesundheitszustand zunehmend kritischer. Aus diesem Grund beschloss Kohl gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Maike Kohl-Richter, dass er in Speyer beigesetzt werden möchte. Grund dafür war Kohls persönliche Beziehung & Verbindung zu dem Ort. Zum einen verbrachte er den Großteil seiner Kindheit in Speyer & zum anderen sieht Kohl den Speyer Kaiserdom als ein Symbol für die Einheit Europas. Trotz seines Status & hohen Bekanntheitsgrades, bestand Kohl auf ein doch sehr unscheinbares Grab für einen Bundeskanzler. Bis heute schmückt lediglich ein Holzkreuz seine Ruhestätte. Zudem gibt es keine Hinweistafeln oder Navigation, welche zur Grabstätte Kohls führen. Es scheint, als ob Kohl wollte, dass nichts von dem ruhigen & verschlafenen Charm der Ruhestätte verloren geht.

 

Standort

Wichtiger Hinweis

Wichtiger Hinweis für Websitenbetreiber

Unsere Bilder können frei & kostenlos auf Ihrer Website eingestellt & geteilt werden unter der Bedinung, dass am Ende Ihrer Seite eine Quellenangabe mit URL Verweis angebracht wird: Beispiel zum Kopieren:

Bildquelle der schönen Grabideen: Purovivo.de

Filtern

Weitere Ideen zum Thema Einzelgrab

Sie haben X von XX Inspirationen gesehen

Bewerten Sie diese Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen

1 Stern: wenig hilfreich, 5 Sterne: sehr hilfreich.

Lade Bewertung der Seite...Loading...

Bilder - Hinweis für Websitenbetreiber

Bilder - Hinweis für Websitenbetreiber

Unsere Bilder können frei & kostenlos geteilt werden unter der Bedingung, dass unterhalb des Bildes eine Quellenangabe mit URL Verweis angebracht wird:

Beispiel zum Kopieren: Bildquelle:Purovivo.de