X

buchInhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Teakholz-Gartenmöbel – Infos zum richtigen Reinigen & Pflegen

Du hast Teakholz Gartenmöbel und möchtest wissen, wie Du sie am besten reinigst und pflegst? Oder überlegst Du dir, Teakholz-Möbel für In- oder Outdoor zuzulegen? Hier findest Du alle Informationen rund um die beliebte Holzart für den Gartenbereich!

Teakholz ist ein massives und besonders hochwertiges Holz aus Asien. Seine vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten machen das Tropenholz sehr gefragt. Denn wer möchte nicht solange wie möglich Freude an den eigenen Gartenmöbeln aus Holz haben? Eignet sich Teakholz für Möbel im Indoor- und Outdoorbereich? Wie wird es richtig gepflegt und gereinigt? Wir zeigen Dir, was Teakholz so besonders macht, seine unendlich vielen Einsatzmöglichkeiten, was Du beim Kauf von Teakholzmöbeln oder Teakholz-Deko beachten solltest und wie Du das tropische Holz richtig pflegst.

 

 

Teakholz – Infos und Fakten zur Holzart

Was muss man über Teakholz wissen?

Der Teak-Baum (Tectona grandis), vom dem das Teakholz stammt, wird auch einfach Teak genannt und wächst in den Tropen. Der lichtliebende Baum erreicht eine Höhe von 25 bis 35 Metern, selten auch bis zu 40 Metern. Als Tropenbewohner ist der Teakbaum laubabwerfend und halbimmergrün. Die breite Krone des Baumes, die erst sehr weit oben ansetzt, spendet viel Schatten. Die hohen, schlanken Teak-Stämme sind meistens astfrei. Das Wurzelsystem des Teak breitet sich nahe der Oberflache relativ horizontal aus, der Baum gehört zu den Herzwurzlern. Die Teak-Blätter sind auf der Oberseite dunkelgrün und auf der Blattunterseite hellgrün bis gelblichgrün und flaumig behaart. Der Baum blüht weiß bis cremefarben, mit einer Blütezeit zwischen Juni und September, was der Regenzeit entspricht. Nach seiner Blüte bringt der Teak-Baum kugelige Steinfrüchte hervor. Im asiatischen Raum gehört Teak zu den wichtigsten Exporthölzern. Oft wird illegaler Raubbau in den Regenwäldern von Myanmar, Laos und anderen Ländern betrieben, da man für das hochwertige Teak-Holz hohe Preise auf dem Markt bekommt. Kaufst Du ein Produkt aus Teak-Holz, solltest Du daher unbedingt beachten, dass das Holz das FSC-Siegel des Forest Stewardship Council trägt, das einen nachhaltigen Anbau bestätigt.

Wald mit Teakbäumen

Die hohen, schlanken Teakbäume wachsen in den Tropen und werden bis zu 35 Meter hoch.

Herkunft von Teakholz

Das edle Teakholz kommt aus dem fernen Süd- und Südostasien. Dort wächst der Teak-Baum in laubabwerfenden Monsunwäldern. Das natürliche Areal des Teakbaums wird vom Ganges-Brahmaputra-Flussdelta zweigeteilt: Im Westen liegt Indien, auf der anderen Seite bilden Myanmar, Nordthailand und ein Teil von Laos das andere wichtige Verbreitungsgebiet. Im Osten ist die natürliche Verbreitungsgrenze des Teak durch den Mekong definiert, einem Strom, der zu den zwölf längsten Flüssen der Erde zählt. Der Teak-Baum bedeckt in Indien 8 Millionen Hektar, in Thailand 3 Millionen Hektar und in Laos 70.000 Hektar; zu den Vorkommen in Myanmar gibt es keine offiziellen Zahlen. Neben den Gebieten, in denen der Teak-Baum natürlich vorkommt, wird Teak in ganz Südasien und dem gesamten Tropenraum in Plantagen angepflanzt. Auf den indonesischen Inseln und Inselgruppen Java, Kangean und Muna nimmt Teakholz inzwischen eine Fläche von 800.000 Hektar ein. Dort wurde Teak schon zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert eingeführt. Seit dem 20. Jahrhundert kultiviert man Teak auch in Lateinamerika und Afrika.

 

Eigenschaften von Teakholz

Da sich die Krone des Teak-Baums erst sehr weit oben verzweigt, sind die langen Baumstämme nahezu astfrei. Das macht das Holz, neben vielen anderen nützlichen Eigenschaften, sehr wertvoll. Das Holz des Teak-Baums hat sehr gerade Fasern und wächst nur selten in sich verdreht. Mehrere Wachstumsschübe innerhalb eines Jahres sind nicht ungewöhnlich, bedingt durch das Tropenklima. Teak ist ein Hartholz mit einem Zelluloseanteil von etwa 43 Prozent, das heißt, es enthält sehr viele Fasern und hat eine enge Gefäßstruktur. Das Holz ist äußerst fest und sehr schwer. Teak hat außerdem einen sehr hohen Kautschukanteil von etwa 5 Prozent, der das Holz sehr ölig und klebrig macht und ihm eine stumpfe Oberfläche gibt. Teakholz bleibt deshalb auch ohne Nachbehandlung lange wetterfest und verwittert nicht. Durch seine Zusammensetzung ist Teak sehr säureresistent, hat eine hohe Abriebfestigkeit und ist stark wasserabweisend sowie schwer entflammbar. Das Innere des Baustamms, also das Kernholz, ist sehr robust und resistent gegen Schädlinge wie Ameisen oder Pilze. Aufgrund all dieser Eigenschaften wird Teakholz gern und oft im Schiffbau eingesetzt.

 

 

Farbe und Optik von Teakholz

Teakholz oder auch „Königsholz“ hat eine wunderschöne, sehr attraktive Optik. Im Neuzustand ist die klassische Teakholz-Farbe Mittelbraun bis Goldbraun, manchmal auch Honigbraun, mit einer feinen, dunklen bis schwarzen Maserung. Diese nennt man „Schwarzstreifen-Teak“. Sehr selten gibt es Teakholz mit einem Rotstich. Auch wenn Teak wasserabweisend ist, kann es durch Verwitterung und Sonnenlicht über die Zeit hinweg seine natürliche Farbgebung verlieren. Teakholz bleicht dann aus und verfärbt sich ins Silbergraue. Outdoormöbel aus Teakholz wirken dann, als hätten sie eine graue Patina bekommen. Durch eine Behandlung mit Teakholz-Öl kann dieser Prozess verlangsamt bzw. gemildert werden, die ursprüngliche Farbe des Holzes lässt sich sogar wiederherstellen. Die Veränderung der Farbe ist allerdings rein kosmetischer Natur; sie hat kaum Einfluss auf die Lebensdauer von Teakholzmöbeln.

Maserung von Teakholz

Die wunderschöne Optik des Teakholzes macht es so attraktiv für die Möbelherstellung.

Vorteile und Nachteile von Teakholz im Überblick

Das edle Teakholz vereint eine große Zahl von Vorteilen, die es sowohl als robustes Material für den Bau von Terrassen und Booten als auch von eleganten Möbeln und filigranem Geschirr geeignet macht. Teak ist extrem beständig, wetterfest und witterungsbeständig, gleichzeitig aber auch leicht zu bearbeiten. Feuchtigkeit kann dem Holz nichts anhaben, im nassen Zustand ist es sogar rutschfest. Auch Kälte und Frost steckt das Tropenholz überraschend gut weg. Da Teakholz sehr ölig und klebrig ist und eine stumpfe Oberfläche hat, bleibt es auch ohne Nachbehandlung lange wetterfest und ansehnlich. Teak ist außerdem säureresistent, abriebfest und stark wasserabweisend ist und wird darüber hinaus kaum von Schädlingen und Pilzen befallen. Damit eignet es sich hervorragend sowohl für die Wohnung als auch für den Outdoor-Bereich. Das robuste, pflegeleichte und unempfindliche Material besticht außerdem durch sein wunderschönes, hochwertiges Aussehen. Die Vielfalt der Teakholz-Möbel und -Produkte ist atemberaubend.

 

Einige Nachteile hat Teak aber dennoch, die nicht verschwiegen werden sollten: Durch seinen hohen Kautschukanteil ist es recht schwierig, Teakholz zu verleimen oder ihm eine andere Farbe zu geben, zum Beispiel mit einer Lasur oder einer Lackierung. Hier sollten spezielle Leime und Lacke zum Einsatz kommen. Hast Du ein Möbelstück aus Teakholz gekauft, verzichtest Du daher am besten auf eine farbige Lackierung und behandelst das edle Stück stattdessen besser mit Teakholz-Öl. Das ist angesichts der wunderschönen Farbe und Maserung des Tropenholzes allerdings kein echter Nachteil. Ein tatsächlicher Minuspunkt auf dem Konto dieser Holzart ist allerdings, dass Teak als Tropenholz aus Südostasien kommt und somit einen sehr langen Transportweg bis zu uns nach Europa zurücklegen muss. Seine Klimabilanz bzw. der ökologische Fußabdruck ist daher, obwohl es ein natürlicher und nachwachsender Rohstoff ist, nicht eben zu begrüßen. Daran ändert auch das FSC-Siegel nichts. Wegen seiner hervorragenden und gesuchten Eigenschaften, aber auch wegen des langen Transportwegs, ist echtes Teakholz auch im Vergleich zu anderen Hölzern sehr teuer. Dass wegen des Preisdrucks auch immer wieder Raubbau an den Regenwäldern betrieben wird – sei es durch illegale Abholzungen oder die Verdrängung des Regenwalds durch Plantagen –, macht die Verwendung von Teakholz insgesamt zu einem kritischen Unterfangen. Überlege gut, ob Du Teakholz wirklich verwenden willst, und stelle unbedingt sicher, dass es aus nachhaltigem Anbau kommt.

 

 

Verwendung von Teakholz

Teakholz wird in erster Linie im Boots- und Schiffbau verwendet. Der große Vorteil eines Bootsdecks aus Teakholz: Es wird bei Nässe nicht rutschig. Teakholz trocknet, ohne zu verwerfen oder zu reißen, da es bei Feuchtigkeitsaufnahme nicht besonders aufquillt und bei der anschließenden Feuchtigkeitsreduzierung nicht schrumpft. Das liegt vor allem an der niedrigen Rohdichte des Holzes. Teakholz verzieht sich also kaum und ist sehr beständig, was es auch für den Bau von Wasser- und Hafenbauten beliebt macht. Zum Drechseln, Schnitzen und im Modellbau wird es ebenfalls gern genutzt, denn es lässt sich sehr leicht bearbeiten. Wegen seiner schönen Färbung wird Teak sehr häufig für Messerfurniere, für Möbel im Indoor- und Outdoorbereich, für Vertäfelungen, Zierleisten, Türen, Fenster und als Parkettboden verwendet. Besonders beliebt ist das Edelholz für Gartenmöbel und Terrassenmöbel, die sehr lange haltbar sind und wenig Pflege benötigen. Willst Du die typische graue Patina verhindern, die sich je nach Witterung schon nach einigen Monaten bildet, behandelst Du deine Möbel alle paar Monate mit Teakholz-Öl.

Kleines Schiff mit Teakholz-Bestandteilen

Da es bei Nässe nicht rutschig wird, wird Teakholz in erster Linie auch im Boots- und Schiffbau verwendet.

Nachhaltigkeit von Teakholz

Nachhaltigkeit ist für viele Menschen heute ein wichtiges Kriterium bei der Kaufentscheidung. Wegen seiner vielen positiven Eigenschaften ist Teakholz in vielen Haushalten zu finden. Doch Umweltverbände kritisieren seit Jahren den Verkauf von Teakholz. Die schlechte Ökobilanz des Tropenholz resultiert aus mehreren Faktoren: Teakholz wird per Lkw und Frachtschiff über weite Strecken transportiert, was hohe CO2-Emissionen zur Folge hat. Vor dem Transport wird das Holz getrocknet, um nicht an Qualität zu verlieren. Dieser Trockenvorgang erfolgt wegen der hohen Luftfeuchtigkeit in den Tropen technisch, was viel Energie verbraucht. Der wichtigste Kritikpunkt von Naturschützern ist jedoch, dass Teakholz im Regenwald wächst und der Bestand dieser Wälder, die für unseren Planeten lebenswichtig sind, bedroht ist. Durch Plantagenbau gehen Artenvielfalt und Biodiversität verloren, das Risiko für Waldbrände steigt. Der illegale Holzabbau führt teilweise zu Dumpingpreisen; nicht selten sind Tropenhölzer preisgünstiger als einheimische Hölzer. Monokulturen auf Plantagen verschlechtern die Bodenqualität, weshalb es zu Bodenerosion kommt. Es dauert mindestens 25 Jahre, bis ein Teak-Baum gefällt werden kann.

Gefällte Teakbäume werden für den Export gelagert

Gefällte Teakbäume werden technisch getrocknet und per Lkw oder Frachtschiff exportiert.

Bisher ist der Import von tropischem Teakholz nicht verboten. Aber wer auf Nachhaltigkeit Wert legt, sollte zumindest darüber nachdenken, ob sich nicht eine Alternative zu Teakholz findet. Willst Du dennoch nicht auf Teakholz verzichten, achte auf das FSC-Siegel, das zumindest den nachhaltigen Anbau des Holzes garantiert. Die Kosten für solches Teak-Holz können unter Umständen doppelt so hoch sein! Eine gute Alternative ist der Kauf von recyceltem Teakholz, das aus Indien stammt und aus alten Häusern oder antiken Sitzbänken gewonnen wird. Dieses Recycling-Holz wird bearbeitet, geschliffen und gebürstet. Recycling-Teak kommt oft beim Bau von Möbeln zum Einsatz und ist nicht verboten. Das Erkennungszeichen für recyceltes Teak-Holz sind die Produktnamen. Schaue nach Bezeichnungen wie „Green Collection Teak“ oder „Green Line Teak“. Preislich liegt dieses Holz ein wenig unter dem für FSC-Siegel-Holz und ähnelt den Preisen von Plantagenholz. Generell ist es ratsam, nur zertifiziertes Holz zu kaufen und nach Möglichkeit auf einheimische Hölzer zurückzugreifen.

 

Alternativen zu Teakholz

Andere Tropenhölzer wie zum Beispiel Bangkirai sind ebenso wenig nachhaltig wie Teakholz. Es gibt aber auch einheimische Bäume, die ähnliche Eigenschaften aufweisen wie Teak und nicht nur nachhaltiger, sondern auch kostengünstiger sind. Heimische Hölzer werden durch besonders entwickelte Verfahren so robust gemacht, dass sie in Bezug auf die Langlebigkeit mit Teak gut mithalten können. Im Handel wird solcherart behandeltes Holz als „Thermoholz“ bezeichnet. Auch wenn regionale Hölzer nicht ganz so witterungsbeständig sind, können Sie dies durch eine gute Pflege ausgleichen. Zu den passablen Teak-Alternativen gehört etwa die Robinie. Sie ist schwerer als Teakholz, aber mindestens genauso langlebig und wetterfest. Die Douglasie ist ein sehr festes Nadelholz, etwas leichter als Teak, aber nicht ganz so witterungsbeständig. Eine gute Pflege von Terrassendielen aus Douglasie ist daher zwingend erforderlich. Eiche und Buche sind ebenfalls sehr langlebig und robust. Sie eignen sich gut für den Außenbereich, haben allerdings mehr Gewicht als Teak und benötigen etwas mehr Pflege. Lärche und Fichte sind dagegen recht leichte Hölzer. Sie sind zwar nicht wetterfest und brauchen viel Pflege, kommen aber dennoch als Ersatz für Teak in Frage. Wenn Du Dir unsicher bei Ihrer Wahl bist, lass Dich von Experten beraten. Achte immer auf die Herkunft des Holzes! Einheimische Hölzer ohne FSC-Zertifizierung können auch aus anderen Ländern importiert worden sein, wie zum Beispiel günstiges Fichtenholz. Einheimische Holzarten sind eindeutig nachhaltiger und kostengünstiger als Teakholz, sollten aber ebenfalls aus kontrolliertem Anbau stammen.

Alternative Holzarten zu Teakholz im Überblick

Alternative Holzarten zu Teakholz im Überblick. © Purovivo.de

Herstellung von Teakholz-Möbeln

Die meisten Hersteller lassen ihre Teakholz-Möbel von Schreinern direkt vor Ort in Indien herstellen. Viele Anbieter von Möbeln aus diesem Edelholz fertigen ihre Möbelstücke in der Regel aus Plantagen-Teak und recyceltem Teak, um eine weitere Abholzung des Regenwaldes nicht zu fördern und um ihren Kunden nachhaltige Produkte anbieten zu können. Die Herstellung von schönen Teakmöbelstücken aus Plantagen-Teak beginnt mit „rohen“ Teakholzbrettern. Danach wird das Holz an der freien Luft getrocknet, wonach es in speziellen Trocknungsanlagen weiter getrocknet wird. Anschließend schneidet man das Holz grob zu, im nächsten Schritt erfolgt der Feinschnitt. Für dauerhafte und stabile Verbindungen der Möbelstücke werden nun Nute und Zapfen in die Teile gefräst. Nach der Überprüfung der Passungen gibt es den ersten Schleifgang der Einzelteile, die dann montiert werden. Das zusammengebaute Möbel wird erneut geschliffen und kontrolliert, dies wird bis zu dreimal wiederholt. Sämtliche Arbeitsschritte werden in einem Betrieb ausgeführt, was die Durchführung von Qualitätskontrollen und Qualitätsmanagement deutlich vereinfacht. Das Möbelstück gelangt nun ins Auslieferlager, wo eine weitere Kontrolle und, wenn notwendig, ein abschließender Feinschliff erfolgt. Die fertigen Möbel werden nun verpackt und verladen für die lange Reise nach Europa.

 

Gartenmöbel und Terrassenmöbel aus Teakholz

Welche Outdoor-Möbel aus Teakholz gibt es für den Außenbereich?

Teakholz-Möbel sind hart im Nehmen. Sie trotzen ohne Probleme und über Jahre hinweg Sonnenstrahlen, Wind und Regen. Auch Schnee und eisige Kälte machen ihnen als Terrassenmöbel nichts aus. Teakholz eignet sich wegen seiner außerordentlichen Wetterbeständigkeit bestens für den Outdoorbereich und wird sogar für Grabsteine verwendet. Zudem sehen Teakholzmöbel durch ihre wunderschöne goldbraune Farbgebung sehr nobel und stilvoll aus und stellen einen echten Hingucker in Ihrem Garten oder als hochwertige Terrassenmöbel dar. Ganz gleich, ob Du Dich für eine klassische Kombination aus Esstisch und Stühlen entscheidest, für eine mondäne Sonnenliege oder eine edle Gartenbank aus Teakholz, Du wirst für lange Zeit deine Freude daran haben. Es gibt unzählige Terrassenmöbel und Teak-Gartenmöbel in den unterschiedlichsten Größen und Arten für den Außenbereich. Verträumte Hollywoodschaukeln, englische Gartenmöbel oder im Kolonialstil, Loungemöbel oder gar eine Außenbar aus Teak – das Angebot ist sehr vielfältig.

 

 

Gartentische aus Teakholz

Gartentische aus Teakholz sind ein Dauerbrenner im Garten. Kein Wunder: Ein Tisch spielt im Garten eine zentrale Rolle. Hier kommt die ganze Familie zusammen. Es wird gefeiert, geredet, gemeinsam gegessen und gelacht. Gartentische gibt es in den verschiedensten Formen: rund, oval, quadratisch und rechteckig, aber auch sechseckig. Eine beliebte Art für kleinere Terrassen oder schmale Balkons ist der Klapptisch. Er hat den Vorteil, dass man ihn einfach und platzsparend verstauen kann, wenn er nicht mehr benötigt wird. Bricht der Winter an und wird es draußen zu kalt zum Sitzen, sollte man aber auch Klapptische lieber ganz abbauen und im Keller verstauen. Tische aus Teakholz gibt es auch als schmale Balkontische, Stehtische oder kleine Beistelltischchen, die man zum Beispiel neben eine Gartenliege stellen kann. Gartentische aus Teakholz sind in den unterschiedlichsten Größen zu kaufen. Besonders beliebt ist das klassische Format des 200x100cm-Gartentischs, sehr gebräuchlich sind aber auch quadratische 80x80cm-Tische für den Garten und schmalere 120x70cm-Tische.

Outdoor-Tischset aus Teakholz

Outdoor-Tischsets aus Teakholz genießen zunehmende Beliebtheit in deutschen Gärten.

Sitzmöbel für den Garten aus Teakholz

Zu einem einladend gedeckten Gartentisch gehören natürlich auch stilvolle und bequeme Stühle, auf denen man das Essen genießen und sich danach entspannt zurücklehnen kann. Auch andere Sitzmöbel im Garten laden zum Entspannen und Träumen ein. Neben den althergebrachten Stühlen und Liegen setzt Du mit einer Hollywoodschaukel, einem Gartensofa oder sogar einem Strandkorb ungewöhnliche Akzente. Bei Sitzmöbeln aus Teak hast Du viele Auswahlmöglichkeiten. Verleihe deinem Garten durch eine kleine, versteckte Teak-Sitzbank zwischen üppig blühenden Blumen oder einer großen, von einer Pergola überschatteten Sitzgruppe mitten auf dem Rasen das besondere Flair. Egal, wohin Du sie stellst: Teak-Sitzmöbel kannst Du unbesorgt den ganzen Sommer über draußen stehen lassen, da sie sehr wetterbeständig sind. Spätestens ab dem Totensonntag Ende November sollten Garten-Sitzmöbel aber trocken eingelagert werden, weil es sonst trotz ihrer Robustheit zu Stockflecken oder Rissen kommen kann.

 

Gartenstühle aus Teakholz

Gartenstühle werden sehr oft mit einem passenden Tisch kombiniert und sind von Balkon, Terrasse oder Garten nicht wegzudenken. Überlege Dir, ob Du Dir gleich ein ganzes Set aus passenden Gartenstühlen oder doch lieber einzelne Stühle aus Teakholz kaufst, zum Beispiel in Kombination mit einem Beistelltisch. Bunte Kissen oder Stuhlauflagen schaffen zusätzliche Gemütlichkeit. Den klassischen Gartenstuhl aus Teakholz gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, zum Beispiel als stapelbaren Klappstuhl, gemütlichen Gartensessel oder schlichten Gartenhocker, mondänen Regiestuhl, schlichten Biergartenstuhl, gemütlichen Schaukelstuhl oder Hochlehner. Jede Stuhlart hat ihre Vorteile. Ein Klappstuhl zum Beispiel lässt sich sehr platzsparend lagern. Planst Du eine große Feier mit der Familie oder Freunden, sind Klappstühle ideal, da man sie nach der Feier schnell und problemlos verstauen kann. Sie eignen sich deswegen auch gut für kleinere Gärten oder Balkons. Ein Stapelstuhl ist massiver als ein Klappstuhl, kann aber immer noch relativ platzsparend gelagert werden. Ein Stuhl mit Armlehnen eignet sich besonders gut zum Entspannen.

Gartenstühle aus Teakholz mit orangenen Polstern

Gartenstühle aus Teakholz mit farbenfrohen Polstern wirken sehr wohnlich und laden zu einem schönen Abend mit Freunden ein.

Gartenbank aus Teakholz

Gartenbänke aus Teakholz sind genauso robust wie Gartentische und Gartenstühle aus dem Königsholz. Nachdem Du Dich für das edle Holz entschieden hast, bleibt Dir hinsichtlich der Art deiner Gartenbank die Wahl: Soll die Bank ein Zwei- oder Dreisitzer sein? Dafür muss sie mindestens 120 cm, besser 150 cm lang sein. Oder soll sie besonders groß sein und Platz für fünf bis sechs Personen bieten? Bevorzugst Du eine Teakholzbank mit Rücken- und Armlehne? Du kannst auch eine schlichtere Sitzbank ohne Lehne kaufen. Eine sehr stimmungsvolle Teakholzbank ist die Baumbank, die rings um einen Baumstamm – oder ersatzweise um einen Sonnenschirm herum – aufgestellt wird. Diese Art der Bank ist platzsparend und wirkt unter einem schönen Laub- oder Obstbaum sehr romantisch, gleichzeitig sitzt man darauf angenehm im Schatten des Baums. Wunderbar verspielt ist die Schaukelbank – nicht zu verwechseln mit einer Hollywoodschaukel. Sie kann frei hängend, zum Beispiel unter der Terrassenüberdachung, angebracht werden oder an einem eigenen Ständer an jedem beliebigen Platz im Garten. Eine Schaukelbank hat allerdings keine Überdachung. Etwas ausgefallener sind die Bananenbank und die Elefantenbank. Erstere war früher sehr beliebt und ist noch immer ein Klassiker. Durch ihre geschwungene Sitzfläche und Rückenlehne, die einer Banane ähnelt, ist sie sehr komfortabel und bietet eine ergonomische Sitzfläche. Eine Elefantenbank aus Teak besticht durch ihre sehr massive Bauweise. Eine solche Bank ist zwar nur etwa zwei Meter lang, aber sehr schwer und findet am besten auf großen, weitläufigen Terrassen Platz.

 

 

Hollywoodschaukel aus Teakholz

Eine Hollywoodschaukel erinnert viele von uns an Kindheitstage im sommerlichen Garten der Großeltern – gute Stimmung ist garantiert, sobald man darauf sitzt. Die Hollywoodschaukel hatte ihren Ursprung als Gartenschaukelbank bereits im Jahr 1909 in England, ab den 1950er-Jahren verbreitete sie sich über ganz Europa. Eine Hollywoodschaukel aus Teak ist sehr robust und langlebig, wirkt gleichzeitig aber auch viel edler und exklusiver als die gebräuchlichen Modelle aus farbig lackiertem Metall. Bedenke vor dem Kauf einer Hollywoodschaukel, dass sie einiges an Platz benötigt. Je nach Modell können zwei bis fünf Personen darauf Platz nehmen; oder Du machst es Dir allein im Liegen bequem. Achte auch auf das zulässige Maximalgewicht, besonders wenn die Schaukel von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden soll. Eine Hollywoodschaukel spendet durch eine Überdachung Schatten im Sommer. Mit weich gepolsterten Auflagen machen Sie Ihre Hollywoodschaukel besonders gemütlich. Tausche die Auflagen hin und wieder aus, um neue Akzente im Garten zu setzen. Ob blau-weiß im maritimen Stil oder in warmen Farbtönen mit Gold für einen orientalischen Garten – Urlaubsfeeling ist mit einer Teakholz-Hollywoodschaukel vorprogrammiert.

Hollywoodschaukel aus Teak

Eine Hollywoodschaukel aus Teak ist sehr robust und langlebig und wirkt viel edler als die gebräuchlichen Modelle aus Metall.

Gartensofa aus Teakholz

Ein Gartensofa aus edlem Teakholz ist viel gemütlicher als eine Gartenbank und lädt zum längeren Verweilen und Faulenzen nach getaner Arbeit oder nach dem Sonntagsessen ein. Ein Gartensofa besticht durch seine große, tiefe Sitzfläche, die durch weiche Outdoorpolster besonders gemütlich wird. Durch den Austausch der Polster kannst Du je nach Belieben neue Farbakzente setzen und das Gartensofa variabel an einen neuen Gartenstil anpassen. Gartensofas gibt es als Zwei- oder Dreisitzer oder als Gartenecksofa. Mehrere Personen können es sich hier zusammen im Liegen oder Sitzen gemütlich machen. Runde Gartensofas, die an ein Bett erinnern und zusammenklappbar sind, laden in warmen Sommernächten zum Sterne Anschauen und zum Übernachten unter freiem Himmel ein. Eine luftige Pergola oder eine freistehende Markise sorgen tagsüber für den nötigen Schatten. Mit einem Gartensofa holst Du dein Wohnzimmer in den Garten und genießt das gesamte Wochenende bei schönem Wetter an der frischen Luft.

 

Gartenbank mit integriertem Tisch aus Teakholz

Eine Teak-Gartenbank mit integriertem Tisch ist eine besondere, sehr originelle Holzbank. Im Handumdrehen kannst Du damit einen Dreisitzer in einen Zweisitzer mit einem kleinen Tisch verwandeln. Aus dem mittleren Sitz wird praktisch das Tischchen nach oben geklappt. Eine Gartenbank mit integriertem Tisch eignet sich für alle Gartenliebhaber, die wenig Platz haben, oder für den Balkon. Das edle Teakholz sorgt dafür, dass die Bank trotzdem wertig wirkt. Eine Teakholzbank mit integriertem Tisch kann auch mit Arm- und Rückenlehnen ausgestattet sein. Das Tischchen ist zwar nicht allzu groß, eignet sich aber als stabile Ablage, etwa für ein kühles Getränk oder für Knabbereien, Zeitschriften und Bücher. Der integrierte Tisch kann für ein schnelles gemeinsames Essen oder für ein Kartenspiel unter Freunden genutzt werden. Stelle am Abend eine Kerze auf das Tischchen, dann wird es sofort romantisch und gemütlich auf deinem Balkon. Eine Gartenbank mit integriertem Tisch aus Teakholz eignet sich ideal für einen Zwei-Personen-Haushalt. Brauchst Du den Tisch gerade nicht, wird er mit einem Handgriff eingeklappt und Du hast einen Sitzplatz mehr – zum Beispiel für einen spontanen Besucher. Die Bank kannst Du mit Kissen und Auflegern aufpeppen. Eine Teakholzbank mit integriertem Tisch ist ein schönes Geschenk zur Hochzeit oder zur Einweihungsfeier bei Freunden.

 

 

Sitzgruppe aus Teakholz

Als Sitzgruppen bezeichnet man fest zusammengestellte Sets von Gartenmöbeln. Sie bestehen meistens aus einem Tisch und den dazugehörigen Stühlen, und natürlich gibt es auch zahlreiche Sitzgruppen aus Teakholz. Sitzgarnituren eignen sich am besten für den Essbereich, ob drinnen im Haus oder draußen im Garten. Egal ob Du mit der Verwandtschaft Kuchen essen oder mit Freunden am Abend ein Glas Wein genießen möchtest, eine Sitzgruppe aus dem wunderschönen Edelholz eignet sich dafür bestens. Tische für eine Sitzgarnitur sind in den unterschiedlichen Formen erhältlich, von rund über quadratisch und rechteckig bis hin zu oval. Es gibt kleinere Sitzgarnituren für zwei bis vier Personen, aber auch größere Teakholz-Sitzgarnituren für mehr als sechs Personen, die ideal für große Partys sind, wenn die ganze Familie zusammenkommt. Nirgends schmeckt Essen so gut wie an der frischen Luft. Eine Sitzgruppe aus Teakholz steht robust und wetterfest auf dem Balkon, auf der Dachterrasse oder an einem anderen Platz in Ihrem Garten, ohne dass Du sie bei Regenschauern wegräumen oder abdecken musst.

Sitzgruppe aus Teakholz mit roten Polstern

Sitzgruppen aus Teakholz sind robust und wetterfest. © fotoknips – Shutterstock.com

Strandkorb aus Teakholz

Mit einem Strandkorb holst Du Dir ein Stück Urlaub am Meer in den Garten. Wer bekommt nicht automatisch das Gefühl von feinem Sand zwischen den Zehen und Wind im Haar, wenn er einen Strandkorb sieht? Strandkörbe gibt es als Einsitzer, Zweisitzer oder auch als 2,5-Sitzer. Vorausgesetzt, Du hast ausreichend Platz im Garten für einen Strandkorb, kannst Du mit diesem extravaganten Möbelstück alle Blicke auf dich ziehen. Teakholz ist eine ausgezeichnete Wahl für einen Strandkorb. Das Tropenholz passt auf den ersten Blick nicht zum maritimen Flair, es ist aber sehr robust und wetterbeständig. Da ein Strandkorb ohnehin sehr sperrig und schwer ist, bleibt er in der Regel das gesamte Jahr über draußen stehen. Dank des wetterfesten Teakholzes musst Du Dir hier keine Sorgen über eventuelle Witterungsschäden machen. Die meisten Strandkörbe sind mit einer Fußstütze ausgestattet, sodass man gemütlich die Beine hochlegen kann. Diese Art von Strandkorb nennt man Volllieger. Die Fußstützen können unterhalb der Sitzfläche verstaut werden. In der Regel haben Strandkörbe zwei kleine Klapptische, die links und rechts heruntergeklappt werden können. Bullaugen an beiden Seiten sind besonders dekorativ. Um Auflagen oder Kissen musst Du Dich nicht kümmern, die gehören zur Ausstattung des Strandkorbs dazu.

 

Loungemöbel aus Teakholz

Als Loungemöbel bezeichnet man eine Kombination aus mehreren Möbelstücken, meistens ein Tisch mit mehreren Gartensesseln und/oder Sofa-Elementen, die tiefer liegen. Es gibt aber auch Loungemöbel mit erhöhter Sitzfläche, die sich zum Essen eignen, oder Ecklounges. Auch Hocker aus Teakholz gehören zu den Loungemöbeln. Loungemöbel werden heute gern für den Garten, für die Terrasse oder für den Balkon gekauft. Sie sind sehr modern und verleihen deinem Garten ein besonderes, exotisches oder auch exklusives Ambiente. So wie alle anderen Möbel aus Teakholz sind auch Loungemöbel aus Teak außerordentlich langlebig. Du wirst also lange Zeit Freude an ihnen haben. Loungemöbel eignen sich, wenn Du viele Personen empfangen willst – entweder weil sie zu deinem Haushalt gehören oder weil Du gern und oft Besuch empfängst. Das Schöne an Loungemöbeln ist, dass Du die verschiedenen Module ganz nach deinem Geschmack kombinieren, anordnen und gestalten kannst. Neben einzeln erhältlichen Modulen gibt es auch Loungesets, die als Paket gekauft werden. Für die meist sehr großen, breiten und massiv gestalteten Loungemöbel benötigst Du ausreichend Platz, damit sie voll zur Geltung kommen. Für kleine Gärten oder schmale Dachterrassen sind Loungemöbel weniger geeignet.

Loungemöbel aus Teakholz für den Poolbereich

Loungemöbel aus Teakholz sind sehr modern und verleihen deinem Garten ein besonderes, exotisches Ambiente.

Gartenliegen und Deckchairs aus Teakholz

Die gute, alte Gartenliege gehört ganz klar zu den Klassikern im Garten und lädt auf den ersten Blick zum Relaxen ein. Sie ist eines der bequemsten Gartenmöbel, die es gibt. Auf einer Gartenliege kannst Du Dich sonnen, nach getaner Gartenarbeit ein Nickerchen machen oder sonntags entspannt eine Zeitschrift lesen. Die Rückenlehne kann bei Gartenliegen in mehreren Stufen verstellt werden, einige Modelle erlauben auch stufenlose Verstellbarkeit. Eine Rollliege aus Teakholz hat den Vorteil, dass Du die doch recht schwere Liege ohne großen Krafteinsatz an jeden gewünschten Ort im Garten transportieren kannst. Dank der Rollen schonst Du die Grasnarbe deines Rasens und zerkratzt weder Holzdielen noch Steinplatten. Ein „Deckchair“ mit Auflage ist eine besonders luxuriöse Variante der Sonnenliege: Er hat seinen Namen von den Liegen, die auf dem Sonnendeck von Kreuzfahrtschiffen bereitstehen. Deckchairs kannst Du als Liegen nutzen oder zum Hochlehner umklappen. Ein weiteres Kombimodell ist der Liegestuhl. Du nutzt ihn entweder als normalen Stuhl oder Du klappst das Fußteil heraus und kannst die Füße hochlegen. Moderne Gartenliegen haben ergonomisch geschwungene Liegeflächen und Armlehnen, die sie besonders komfortabel machen. Weiche Auflagen und Polster runden den Komfort deines Liegestuhls ab. Deckchairs aus Teakholz sind klappbar, lassen sich ohne Probleme stapeln und können so platzsparender als ein Liegestuhl verstaut werden.

 

 

Kissentruhe aus Teakholz

Kissen, Polster und Auflagen für Liegestühle und Gartensofas sollten bei schlechtem Wetter, aber auch im Herbst und Winter trocken und sicher untergebracht und verstaut werden. Eine Kissentruhe, auch Truhenbank oder Kissenbox, soll Auflagen, Polster und andere Gartenartikel platzsparend vor Feuchtigkeit und Schmutz schützen, wenn ein schneller Regenguss droht. Dabei muss die Luft innerhalb der Truhe zirkulieren können, damit weder Schimmel noch üble Gerüche entstehen können. Gleichzeitig sollen sich bitte keine Insekten und Spinnen in der Truhenbank ansiedeln. Viele Kissentruhen aus Teak sind wasserdicht und verfügen im unteren Bereich über ein Belüftungssystem. Wasserdichte Kissenboxen gibt es in ganz unterschiedlichen Größen bzw. mit unterschiedlichem Fassungsvermögen. Viele Kissentruhen können zusätzlich als Sitzmöglichkeit, also als Truhenbänke genutzt werden. Eine Truhenbank ist besonders in kleineren Gärten und auf Terrassen praktisch. Der Deckel einer Gartenbox ist meist mit Gasdruckfedern ausgestattet, damit die Truhe leicht und komfortabel geöffnet werden kann, aber beim Schließen bzw. versehentlichem Zuschlagen nicht einfach nach unten knallt und Ihre Finger verletzt. Du solltest deine Kissentruhe immer auf einen festen Untergrund und an einen gut belüfteten Platz stellen. Einige Kissenboxen aus Teakholz haben höhenverstellbare Füße, damit sie auch auf einem unebenen Boden gerade stehen.

 

Dekorative Gartenmöbel aus Teakholz

Um deinen Garten das gewisse Extra zu geben, sind dekorative Möbel ein Muss. Sie sorgen außerdem für einen zusätzlichen Wohlfühlfaktor. An Gartenmöbeln aus Teakholz wirst Du sehr lange deine Freude haben. Im Folgenden stellen wir Dir mehrere dekorative Gartenmöbel genauer vor: Sonnenschirme, Pflanzkübel und Fußhocker aus Teakholz. Dekorative Gartenmöbel aus Teakholz, dessen schönes Gold- bis Mittelbraun sehr warme, sonnige Akzente setzt, wirken sehr natürlich und sehen trotzdem edel aus. Sie lassen sich gut in die meisten Gartenstile integrieren. Die meisten Gartenmöbel aus Teakholz überzeugen mit ihrem zeitlosen, eleganten Design, das nicht so schnell aus der Mode kommt. Sie sind ausnehmend robust und vielseitig einsetzbar. Mit dekorativen Gartenmöbeln aus Teakholz verleihst Du deinem Garten, aber auch deiner Terrasse und deinem Balkon, Deine ganz persönliche Handschrift.

 

 

 

Sonnenschirm mit Teakholz

Sonnenschirme gibt es in unendlich vielen Möglichkeiten. Sie variieren in Form, Farbe und Größe. Wählen kannst Du zwischen frei hängenden Ampelschirmen, einfachen Balkonschirmen, Stockschirmen und platzsparenden Halbschirmen. Ganz nach deinen Vorstellungen und der Anlage deiner Terrasse kannst Du Dich für einen runden Schirm oder einen rund-achteckigen, einen quadratischen oder rechteckigen entscheiden. Runde Schirme eignen sich vor allem für die Beschattung im Garten, für große Terrassen und Balkone. Eckige Schattenspender eignen sich für kleinere Balkons und Terrassen, wo ein runder Schirm schnell an die Fassade stößt und nicht den vollen Bereich beschatten kann. Für schmale Balkons eignet sich ein halbrunder Sonnenschirm (auch Halbschirm genannt). Soll dein Sonnenschirm lieber bunt oder dezent einfarbig sein? Welche Fläche möchtest Du beschatten? All diese Punkte sind kaufentscheidend. Nur eines bleibt gleich: Das Gestell, die Streben und die Naben Ihres Sonnenschirms sollten aus widerstandsfähigem, aber edlem Teakholz bestehen. Der Schirmstoff bzw. die Bespannung besteht aus einem UV-beständigem Stoff bzw. einer UV-beständiger Kunstfaser. Auch ein Teakholz-Sonnenschirm ist funktionell und einfach zu handhaben, gleichzeitig vermittelt er aber eine Atmosphäre von Urlaub in den Tropen, die kein Metall- oder Plastikschirm nachmachen kann.

Sonnenschirm aus Teakholz auf der Terrasse

Ein Teakholz-Sonnenschirm vermittelt eine Atmosphäre von Urlaub in den Tropen, die kein Metall- oder Plastikschirm nachmachen kann.

Pflanzkübel aus Teakholz

Pflanzkübel sind heute nicht mehr nur zweckmäßige Behälter für Gartenblumen, sie sollen und dürfen auch selbst dekorativ aussehen. Pflanzgefäße aus edlem Teak vereinen beide Eigenschaften: Sie sind wetterfest und können in der kalten Jahreszeit problemlos draußen stehen bleiben und müssen nicht in den Keller oder nach drinnen gestellt werden. Gleichzeitig sehen sie natürlich und schmückend aus. Kübel aus anderen Hölzern, die nicht so wetterbeständig wie Teak sind, müssen im Inneren mit einer Folie geschützt werden, damit das Holz nicht verrottet. Bei Teak ist das nicht nötig. Pflanzkübel aus dem Edelholz Teak sind entweder rechteckig oder quadratisch und jeweils in diversen Größen erhältlich. Je nach Größe kann ein Pflanzgefäß Platz für eine Pflanze oder gleich für mehrere Pflanzen bzw. Blumen bieten, die dann farblich oder im Wuchs aufeinander abgestimmt werden sollten. Pflanzkübel bestehen oft aus recyceltem Teakholz, ein Pluspunkt für den Nachhaltigkeitsfaktor. Jedes Stück ist ein Unikat, mit dem Du eine besonders schöne Atmosphäre im Garten schaffst.

 

Fußhocker aus Teakholz

Ein Fußhocker aus edlem Teakholz ist ein kleiner Allrounder und kann im Garten sehr vielseitig eingesetzt werden. Du kannst ihn als Ablagetisch oder Beistelltischchen zum Beispiel für Getränke und Zeitungen, aber auch als dekoratives Tischchen für kleinere Blumentöpfe oder Blumenvasen nutzen. Oder Du nutzt den Fußhocker ganz klassisch im wörtlichen Sinn: um die Füße hochzulegen. Ein Fußhocker kann mit einem passenden Hochlehner kombiniert werden, schon kannst Du Dich entspannen und mit hochgelegten Beinen relaxen. Außerdem lässt sich ein Fußhocker als eleganter Beistelltisch für eine Gartenliege verwenden. Viele Hocker lassen sich zusammenklappen und platzsparend verstauen, auch wenn so ein Hocker ohnehin nicht viel Platz benötigt. Je nach Höhe des Fußhockers kann er auch als spontaner Sitzplatz für unangemeldete Gäste fungieren. Fußhocker können unterschiedlich hoch und groß sein. Soll der Hocker mit einem Stuhl kombiniert werden, achte auf eine ausreichende Höhe.

 

 

Outdoor-Kommode und Sideboard für den Garten aus Teakholz

Jeder Gärtner möchte ein gewisses Maß an Ordnung in seinem liebevoll gepflegten Garten haben. Doch wohin mit all den kleineren Gartenutensilien nach getaner Arbeit oder im Winter, wenn man keinen Abstellraum hat oder das Gartenhäuschen bereits mit anderen Dingen vollgestellt ist? Auch als Balkonbesitzer wünscht man sich oft, unansehnliche Dinge verstauen zu können, vom Grillzubehör und Feuerholz über Blumentöpfe, Pflanzerde und Düngemittel bis hin zu den Gartenhandschuhen, der Gießkanne und weiteren kleinen Gartengeräten wie z. B. einer Schaufel. Auch für den Sonnenschutz, Decken und herumliegende Zeitschriften wäre eine Aufbewahrung für zwischendurch ideal. Hier kommen Outdoor-Kommoden oder Sideboards ins Spiel. Aus Teakholz gefertigt, sind diese hilfreichen Möbel wie für den Garten gemacht. Das beständige Holz übersteht Wind und Wetter mühelos. Seine honigbraune Farbe und die graue Patina, die sich nach einiger Zeit bildet, lässt ein Sideboard im Garten ausnehmend edel wirken, auch wenn es die profansten Dinge verbirgt. In Form und Farbe fügt sich ein Teakholz-Sideboard wunderbar in die Gartenumgebung ein. Kommoden aus Teakholz sind mit Schubfächern oder Schubkästen erhältlich. Sideboards gibt es mit Einzel- und Doppelflügeltüren oder Lamellentüren, aber zum Teil auch mit wenigen Schubkästen. Hinter den Türen sind meistens Fachböden integriert. Einige Hersteller bieten auch verschließbare Möbelstücke an. Sideboards und Outdoor-Kommoden sind bis zu einer Länge von 2,50 Meter im Handel zu finden. Dort passt schon eine Menge hinein.

 

Teakholzmöbel im Set

Gartengarnituren aus Teakholz sind in unzähligen Ausführungen erhältlich. Loungemöbel und Sitzgruppen bzw. Gartengarnituren werden von vielen Anbietern, die Teakholzmöbel für den Outdoorbereich verkaufen, in praktischen Sets angeboten. Dies macht sich auch im Portemonnaie bemerkbar, denn hier kannst Du richtig viel sparen. Viele Hersteller geben beim Kauf von Teakholzmöbelsets ansehnliche Rabatte auf den Gesamtpreis. Sitzgruppen bestehen zum Beispiel aus einem Tisch oder einer Tafel und zwei, vier, sechs oder acht Stühlen; wahlweise auch aus zwei oder mehr Bänken. Auf Wunsch kannst Du auch Sets mit mehr Stühlen kaufen. Die Stühle, die zu einer Sitzgruppe gehören, sind oft untereinander stapelbar. Eine Kombination aus Stühlen und Bänken mit dem dazu passenden Tisch ist ebenfalls möglich. Wenn Du das wünscht, kannst Du aber auch nur Stühle oder einen Deckchair mit Auflage ohne einen Tisch kaufen, zum Beispiel im Zweier-Set. Loungemöbel bestehen meistens aus einem großen Ecksofa und einem dazu passenden flachen Tisch. Möglich sind aber auch Sets aus mehreren kleinen Tischen, mehreren Sofaelementen und einem Loungesessel. Hocker oder andere Sitzmöglichkeiten können ebenfalls zu einem Gartenmöbel-Set gehören.

Terrasse mit Loungemöbeln aus Teakholz und Polyrattan

Viele Teakholzmöbel für den Outdoorbereich werden auch in praktischen Sets angeboten.

Bar für den Garten aus Teakholz

Cocktail mixen, Bier zapfen und seinen Gästen kalte Getränke über den Tresen reichen? Eine Bar im eigenen Garten muss für Dich kein Traum bleiben. Selbst auf der Dachterrasse oder auf dem Balkon kann man sich eine kleine Bar herrichten, denn diese benötigt nicht unbedingt viel Platz. Bartische und -stühle aus Teakholz werden oft, um sie noch robuster zu machen, mit Metall kombiniert. Das sorgt auch für einen coolen Look: Aluminium, Edelstahl, aber auch Eisen werden für Stuhl- und Tischbeine verwendet. Ein Bar besteht aus mehreren Elementen:

 

  • Tresen/Theke mit integriertem Schrank bzw. Fächern
  • Barhocker oder Barstühle
  • Stehtische

 

Sets sind auch hier oft günstiger, als wenn Du die Gartenmöbelstücke einzeln kaufst. Kleinere Bartische sind oft als Klapptische gestaltet. Eine Kombination aus Barstühlen und einem Teakholztresen wirkt besonders eindrucksvoll. Deine Gäste werden staunen. Lade deine Freunde zu einem Cocktail-Abend ein und genieße den Sommer in der Stadt oder einen romantischen Abend zu zweit mit einem Glas Wein bei sternenklarem Himmel.

 

 

Teakholz-Möbel & Deko für den Indoor-Bereich

Welche Teakholz-Möbel gibt es für den Indoor-Bereich?

Teakholzmöbel sind nicht nur ein Hingucker für den Outdoorbereich. Auch im Haus machen sie eine sehr gute Figur, auch wenn hier ihre besonderen Eigenschaften weniger zum Tragen kommen. Indoormöbel aus Teakholz sind wegen ihrer wertigen Ausstrahlung, aber auch wegen des warmen Farbtons beliebt. Zwischen Möbeln für den Außenbereich und Möbeln für den Innenbereich gibt es einen wichtigen Unterschied: Outdoormöbel kann man in die Wohnung stellen, aber umgekehrt würde das nicht funktionieren. Gartenmöbel haben in der Regel keine durchgängig geschlossene Oberfläche, sondern bestehen aus einzelnen Leisten mit rillenförmigen Zwischenräumen. Nur so kann Regenwasser abfließen und Staunässe und Verfärbungen werden verhindert. Möbel für den Innenbereich haben dagegen eine glatte Oberfläche. Sie würden draußen im Garten unter der Witterung schnell leiden und Flecken bekommen. Teakholzmöbel für die Wohnung sind pflegeleicht und lassen sich gut reinigen. Hartnäckige Flecken, die tief in die Struktur des Holzes vorgedrungen sind, kann man notfalls abschleifen. In den meisten Fällen kommt es aber gar nicht so weit, da Teakholz sehr ölhaltig ist und Flecken nicht besonders tief in die Holzstruktur gelangen. Verschmutzungen verschwinden schon durch lauwarmes Wasser und Seife.

Esszimmertisch aus Teakholz

Auch im Haus machen Teakholzmöbel eine tolle Figur.

Konsolentisch aus Teakholz

Ein Konsolentisch ist ein kleiner Beistelltisch, der schon früher in Adelshäusern sehr beliebt war und zur Einrichtung dazugehörte. Auch heute erfreuen sich Konsolentische wieder großer Beliebtheit. Gern werden sie für den Flur als praktische Ablagefläche für Schlüssel, Regenschirm, Handschuhe und andere kleine Dinge genutzt. Konsolentische sind sehr schmal und passen damit in jeden Flur, aber auch in kleine Nischen. Optisch macht dieses Möbelstück insbesondere durch die schöne Teakholzmaserung einiges her und wirkt sehr elegant. Konsolentische können nach Wunsch mit Ablagefächern im unteren Bereich und mit Schubladenelementen unterhalb der kleinen Tischplatte erworben werden. Der Stauraum auf der unteren Ablagefläche kann durch dekorative Aufbewahrungsboxen oder Körbe vergrößert werden. Hast Du deinen Kleinkram verstaut, kannst Du die Teakholzplatte schlicht und einfach mit einer Vase, einer schönen Obstschale oder einem gerahmten Foto deiner Liebsten dekorieren. Konsolentische aus Teakholz sind meistens eckig, selten halbrund. Peppst Du deinen Flur mit einem modernen Konsolentisch auf, gibst Du ihm einen sehr wertigen Look.

 

Teakholzschalen

Ein ausgefallenes Dekoelement für das Wohnzimmer oder den Esszimmertisch ist eine schöne Schale aus Teakholz. Diese Schalen werden entweder aus dem oberen Teil des Teakbaum-Stamms gefertigt oder aus dem wunderschön gemaserten Wurzelholz aus dem Wurzelstock, der im Boden liegt. Teakholzschalen werden aus einem Stück gefertigt. Risse und Gebrauchsspuren, die beim Trocknungsprozess entstehen können, werden nachbearbeitet und machen den individuellen Charakter einer Teakholzschale aus. Die Farbgebung und die Maserung können bei jeder Schale ganz anders aussehen, jedes Stück ist einzigartig. Die formschönen Schalen aus Wurzelholz gibt es in unendlich vielen Größen und Formen. Teakholzschalen bis zu einem Durchmesser von 60 cm sind besonders dekorativ und ein Highlight in deinem Wohnbereich. Nutze Teakholzschalen zum Beispiel für Schmuck, Obst, Nüsse oder andere kleine Dinge. Ob mit oder ohne Inhalt, eine Dekoschale aus Teakholz wird jeden verzaubern.

Dekoschale aus Teakholz

Jede Teakholzschale hat eine einzigartige Farbgebung und Maserung.

Ploß Bootsmöbel aus Teakholz

In die Jahre gekommene Fischerboote, die ausgedient haben, bekommen mitunter einen ganz neuen Verwendungszweck. Auf der Insel Bali werden sie aufwendig gereinigt und auseinandergenommen, danach wird dem Holz ein neues Leben gegeben. Die Firma Ploß, die für Nachhaltigkeit und Qualität steht, vertreibt Möbel aus altem Boots-Teakholz, die sehr individuell und farbenfoh sind. Aus den ehemaligen Bootsplanken werden Tische, Stühle, Bänke, Regale oder Accessoires gefertigt, die teilweise auch mit kleinen Geheimfächern und Schubladen versehen sind. Zu den Produkten der Linie „Seaside“, die es in unterschiedlicher Farbe, Form und Größe gibt, gehören eine Bootsbank, eine Kiste oder Truhe, diverse Bücherregale und Weinregale. Die Bootsmöbel, die nun Regal geworden sind, haben sehr schlichte Formen, einige laufen aber auch spitz zu, weil sie ursprünglich der Bug eines Bootes waren. Mit den sehr originellen, auffälligen Möbeln von Ploß verleihst Du deinem Wohnbereich eine ganz besondere Stimmung. Die Bootsmöbel von Ploß können auch für den Außenbereich genutzt werden. Dann empfiehlt der Anbieter eine vorherige Pflege der Möbel mit Teak-Öl. Wasser sollte gänzlich vermieden werden.

 

Teakholzdielen, Teakholzlatten und Teakholzbohlen

Gestalte deinen Wohn-, Bad- oder Wellnessbereich mit eleganten Teakholzdielen ganz exklusiv. Kein anderes Holz weist eine so hohe Haltbarkeit mit einem so geringen Risiko zur Riss- und Splitterbildung auf. Teakholzdielen bzw. -bohlen und Teakholzlatten können sowohl für den Innenbereich als auch draußen verwendet werden. Auf Teakholzdielen barfuß zu laufen, ist kein Problem. Wegen seiner wärmeleitenden Fähigkeit eignet sich das Edelholz in Kombination mit einer Fußbodenheizung besonders gut für den Innenbereich. Sogar im Bad wirst Du lange Zeit Freude an Teakholzdielen haben, denn sie sind außerordentlich feuchtigkeitsresistent und werden auch bei Nässe nicht rutschig. Teakholz ist zudem schwer entflammbar, was es für den Wohnbereich sehr geeignet macht. Teakholzbohlen gibt es in mannigfaltigen Ausführungen, sowohl was die Farbe als auch die Form bzw. Länge der Bohlen betrifft. Die Reinigung eines Teakholzbodens sollte nur mit warmem Wasser und einer für das Holz geeigneten Holzbodenseife erfolgen, die rückfettend wirkt. So kannst Du auf ständiges Ölen des Bodens verzichten. Hartnäckige Flecken auf den Teakholzbohlen schleifst Du einfach ab und ölst das Holz dann nach. Verpasse deiner Küche und dem Essbereich oder deinem Bad ein sehr natürliches, aber auch exklusives und tropisches Flair.

Teakholz-Dielen als Terrassenboden verlegen

Teakholz-Dielen sind sehr robust und eignen sich sowohl für den Indoor- als auch Outdoor-Bereich. © lunamarina – Depositphotos

Teakholzkugeln zur Deko

Ähnlich wie Teakholzschalen sind Teakholzkugeln sehr schöne, vielseitig verwendbare Deko-Objekte. Werte deinen Esszimmertisch oder ein Sideboard mit einer naturbelassenen Teakholzkugel auf. Nicht immer sind die Teakholz-Kugeln perfekt rund, dafür bringen sie einen natürlichen, warmen Look mit sich. Teakholzkugeln werden von Hand gefertigt. Die Maserung der Kugeln trägt zu ihrer unglaublich schönen Optik bei. Sie sind in diversen Größen erhältlich. Typische Durchmesser sind 20 cm, 30 cm oder 40 cm. Größere Exemplare gibt es auch. Kugeln, die einen Durchmesser von 55 cm haben, wiegen beachtliche 45 kg. Das hohe Gewicht spricht für die Qualität des Hartholzes Teak. Da Teakholzkugeln ein echtes Naturprodukt sind, können sie in Form, Größe und Farbe stark variieren. Eine Kombination von zwei oder drei Deko-Kugeln, die zum Beispiel in einer Schale oder einer gläsernen Vase liegen, sieht besonders elegant aus. Jedes Stück ist mit seinen Unebenheiten, Rissen und Einschlüssen ein Einzelstück.

Tipp: Teakholz-Figuren wie Kugeln, Herzen oder Engel machen sich auch gut als Grabschmuck, vor allem auf Kindergräbern wirken sie freundlicher als die herkömmlichen Figuren aus Stein oder Bronze.

 

Feuerkugel aus Teakholz

Eine weitere traumhafte Dekoration für drinnen und draußen sind Feuerkugeln aus Teakholz. Sie werden als Tischfeuer oder Tischkamin verwendet. Beim Kauf einer Teakholz-Feuerkugel erhältst Du neben der Kugel eine Messingschale. Das Feuer kann durch einen Deckel mit Griff gelöscht werden. Feuerkugeln haben meist einen Durchmesser zwischen 20 und 30 cm. Das Gewicht einer Kugel mit einem Durchmesser von 20 cm beträgt in etwa 3 kg. Die Feuerkugeln werden so gefertigt, dass sie einen festen Stand haben. In der Feuerkugel befindet sich ein Edelstahltank, der mit handelsüblichem Bio-Ethanol befüllt wird. Dieser ist allerdings meist nicht im Lieferumfang enthalten und muss extra gekauft werden. Zum Befüllen kann der Edelstahltank herausgenommen werden, danach setzt Du ihn vorsichtig wieder ein. Bei Tageslicht ist die Feuerkugel aus Teak ein wunderschöner, hochwertiger Dekorationsartikel. Wenn die Dämmerung anbricht, kannst Du das Lodern der Flamme beobachten. Romantik und Entspannung pur!

 

 

Möbel aus Teak-Wurzelholz

Nicht nur kleinere Dekorationsartikel wie Schalen, Holzkugeln und Feuerkugeln werden aus dem antik wirkenden Wurzelholz des Teakbaums hergestellt, sondern auch Möbel: Raumteiler, Standlampen, Stühle und Tische, Couchtische, Esstische und Beistelltische oder auch Konsolentische sind aus Wurzelholz erhältlich. Tische werden teilweise aus zwei Materialien kombiniert: Die Tischbeine bestehen aus Wurzelholz, die Tischplatte aus einer dicken, bruchsicheren Glasscheibe. Bei Möbeln aus Teak-Wurzelholz erkennst Du die natürliche Form der Wurzel und wie sie einst gewachsen ist. Die ausdrucksstarke Optik zieht jeden in ihren Bann. Jedes Möbelstück aus Wurzelholz ist einzigartig und ein echtes Kunstwerk. Mit Möbelstücken aus Teak-Wurzelholz verleihst Du deinem Wohnbereich eine sehr individuelle und originelle Atmosphäre. Deine Gäste werden staunen! Wie bei allen anderen Möbeln aus Teakholz solltest Du auch bei Teak-Wurzelholz nur zertifizierte Stücke kaufen.

 

Teakholz mit anderen Materialien kombiniert

Mit welchen anderen Materialien wird Teakholz oft kombiniert?

Teakholz ist vielseitig einsetzbar: als Terrassenbohlen und Gartenmöbel, aber auch als Möbel für den Innenbereich und für Dekoelemente. Ob als Vollholzmöbel oder in Kombination mit einem anderen Material wie zum Beispiel Metall – Teakholz wirkt mit seiner goldbraunen bis mittelbraunen Farbe und der individuellen Maserung immer edel und erschafft ein besonderes Ambiente. Teakholz ist außerdem unglaublich robust, wetterbeständig und wasserfest, was es optimal für Einsätze im Outdoorbereich macht. Um besonders anfällige Teile wie zum Beispiel Fuß- oder Tischbeine, aber auch die Ständer von Pflanzgefäßen noch besser zu schützen, nutzt man Metall wie zum Beispiel Aluminium, Eisen und Edelstahl. Metall verrottet nicht, ist pflegeleicht und sehr lange haltbar. Bei der Wahl des Metalls sind der Preis, das Gewicht und die Haltbarkeit wichtige Faktoren für die Kaufentscheidung. Aber auch die Optik ist entscheidend. Teakholz allein wirkt bereits sehr edel, aber in Kombination mit verschiedenen Metallen glänzt es noch einmal in einem ganz anderen Licht. Von klassisch bis modern wirken Gartenmöbel, wenn sie mit grauen Metallen wie Edelstahl oder Aluminium kombiniert werden. Möbel für den Innenbereich werden ebenfalls oft mit Metall kombiniert, gern auch mit warm leuchtendem Messing oder Bronze. Auch dickes Glas ist ein schöner Partner für Teak.

Gartentisch & Stühle aus Teakholz und Metall

Auch in Kombination mit anderen Materialien erschafft Teakholz ein besonderes Ambiente. © Daniel Beckemeier – Shutterstock.com

Teakholz und Aluminium

Teakholz in Kombination mit Aluminium bringt ein elegantes Flair in deinen Wohnbereich oder deinen Garten. Massive Teakholzplatten werden mit Untergestellen bzw. Tischbeinen aus Aluminium kombiniert und wirken gleichzeitig modern und gemütlich.  Die Tisch- und Stuhlbeine aus Aluminium sind oft pulverbeschichtet. Aluminium hat den Vorteil, dass es kaum Pflege braucht und nicht rostet. Verunreinigungen können ganz einfach mit Wasser, Spülmittel und einem Lappen entfernt werden. Achte bei pulverbeschichtetem Aluminium darauf, dass das Reinigungsmittel weder säurehaltig noch alkalisch ist. Hochdruckreiniger solltest Du lieber in der Garage lassen. Aluminium ist außerdem ausgesprochen leicht, Du kannst die Möbel also ohne Probleme verrücken, umstellen oder wegräumen. Der Nachteil von Aluminium ist, dass es sich anders als andere Metalle bei Wärme bzw. bei starker Sonneneinstrahlung ausdehnen kann, dann könnte es zu Rissen kommen. Die Haltbarkeit von Aluminium-Gartenmöbeln ist etwas geringer als die von Edelstahl oder Eisen. Tischgestelle und Stuhlbeine aus Alu sind in diversen Farben, von Grau und Weiß über Grün bis Blau erhältlich. Mit Alu bringst Du einen edlen Farbtupfer in deinen Wohnbereich oder Garten, ohne kitschig zu wirken.

 

Teakholz und Edelstahl

Möbelstücke aus Teakholz in Kombination mit Edelstahl sind ein sehr moderner Stilmix für den Garten, den Balkon oder die Wohnung. Eine Gartenbank mit einem Edelstahluntergestell ist ein optischer Blickfang und gleichzeitig besonders stabil. Der Nachteil von Edelstahl ist, dass dieses Metall etwa doppelt so schwer ist wie Aluminium, was jedoch der Haltbarkeit und Stabilität keinen Abbruch tut. Edelstahl ist deutlich langlebiger und widerstandsfähiger als Alu. Edelstahl dehnt sich bei Wärme nicht besonders aus, deswegen ist es weniger anfällig für Risse. Edelstahl ist im Gegensatz zu Eisen und Aluminium eine Legierung, die aus mehreren Metallen besteht. Somit ist es deutlich korrosionsbeständiger. Genau wegen dieser rostfreien Eigenschaft ist Edelstahl bei Gartenfreunden als Material recht beliebt. Außerdem ist es unempfindlich gegenüber Säuren und Laugen. Edelstahl ist zwar preisintensiver als Aluminium, jedoch günstiger als Eisen. Teakholzmöbel in Kombination mit Edelstahl sind wunderschöne, solide und lange haltbare Möbelstücke.

 

 

Teakholz und Eisen

Warmes Holz trifft auf kühles Eisen: Diese Kombination zählt zu den Klassikern, wenn es um Partner für Teakholz geht. Vollholzmöbel aus Teak, die mit Eisen kombiniert werden, sind modern und schick. Eisen pflegt man am besten durch Vorbeugen. Da das Metall mit der Zeit verrosten kann, wird es entweder pulverbeschichtet wie Aluminium, verzinkt oder lackiert. Die Lackschicht solltest Du vorbeugend intakt halten, das ist die beste Pflege für Eisen. Teakholzmöbel mit Eisen sind nicht ganz so oft zu finden. Da Teak allein bereits einen stolzen Preis hat, greifen die meisten bei der Kombination eher auf günstiges Aluminium zurück. Weil es so robust ist, wird Schmiedeeisen recht oft für Garten-Klappstühle und Tische verwendet. Auch Vitrinenschränke aus Teak werden gern mit Eisenelementen kombiniert und sehen dann sehr modern aus. Mit einem Esstisch aus Teak und Eisen verleihst Du deinem Wohnbereich einen sehr coolen Industrie-Look.

Tisch mit Barhockern aus Teakholz mit eisernen Beinen

Teakholzmöbel , die mit Eisen kombiniert werden, sind modern und schick.

Teakholz und andere Materialien

Neben Metallen und Legierungen wie Aluminium, Eisen oder Edelstahl kann Teakholz auch mit ganz anderen Materialien wie Glas, Stoff oder Kunstfaser kombiniert werden. Vor allem Esstische aus Teak-Wurzelholz werden oft mit einer Tischplatte aus Glas kombiniert. Auch Dekoartikel bestehen gern aus Teakholz und Glas. Mundgeblasenes Glas wird dann direkt bei der Fertigung auf ein Stück Wurzelholz aufgearbeitet, so entsteht ein einzigartiges Exemplar. Das durchsichtig schimmernde Glas lockert das dunkle Holz optisch auf und lässt es modern und elegant wirken. Sonnenschirme aus Teakholz werden natürlich mit Stoff oder einer geeigneten Kunstfaser kombiniert, die UV-Strahlung abhält, fleckenabweisend und Schmutzresistent ist und nach einem Regenguss schnell trocknet. Teakholz mit anderen Materialien zu kombinieren, kann sehr reizvolle und erfrischende Ergebnisse erzielen. Probiere es aus!

 

Teakholzmöbel kaufen

Wo kann man Teakholzmöbel kaufen?

Beim Kauf von Teakholz-Möbelstücken, aber auch von kleineren Dekoelementen solltest Du immer auf die Qualität achten. Nur hochwertiges Teakholz ist seinen hohen Preis wert. Zudem solltest Du immer auf das FSC-Siegel achten, denn nur dieses Siegel garantiert eine nachhaltige Produktion des Teaks. Einige Anbieter haben dafür eine eigene Produktlinie, die sie zum Beispiel „Green Collection Teak“ oder „Green Line Teak“ nennen. Nur Möbelstücke aus qualitativ hochwertigem Teakholz haben dessen Vorteile wie zum Beispiel die lange Haltbarkeit. Aber hochwertiges Teakholz hat eben auch seinen Preis. Vergleichsweise günstig bekommst Du Teakholz-Möbel in Outlets oder im Lagerverkauf. Anbieter von hochwertigem Teakholz sind zum Beispiel Hartmann, Java exklusiv, Zebra und Jutlandia, Sunyard und Stern, Kettler und Fischer, Diverio, Best Moretti und Grasekamp, Garpa, aber auch Obi. Nicht bei jedem Händler kannst Du einzelne Ersatzteile nachkaufen, wie etwa Streben für Sonnenschirme oder Sitzflächen für Teak-Bänke. Ein Vergleich der einzelnen Anbieter ist definitiv lohnenswert, bevor Du ein teures Teakholz-Möbel kaufst.

Indoor-Sideboard aus Teakholz

Achte beim Kauf von Teakholzmöbeln auf Qualität und das FSC-Siegel.

Teakholzmöbel reinigen und pflegen

Wie werden Teakholzmöbel am besten gereinigt und richtig gepflegt?

Da das antik wirkende Teakholz sehr robust und wetterbeständig ist, brauchen Gartenmöbel aus Teak relativ wenig Pflege. Noch weniger Pflegeaufwand benötigen Teakholzmöbel oder Teakholzdekorationen, die im inneren des Hauses stehen. Unabhängig vom haltbaren Material können kleinere Verschmutzungen und Flecken natürlich immer auftreten. Nicht zwangsläufig müssen Möbel aus Teak nach einer gewissen Zeit aufbereitet werden. Nur wenn die graue Patina, die sich nach einigen Monaten bildet, Dich stört und Du die ursprüngliche honigbraune Farbgebung des Holzes wiederherstellen möchtest, kann das Teak-Möbelstück mit Öl nachbearbeitet werden. Viele Gartenbesitzer mögen den silbergrauen Look aber. Da Teak mit der Zeit den Stoff Lignin verliert, färbt sich das Holz silbergrau und wird etwas rauer.  Diese Patina ist nichts weiter als eine Schutzschicht. Auf die Haltbarkeit und die Wetterfestigkeit des Holzes hat sie keine Auswirkungen, sie verändert lediglich den optischen Eindruck. Wer den „grauen Charme“ von Teakholz-Möbeln also nicht mag, der muss etwas Zeit in die Reinigung und Pflege der Teile investieren. Wir geben Dir dafür die besten Tipps.

 

Teakholz reinigen

Sind deine Teakholzmöbel verschmutzt, kannst Du ganz einfache Mittel zur Reinigung verwenden: Wasser und Seife, Schmierseife oder Oxalsäure. Leichte Verschmutzungen lassen sich problemlos mit lauwarmem Wasser, etwas Seife und einer weichen Bürste bzw. einer Wurzelbürste bearbeiten und entfernen. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen kannst Du mit Schmierseife arbeiten. Diese hat eine stärkere Wirkung als herkömmliche Seife und eignet sich für die Reinigung aller wasserfesten Flächen und Gegenstände. Mit Schmierseife kannst Du aber nur oberflächlichen Schmutz entfernen, tiefsitzenden Dreck in den Poren des Holzes bekommst Du damit nicht heraus. Bei besonders starken Verschmutzungen ist Oxalsäure ein wertvoller Tipp. Auch patinierte Möbel können mit dieser Säure wieder auf Vordermann gebracht werden. Achte bei der Verwendung von Oxalsäure darauf, eine Schutzbrille, Atemmaske und Handschuhe zu tragen. Die Säure sollte mit Wasser gemischt werden: Gib etwa 2 g Oxalsäure auf 0,1 l Wasser. Außerdem solltest Du eine säurefeste Bürste nutzen. Mit ihr kannst Du die Oberfläche wirkungsvoll und zugleich schonend bearbeiten. Als Alternative gibt es Teak-Reiniger im Fachhandel. Diese Reiniger werden zu recht hohen Preisen verkauft und richten nur selten mehr als die üblichen Hausmittel aus. Bevor Du einen Spezialreiniger kaufst, solltest Du zunächst die aufgeführten Haushaltsmittel testen. Wenn keines der genannten Mittel gegen die Verschmutzung deines Teakholz-Möbels hilft, ist Schleifen angesagt.

 

Die silbergraue Patina verleiht Teakholzmöbeln ihren besonderen Charme.

 

Unbehandeltes Teakholz reinigen

Viele Gartenliebhaber mögen die silbergraue Patina von Teakholz und kaufen diese Möbel genau deshalb. In unbehandeltem Zustand weist das Holz eine matt-goldene Farbe auf, vergraut aber mit der Zeit. Auch wenn das harte Holz immer noch robust und wetterfest ist, bildet sich die Patina hier schneller als bei behandeltem Teakholz. Deswegen entscheiden sich Teakholzliebhaber oft für unbehandelte Möbel. Werden Teakmöbel nicht vorbehandelt, sind sie aber auch anfälliger für Verschmutzungen. Verunreinigungen können bei unbehandeltem Holz tiefer in die Struktur eindringen. Eine Reinigung ist dann nicht ganz so einfach wie bei behandeltem Holz. Wasser und Seife reichen möglicherweise nicht aus. Sollte selbst Oxalsäure nicht helfen, musst Du abschleifen. Unbehandeltes Teakholz ist außerdem anfälliger für Stockflecken und Schimmelpilze. Bevorzugst Du den Look der grauen Patina, dann verzichte auf die Ölung und wische das Holz regelmäßig mit Wasser ab. Das beschleunigt den Abbau des Lignins und das Entstehen der Patina.

 

Behandeltes Teakholz reinigen

Mit Öl behandelte Teakholzmöbel sind weniger anfällig für Schmutz und Dreck, brauchen aber länger, bis sie die gewünschte silbergraue Patina bilden. Die schöne honigbraune Farbe bleibt besonders lange erhalten, wenn Teakmöbel mit einem dafür geeigneten Öl behandelt werden. Durch die Behandlung mit Teakholzöl dringen Verschmutzungen nicht so tief in die Struktur des Holzes ein. Sie können ganz einfach mit warmem Wasser und herkömmlicher Seife oder mit Schmierseife entfernt werden. Behandelte Teak-Gartenmöbel sind zwar in der Pflege aufwendiger, dafür in puncto Reinigung einfacher zu handhaben und weniger anfällig für Stockflecken und Schimmelpilze. Bevorzugst Du die goldene Farbe von Teakholz, dann musst Du deine Möbel zwei- bis dreimal im Jahr pflegen. Mit Wachs oder Öl kannst Du die besondere Leuchtkraft und die Maserung des Holzes hervorheben.

Teakholz mit Öl behandeln

Behandle deine Teakholzmöbel mit Öl, sodass sie weniger anfällig für Schmutz und Sonne sind.

Schwarzschimmel auf Teakholz entfernen

Schimmel bildet sich auf Holz, wenn es lange feucht ist, verschmutzt und starker UV-Strahlung ausgesetzt ist. Viele Gartenbesitzer lassen ihre Teakholzmöbel im Winter draußen stehen, was dem Hartholz prinzipiell nichts ausmacht. Willst Du deine Möbel mit einer Abdeckhaube vor Regen und Schnee schützen, musst Du unbedingt auf eine ausreichende Luftzirkulation achten, um Schimmel und Stockflecken vorzubeugen. Der Befall mit Bläueschimmel, der sich in Form von kleinen bläulichen Punkten bemerkbar macht, kann ein Vorbote von Schwarzschimmel sein. Sobald Du die schwarzen Stockflecken an deinen Gartenmöbeln bemerkst, ist schnelles Handeln gefragt. Schwarzschimmel ist sehr aggressiv, er kann das Holz angreifen und sogar zersetzen. Schwarze Stockflecken sind zudem gefährlich für deine eigene Gesundheit. Bevor Du beginnst, den Schwarzschimmel zu entfernen, muss das Holz vollkommen trocken sein, um weiterem Schimmelpilzbefall vorzubeugen. Ein oberflächlicher Schimmelbefall kann mit Reinigungsmitteln wie Chlor, Essig oder speziellen Fungiziden entfernt werden. Ist der Schwarzschimmel schon tiefer in das Holz eingedrungen, müsst Du es abschleifen oder mit einem Hobel bearbeiten. Reinige die Oberfläche abschließend mit Essig. Schwarzschimmel solltest Du immer im Freien entfernen und dabei einen Atemschutz und Handschuhe tragen.

 

Teakholz mit Hochdruckreiniger säubern

Auf den Einsatz von überlieferten Hausmitteln oder den Hochdruckreiniger solltest Du bei der Reinigung von Teakholz besser verzichten. Damit tust Du deinen Möbeln nichts Gutes! Außer Oxalsäure und Seife solltest Du keine anderen Reinigungsmittel verwenden. Hausmittel wie Backpulver, Essig und Zitronensaft oder deren Kombination sind zum Reinigen von Teakholzmöbeln keine gute Idee. Diese aggressiven Substanzen greifen das Holz an, können zu Vergrauungen führen oder unschöne Flecken entstehen lassen. Von der Reinigung mit einem Hochdruckreiniger raten wir eher ab, sie ist aber nicht gänzlich ausgeschlossen. Führt deiner Meinung nach am Hochdruckreiniger kein Weg vorbei, solltest Du die folgenden Tipps beherzigen:

 

  1. Der Druck sollte weniger als 60 bar betragen.
  2. Der Abstand zwischen Düse und Holz sollte mindestens 30 cm betragen.
  3. Bei einer Dreifachdüse sollte der schwächste Strahl genutzt werden.

 

Teakholz-Gartenstuhl mit Hochdruckreiniger reinigen

Gehe beim Einsatz eines Hochdruckreinigers behutsam vor, um Deinen Teakholzmöbeln nicht zu schaden. © bubutu – Shutterstock.com

Teakholz pflegen

Nach der Reinigung kann das Holz gepflegt werden. Genau genommen benötigt Teakholz gar keine Pflege. Willst Du aber die ursprüngliche Farbe des Teakholzes wiederherstellen, sprich: die über die Zeit entstandene graue Patina entfernen, sollte das Möbelstück abgeschliffen werden. Alternativ kannst Du es mit einem Entgrauer oder einem Teak-Reiniger versuchen. Diese sind besonders schonend zum Holz. Ihr Nachteil ist, dass sie bei einer schon länger bestehenden Patina mehrfach angewendet werden müssen. Da die Oberfläche des Holzes durch Sonnenlicht, Kälte und Nässe ohnehin etwas rauer wird, entscheiden sich viele Besitzer für das Abschleifen. Dabei solltest Du einige Punkte beachten:

 

  • Lege Malerfolie aus, um den Staub und heruntertropfendes Öl aufzufangen.
  • Trage eine Atemschutzmaske und eine Schutzbrille.
  • Bei größeren Flächen kann ein Handschleifer oder Schleifgerät genutzt werden.
  • Da Teak sehr robust und ölig ist, bieten sich Schleifmittel aus Halbedel-, Edel- und Zirkonkorund an.
  • Normalkorund kann auch genutzt werden, ist aber nicht ganz so effektiv.
  • Für kleinere Arbeiten eignen sich Schleifpapier, Schleifschwämme oder Schleifvlies.
  • Achte darauf, dass sich das Schleifpapier für die Anwendung auf Holz eignet.

 

Beginne mit einem groben Schleifpapier mit einer 100er-Körnung. Noch gröbere Körnungen können die Struktur des Holzes verletzen. Hast Du kein Schleifgerät, leihe eines beim Fachhändler oder im Baumarkt. Feuchte das Teakholz leicht mit Wasser an, nachdem Du die erste Schicht entfernt hast. Für den Feinschliff sollte eine 180er-Körnung genutzt werden, für den letzten Schliff nutzt Du eine 240er-Körnung. Wende nur wenig Druck an und schleife immer in Richtung der Holzmaserung. Staube die Oberfläche nach jedem Schleifgang ab. Das Möbelstück kann zusätzlich mit einem Holzaufheller (auch Refresher genannt) behandelt werden. Oft reicht ein Entgrauer oder ein Holzaufheller aus. Abschließend werden die trockenen Gartenmöbel mit Teakholz-Öl, einem geeigneten Wachs oder „Teak Sealer“ bearbeitet.

 

 

Pflegemittel für Teakholz

Um Teakholz von seiner Patina zu befreien, kann man Entgrauer bzw. Teak-Reiniger nutzen, der schonender als das Abschleifen ist. Besteht die Patina schon länger, musst Du den Teak-Reiniger mehrmals anwenden. Trage den Entgrauer mit einem Schwamm auf und lasse ihn etwa eine halbe Stunde einwirken. Danach schrubbst Du mit einer nicht zu weichen Bürste die graue Schicht herunter, immer in Richtung der Maserung. Die Gartenmöbel sollten nach der Anwendung gut abgespült werden. Zusätzlich kannst Du das zu behandelnde Möbelstück mit einem Holzaufheller behandeln. Bevor das Teak-Öl aufgetragen werden kann, müssen die Möbel vollkommen getrocknet sein. Teak-Öl ist direkt auf das Teakholz abgestimmt. Es enthält Leinöl, Holzöl, Rizinusöl, Naturharze und andere Zutaten. Würde man Teakholz nur mit Leinöl behandeln, würde es zu sehr nachdunkeln. Statt Öl kannst Du aber auch ein spezielles Wachs für die Versiegelung nehmen. Du kannst zwischen farblosem und pigmentiertem Öl wählen. Teakholz-Öl hilft, die natürliche Schönheit des Holzes zu erhalten und verbessert seine Wasser- und Wetterbeständigkeit. Zudem wirkt das Öl nicht nur an der Oberfläche, sondern dringt tief in das Holz ein. Die Alternative ist ein „Teak Sealer“, der umweltfreundlicher ist und Gartenmöbel nachweislich länger als Öl schützt. Außerdem muss er nur einmal im Jahr angewendet werden.

Reinigungs- und Pflegemittel für Gartenmöbel aus Teakholz

Reinigungs- und Pflegemittel für Gartenmöbel aus Teakholz. © Purovivo.de

Teakholz wetterfest machen

Teakholz ist durch seinen hohen Kautschukanteil ohnehin schon sehr robust, wasser- und wetterbeständig. Es quillt bei Nässe nicht auf und verzieht sich nicht. Du musst deine Gartenmöbel aus Teak also nur wetterfest machen, wenn die Möbel ganzjährig draußen stehen, wenn sie so lange wie möglich halten sollen oder wenn Du ihren goldenen Farbton behalten möchtest. Durch eine Versiegelung kann das Holz noch beständiger werden. Dafür sind Pflegemittel, die Du im Baumarkt oder im Fachhandel kaufen kannst, sinnvoll. Teakholzöl, Wachs und Teak Sealer unterscheiden sich im Preis, in der Länge der Haltbarkeit und der Anzahl der Anwendungen. Teak Sealer ist länger haltbar und muss nur einmal im Jahr angewendet werden. Teak-Öl unterscheidet sich in seiner Wirkungsweise nicht von Teak Sealer. Dafür ist Teak Sealer teurer. Falls Du deine Teak-Gartenmöbel im Winter im Freien lässt und abdeckst, sorge unbedingt für ausreichende Zirkulation der Luft unter der Abdeckung, damit Du möglichst lange Freude an deinen Teakholz-Gartenmöbeln hast.

 

Teakholz einölen, lackieren & Co.

Im letzten Schritt der Pflege wird das Teakholz nochmals versiegelt, auch wenn es das nicht unbedingt nötig hätte. Eine abschließende Versiegelung bietet sich zum Beispiel an, wenn Möbel ganzjährig draußen stehen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um das Teakholz zu versiegeln: Teak-Öl, Wachs, Teak Sealer, Lack, Beize oder Lasur. Letztere empfiehlt sich nur, wenn das Teak-Holz vollkommen unbehandelt und von schlechter Qualität ist. Denn dann enthält das Teak weniger Öl, sodass eine lösemittelhaltige Lasur aufgetragen werden kann. Bei hochwertigem Holz würde eine solche Lasur nicht halten, sondern einfach abperlen. Bei Beize verhält es sich genauso. Teak-Öl, Wachs und Teak Sealer sind für die letzte Versiegelung eindeutig die besseren Mittel. Entscheide dich für ein Teakholz-Öl, staube die Oberfläche vor dem Einölen noch einmal ordentlich ab und stelle sicher, dass das Holz vollkommen trocken ist. Das Öl sollte gleichmäßig und nicht zu dick aufgetragen werden und mindestens sechs Stunden einwirken. Wiederhole das Einölen mindestens zweimal. Vor jedem Einölen polierst Du die Oberfläche gründlich mit einem Mikrofaser- oder Staubwischtuch. Eine bis zwei Wochen musst Du dich nun noch gedulden, bis das Öl getrocknet ist und nicht mehr abfärbt. Nun kannst Du Dich an deinen wie neu aussehenden Gartenmöbeln erfreuen. Eine erneute komplette Aufbereitung kannst Du vermeiden, wenn Du die Möbel mehrmals im Jahr ölst oder wachst, oder wenn Du sie jährlich mit einem Teak Sealer behandelst.

 

 

Zusammenfassung

Was sollte man über Teakholz wissen und welche Möbel aus Teak gibt es?

Teakholz ist ein Edelholz, das gern für Gartenmöbel, aber auch für Möbel im Innenbereich verwendet wird. Teak überzeugt mit seiner Robustheit, Wetter- und Wasserbeständigkeit, ist leicht zu bearbeiten und resistent gegen Pilze und Schädlinge wie Termiten. Zudem ist das Tropenholz schwer entflammbar und auch im nassen Zustand rutschfest. Neben seinen positiven Eigenschaften ist Teak optisch ein Highlight. Es besticht durch seine mittel- bis goldbraune oder auch honigbraune Farbe, mit einer feinen dunklen bis schwarzen Maserung, dem „Schwarzstreifen-Teak“. Beim Kauf von Teakholzmöbeln musst Du etwas tiefer in die Tasche greifen. Im Lagerverkauf, in Outlets und bei einigen Onlinehändlern erhält man das Holz etwas günstiger. Der Umwelt zuliebe sollte man beim Kauf streng auf das FSC-Siegel achten, das Nachhaltigkeit garantiert. Teakholzmöbel gibt es für den Garten, den Balkon oder die Terrasse; von Gartentischen und Sitzmöbeln wie Stühlen und Gartenbänken bis hin zu Hollywoodschaukeln und Gartensofas. Für den Wohnbereich kannst Du elegante Konsolentische und Dekoelemente wie Teakholzschalen und -kugeln, Möbel aus Teak-Wurzelholz oder auch Teakholzdielen kaufen. Im Laufe der Zeit bildet das Holz eine silbergraue Patina. Deren Bildung kann durch regelmäßige Pflege mit Teak-Öl verhindert werden.

 

Häufige Fragen (FAQ)

? Ist Teakholz Tropenholz?zuklappenaufklappen

Teakholz kommt aus den Regenwäldern Südostasiens und ist ein Tropenholz. Der laubabwerfende Teakholzbaum wächst in den Monsunwäldern Indiens, Myanmars, Nordthailands und in einem Teil von Laos. Neben diesen natürlichen Verbreitungsgebieten wird Teak im gesamten Tropenraum Südasiens kultiviert, seit dem 20. Jahrhundert auch in Lateinamerika und Afrika.

Mehr Informationen dazu findest Du hier.

? Wie erkennt man Teak?zuklappenaufklappen

Teak erkennt man an seiner außerordentlich attraktiven Optik. Teakholz hat eine mittel- bis goldbraune Farbe, oft mit einer feinen dunklen bis schwarzen, aber auch dunkelolivbraunen Maserung. Trotz seiner Wetterbeständigkeit kann sich die Farbe des Hartholzes verändern, was keine Auswirkungen auf seine Haltbarkeit hat. Es entsteht eine silbergraue Patina, die viele Gartenliebhaber sehr schön finden.

Mehr Informationen dazu findest Du hier.

? Was ist Teak für ein Holz?zuklappenaufklappen

Teakholz gehört zu den beständigsten Holzarten. Es ist wetter- und witterungsfest und im nassen Zustand rutschfest. Teak ist nicht sehr pflegeintensiv, da es durch seinen hohen Kautschukanteil sehr ölig ist und nicht nachbehandelt werden muss. Da es sich um ein tropisches Holz handelt, sollte beim Kauf auf die Nachhaltigkeit geachtet werden.

Mehr Informationen dazu findest Du hier.

? Ist Teakholz ein Hartholz?zuklappenaufklappen

Teakholz ist ein sehr beliebtes und hochwertiges Hartholz. Wie alle Harthölzer hat Teakholz einen hohen Faseranteil, eine enge Gefäßstruktur und eine feste, schwere Beschaffenheit. Alle Harthölzer sind Laubbäume, die langsam wachsen. Teak als tropisches Hartholz ist etwa so hart wie Buche oder Eiche, aber deutlich widerstandsfähiger gegen Pilze und Insektenbefall.

Mehr Informationen dazu findest Du hier.

Bilder - Hinweis für Websitenbetreiber

Bilder - Hinweis für Websitenbetreiber

Unsere Bilder können frei & kostenlos geteilt werden unter der Bedingung, dass unterhalb des Bildes eine Quellenangabe mit URL Verweis angebracht wird:

Beispiel zum Kopieren: Bildquelle:Purovivo.de

Über den Autor

Dierk
Über den Autor: Dierk

Dierk ist Gründer, Ideengeber und Inhaber von PuroVivo.de. Mit über 3 Millionen Produkten im Bestand kümmert er sich zusammen mit seinem Team, um die Koordination und die Weiterentwicklung des Produktvergleiches.

Bewerten Sie diese Seite

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen

1 Stern: wenig hilfreich, 5 Sterne: sehr hilfreich.

Loading...

Unsere neuesten Inspirationen

Unsere neuesten Inspirationen