Mehr als 5 Millionen Produkte im Vergleich
Wir sind Partner der größten Online Shops in Deutschland
Wie zufrieden bist Du mit diesen Suchergebnissen?
Gute Produktauswahl Umfangreiches Angebot Gute Preise Keine Produkte gefunden Angebot zu klein Zu hohe Preise Feedback absendenDanke! Dein Feedback ist anonym und wird nicht veröffentlicht
Holzgewächshäuser gibt es in verschiedenen Varianten
In einem Holzgewächshaus finden alle Deine Pflanzen schutz
Holzgewächshäuser lassen sich stilvoll in jeden Garten integrieren

Schütze deine Keimlinge mit einem großen oder kleinen Holzgewächshaus

Warum ein Holzgewächshaus kaufen, wenn man die Pflanzen auch einfach so draußen im Garten pflanzen kann? In jeder Gartenzeitung wirst Du lesen: Wenn Du richtig anbauen willst, brauchst Du ein Gewächshaus. Ein Holzgewächshaus bietet Keimlingen & Stecklingen Schutz vor kalten Tagen und Nächten, besonders im Frühjahr und Herbst, wenn die Temperaturen stark schwanken. Wenn Du als begeisterter Hobbygärtner unabhängig vom Wetter sein willst, ist ein Gewächshaus genau das Richtige für Dich, denn so werden Deine empfindliche Gewächse vor Wind, Schnee und Regen geschützt. Das Holzgewächshaus kann zusätzlich mit einem Bewässerungssystem für Pflanzen und einer Gewächshausheizung ausgestattet werden. Bei vielen Holzgewächshäusern steht der funktionale Aspekt im Vordergrund, daher sehen sie oft sehr unattraktiv im Garten aus. Ein Holz Gartenhaus muss nicht im Garten versteckt werden, denn das organische Material fügt sich harmonisch in die Umgebung ein. Holzgewächshäuser bestehen aus einem Holzrahmen und durchsichtigen Glas. Zusätzlich besitzen Holz Gewächshäuser Fenster oder Deckel, die für eine optimale Belüftung geöffnet werden können. Gewächshäuser aus Zedernholz sind besonders beliebt, da sie nicht nur optisch begeistern, sondern auch langlebig und pflegeleicht sind, und sehr gut riechen. Hast Du keinen Garten, aber möchtest gern Keimlinge züchten? Kein Problem: es gibt auch mini Holzgewächshäuser extra für den Balkon. Wenn du dich fragst, wie Du am besten ein Holz Gewächshaus selber bauen kannst, haben wir Dir ein paar hilfreiche Tipps zusammengestellt. Ein Gewächshaus aus Holz wird zum Blickfang in Deinem Garten.

Wie funktioniert ein Holzgewächshaus und welche Vorteile bietet es?

Um zu verstehen, warum so viele Hobbygärtner ein Gewächshaus aus Holz im Garten haben, muss man sich mit ihrer Funktion auseinandersetzen. Wenn Sonnenstrahlen auf das Gewächshaus treffen, wird die vorhandene Luft innerhalb des Hauses erwärmt. Da das Gewächshaus ein geschlossener Raum ist, wird die warme Luft gespeichert. Die Wärme und Luftfeuchtigkeit bieten optimales Klima für Keimlinge und Aufzucht von Pflanzen. Auch wenn draußen Unwetter herrscht, bleibt das Kima im Gewächshaus konstant und die Pflanzen sind geschützt. Damit das Gewächshaus nicht zu feucht und zu warm wird, kann das Klima mit Belüftungsfenstern und Türen reguliert werden. Eine Gewächshausheizung kann im Winter und an sonnenarmen Tagen zusätzlich helfen, die Temperatur konstant zu halten. Sehr praktisch sind auch automatische Fensteröffner und Lüftungssteuerung für Gewächshäuser.

Wie plant man ein Holzgewächshaus & ist ein Bausatz vorteilhaft?

Bevor Du mit der Planung und dem Bau Deines Holzgewächshauses beginnst, ist es wichtig sich mit dem Standort auseinanderzusetzen. Ein übliches Holz Gewächshaus mit Glas sollte in Nord-Süd Richtung ausgerichtet werden, da so die Morgen- und Nachmittagssonne optimal genutzt werden und Überhitzung vermieden wird. Damit das Gewächshaus nicht auskühlt, sollte es an einen möglichst windstillen und schattenfreien Platz gestellt werden. Je nach handwerklichen Geschick, stehen Dir drei verschiedene Baumöglichkeiten zur Auswahl: der komplette Eigenbau, ein Bausatz mit Montageanleitung oder die Montierung durch Profis. Ein Eigenbau erfordert den höchsten Planungsaufwand & ist oft mit höheren Kosten verbunden. Holzgewächshaus Bausätze sind eine preisgünstigere & praktischere Variante, da hier keine architektonische Planung und umfangreiche Vorbereitung benötigt werden. Die Monateanleitung ist bei der Selbstmontage oft inklusive. Wenn Du zwei linke Hände hast, überlässt du den Aufbau vielleicht doch besser den Profis.

Was sollte vor dem Kauf eines Gewächshauses beachtet werden?

Je nachdem was und wieviel Du in Deinem Gewächshaus anbauen möchtest, solltest Du die Größe des Hauses wählen. Wenn Du nur hin und wieder etwas anbauen willst, reicht vielleicht schon eine kleine Variante eines Holz Gewächshauses. Wie viel möchtest Du für Dein Gewächshaus ausgeben? Sei Dir bewusst, dass du ein Holz Gewächshaus instand halten musst, beispielsweise mit speziellen Holzpflegemitteln. Je nachdem, ob ein Fundament für das Haus benötigt wird, musst Du mit zusätzlichen Kosten rechnen. Informiere Dich bei der zuständigen Gemeinde, ob Du eventuell eine Baugenehmigung beantragen musst. Da der Kauf eines Holz Gewächshauses nicht günstig ist, könnte eine Versicherung gegen Glasbruch und Wetterschäden ebenso sinnvoll sein. Wenn Du nur ein kleines Budget hast, ist der Kauf eines gebrauchten Holzgewächshauses vielleicht eine gute Alternative zu einem Neubau. Der Auf- und Abbau von Gewächshäusern ist gut möglich, daher sind auch gebrauchte Modelle grundsätzlich sehr stabil.

Wird ein Fundament bei Holzgewächshäusern benötigt?

Durch ein Fundament hält Dein Gewächshaus auch schwierigen Wetterlagen stand und die Pflanzen sind zusätzlich und zuverlässig gegen Witterung geschützt. Je nachdem wie groß und wie schwer Dein Gewächshaus ist, wird die Fundamentart gewählt. Bei massiven Gewächshäusern ist ein Fundament oft unumgänglich. Mit ein wenig Geschick, kannst Du ein Fundament selbst errichten, zum Beispiel ein Streifenfundament aus Beton oder ein Holzbalkenfundament. Weitere Fundamentarten für Gewächshäuser sind Punktfundamente, Streifenfundamente und Platenfundamente. Bei Plattenfundamenten wird keine Verbindung zum Erdreich innerhalb des Gewächshauses hergestellt, daher wird diese Art von Fundament bei Hochbeeten bevorzugt. Streifenfundamente sind am beliebtesten für Gewächshäuser, da hier nur die Außenwände durch das Fundament gestützt werden. Damit das Fundament frostsicher ist, wird eine Tiefe ab 80cm bevorzugt.

Wann ist eine Baugenehmigung für ein Holzgewächshaus notwendig?

Auch auf Deinem eigenen Grundstück gibt es Gesetze, über die Du nicht selbst entscheiden kannst. Ein Gewächshaus ist ab einer bestimmten Größe im juristischen Sinne eine „bauliche Anlage“ und kann nicht nach Belieben errichtet werden. Ob daher eine Baugenehmigung für Dein Wunschgewächshaus notwendig ist, entscheidet sich nach der Bauhöhe, Art der Nutzung und wie groß die genutzte Fläche des Gewächshauses ist. Da es Unterschiede zwischen den Bundesländern in Deutschland gibt, kann Dir nur das Amt Deiner Gemeinde detaillierte Informationen über eine benötigte Baugenehmigung geben. Tipp: Am besten zeigst Du dem Bauamt einen genauen Bauplan mit Deinem Vorhaben. Wenn keine Baugenehmigung benötigt wird, lass Dir dies bestätigen, um späteren Streitigkeiten aus dem Weg zu gehen.

TOP Shops & Marken

Logo ManoMano ManoMano 35
Logo OTTO OTTO 27
Logo Aosom Aosom 11
Logo Etsy Etsy 10
Logo OBI (DE) OBI (DE) 7
Logo OBI (AT) OBI (AT) 6
Logo hagebau hagebau 6

Unsere neuesten Beiträge

Unsere neuesten Gestaltungsideen

Nächstes 
 Zurück zu den Ergebnissen
Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.