Illustration Hautjucken bei Diabetes
Ergebnisse sortieren nach Produkttypen:

Hautjucken bei Diabetes | Bestes Angebot >> alle Kategorien

Bei juckender, trockener Haut
DERMAPLAN Juckreiz Ekzempflege
Hautjucken bei Diabetes
begrenztes Angebot
35.34 EUR

 
Anbieter für dieses Produkt: (1)
Lieferkosten: ab 3.95 Euro
Anbieter: ShopApotheke

Hautjucken bei Diabetes: 167 Produkte gefunden

CANESTEN Gyn 3 Kombipackung
ab 9.99 EUR

Versand: frei
Anbieter: Vitalsana Versandapotheke
Ähnliche Artikel:
Terzolin Lösung
ab 12.85 EUR

Versand: ab 3.95 Euro
Anbieter: ShopApotheke
Ähnliche Artikel:
CANESTEN Gyn Once Kombipackung
ab 11.99 EUR

Versand: frei
Anbieter: Vitalsana Versandapotheke
Ähnliche Artikel:
HALICAR Salbe N
ab 25.49 EUR

Versand: frei
Anbieter: Vitalsana Versandapotheke
Ähnliche Artikel:
Dermaplant Salbe
ab 3.98 EUR

Versand: ab 3.95 Euro
Anbieter: ShopApotheke
Ähnliche Artikel:
Cetirizin Lösung - 1 A Pharma
ab 6.29 EUR

Versand: ab 3.95 Euro
Anbieter: ShopApotheke
Ähnliche Artikel:
AZARON Stift
ab 4.39 EUR

Versand: ab 3.95 Euro
Anbieter: ShopApotheke
DHU Halicar Salbe N
ab 8.06 EUR

Versand: ab 3.95 Euro
Anbieter: ShopApotheke
Posterine Salbe
ab 8.89 EUR

Versand: ab 3.95 Euro
Anbieter: ShopApotheke
CANESTEN Gyn 3 Vaginaltabletten
ab 6.98 EUR

Versand: frei
Anbieter: meinpaket.de
Ähnliche Artikel:
Fenistil Hydrocort Spray 0,5%
ab 7.42 EUR

Versand: ab 3.95 Euro
Anbieter: ShopApotheke
Ähnliche Artikel:
Loraderm Tabletten
ab 21.86 EUR

Versand: ab 3.95 Euro
Anbieter: ShopApotheke
Cetirizin Heumann 10 mg
ab 18.98 EUR

Versand: ab 3.95 Euro
Anbieter: ShopApotheke
Ähnliche Artikel:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt!

Über die Kategorie Hautjucken bei Diabetes

Nach diesen Begriffen wird besonders häufig gesucht: Nachts Juckende Haut, Hautjucken bei Diabetes, Hautjucken im Winter, Starkes Hautjucken, Hautjucken im Gesicht

google Anzeigen

Weitere Produktempfehlungen und günstige Angebote zum Thema Gesundheit

Hautjucken bei Diabetes

##Hautjucken bei Diabetes: Jucken der Haut entsteht durch einen Schutzreflex des Hautorgans, der dadurch entstehende Juckreiz (Pruritus) dient dazu, Schädlinge oder etwa schädliche Stoffe von der Haut fortzubringen. Hautjucken bei Diabetes - Hautjucken kann zahlreiche verschiedenartige Ursachen haben. In den meisten Fällen ist Haujucken ungefährlich. Dauerhaft auftretendes und chronisches Jucken der Haut kann jedoch ein Indikator für eine Krankheit sein.

Hautjucken bei Diabetes
Beweggründe für Hautjucken
Im Zusammenhang mit Hautjucken bei Diabetes: Kurzfristiges Hautjucken ist die Folge eines Reflexes zum Schutz der Hautoberfläche und ist typischerweise nicht weiter bedenklich. Kommt die Hautoberfläche mit Schadstoffen oder etwa Parasiten in Berührung, bringt sie das Jucken hervor. Der Organismus reagiert mit einem Kratzreflex, der bezweckt, die Ursache des Haujuckens zu beseitigen. Besteht Haujucken aber längere Zeit oder wird sogar unabstellbar, d. h., trotz Kratzen lässt das Juckgefühl nicht nach, so kann eine gravierende Infektion dahinter sich verbergen. Andauerndes Jucken der Haut sollte ärztlich untersucht und therapiert werden.

Hautjucken bei Diabetes: Nicht allein Probleme der Haut verursachen Juckreiz, ebenso andere Erkrankungen können zu Grunde liegen. Denkbare Beweggründe von Hautjucken sind zum Beispiel:
- Hautkrankheiten, wie etwa Jucken der Haut infolge Hautausschlägen
- Allergische Reaktionen, wie beispielsweise Neurodermitis oder aber auch Polenallergie (Pollinose)
- Juckreiz der Haut kann ein Anzeiger von Parasitenbefall oder etwa Pilzinfektionen sein
- Stoffwechselstörungen, Diabetes mellitus und auch Organerkrankungen
- Tumorerkrankungen können durchaus Juckreiz der Haut bewirken
- Medikamente sowie Durchblutungsstörungen
- Verschiedentliche psychische Problematiken wie auch Belastungen können Hautjucken verursachen
- Generell trockene Haut sowie Schwangerschaft können ein Urheber abgeben

Präparate wider Hautjucken

Bei Hautjucken bei Diabetes heißt es: Vor allem müssen die Verursacher für den Juckreiz der Haut ans Licht gebracht werden, das Heilverfahren richtet sich nach dem Auslöser der Probleme. Zur ersten Abschwächung werden juckreizstillende Präparate angewandt. Tritt der Juckreiz nur örtlich begrenzt auf, können diese Stellen mit Cremes und Gel kuriert werden. Ist der ganze Organismus betroffen, werden auch Kautabletten angewendet. Bei lokalem Juckreiz kann ebenfalls eine Abkühlung der einbezogenen Stelle helfen. Langfristig gibt es jedoch keine effektiven Mittel, welche wider Hautjuckreiz helfen. Hautjucken bei Diabetes: Deswegen ist es sehr zentral, nach den Auslösern zu forschen und selbige unter Kontrolle bringen zu lassen.

Hautjucken bei Diabetes - So bleibt Ihre Haut gesund

Hautjucken bei Diabetes - Einige Verursachern von Hautjucken können Sie abwenden, dadurch, dass Sie gut auf sich und aber auch Ihre Haut achtgeben. Viele Erkrankungen lassen sich also schon vor dem Entstehen vermeiden: Beugen Sie trockener oder empfindlicher Haut vor, indem Sie sparsam sowie keineswegs zu heiß duschen, cremen Sie sich gegebenenfalls ein. Achten Sie auf eine körperbewusste sowie ausgeglichene Ernährung und achten Sie auf genügende Flüssigkeitszufuhr - das stärkt Ihr Abwehrsystem und Sie beugen automatisch einigen Erkrankungen vor, die Jucken der Haut bedingen können. Meiden Sie außerdem lang andauernden Stress, dieser schädigt Ihre Haut und kann Hautjuckreiz (Hautjucken bei Diabetes)synthetisieren.